FC Barcelona Dienstag, 20. Oktober 2020
21:00 Uhr
Ferencvárosi TC
5:1
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Lionel Messi 27. / Elfmeter  (Lionel Messi)
2 : 0 Torinfos im Ticker Ansu Fati 42. / Rechtsschuss  (Frenkie de Jong)
3 : 0 Torinfos im Ticker Coutinho 52. / Rechtsschuss  (Ansu Fati)
3 : 1 Torinfos im Ticker Igor Kharatin 70. / Elfmeter  (Tokmac Nguen)
4 : 1 Torinfos im Ticker Pedri 82. / Rechtsschuss  (Ousmane Dembélé)
5 : 1 Torinfos im Ticker Ousmane Dembélé 89. / Rechtsschuss  (Lionel Messi)

90'
Fazit:
Mit 5:1 besiegt der FC Barcelona den ungarischen Meister Ferencváros letztlich sehr deutlich. Dabei wurde die Partie in den letzten 22 Minuten noch einmal unfreiwillig spannend, als Piqué seiner Mannschaft mit dem dilettantischen Foul, das neben dem Elfmeter auch eine Rote Karte nach sich zog, einen Bärendienst erwies. Die Ungarn verkürzten vom Punkt und drückten in der Folgezeit auf den Treffer zum 2:3, der eine Weile lang durchaus in der Luft lag. Dann aber machte Dembélé erst mit einer Vorlage für Pedri und dann mit einem Gewaltschuss unter die Latte den Deckel auf die Partie. Damit übernimmt Barca die Tabellenführung und geht mit breiter Brust am Samstag in den Clásico. Ferencváros muss hingegen im zwölften Pflichtspiel die erste Niederlage der neuen Saison einstecken.
90'
Spielende
90'
Messi bringt den fälligen, ruhenden Ball aus 17 Metern sehenswert hoch aufs Torwarteck, wo Dénes Dibusz mit einer sehenswerten Flugeinlage parieren kann. Das dürfte es gewesen sein.
90'
Gelbe Karte für Adnan Kovačević (Ferencvárosi TC)
Kovačević langt übel gegen Dest zu, dessen Tempodribbling kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt wird. Der Barca-Spieler muss kurz behandelt werden, kann dann aber weitermachen.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89'
Tooor für FC Barcelona, 5:1 durch Ousmane Dembélé
Die Blaugrana erhöhen auf 5:1. Das Tor gehört dabei in erster Linie Pedri, der Messi perfekt in die Schnittstelle bedient. Der Argentinier macht die Kugel dann geduldig fest und legt für den besser postierten Dembélé nach rechts ab. Der Franzose wuchtet die Kugel aus acht Metern hoch in die Maschen. Gegen diesen Gewaltschuss hat Dibusz nicht den Hauch einer Abwehrchance.
89'
Der Ferencvarósi TC hat noch nicht mit diesem Spiel abgeschlossen. Neto wehrt einen strammen Schuss aus 13 Metern zu ungenau ins Zentrum ab, sodass Gergő Lovrencsics noch zum vielversprechenden Nachschuss kommt, den er allerdings deutlich über den Kasten setzt.
86'
Wieder Dembélé, dessen Schuss aus zwölf Metern aber geblockt wird. Der ehemalige Dortmunder belebt die Offensive der Blaugrana merklich.
85'
Gelbe Karte für Igor Kharatin (Ferencvárosi TC)
Torschütze Kharatin grätscht seitlich von hinten in de Jong rein. Glasklare Gelbe Karte.
82'
Tooor für FC Barcelona, 4:1 durch Pedri
Auf der anderen Seite machen zwei Einwechselspieler mit dem Konter nun aber wohl den Deckel auf die Partie. Dembélé marschiert alleine bis zur Grundlinie und hat dann trotz vier Gegenspieler vor sich das Auge für den zentralen Pedri, der im Rückraum sträflich frei ist. Der Neuzugang kann sich am Elfmeterpunkt die Ecke aussuchen und entscheidet sich für die linke untere Ecke. Der Schuss könnte zwar platzierter sein, ist allerdings hart genug, sodass Dibusz die Flugbahn nicht mehr entscheidend ablenken kann. Das Spielgerät schlägt im Kasten von Ferencváros ein, die damit endgültig geschlagen sein dürften.
82'
Die nächste enge Szene. Isael nimmt eine Flanke aus dem rechten Halbfeld etwas zu ungenau an, sodass Busquets einen Block anbringen kann. Knapp.
79'
Die Ungarn drücken weiter. Somália schickt Heister, der allerdings auf dem linken Flügel im Abseits steht. Durch die Rote Karte von Piqué ist es inzwischen ein komplett anderes Spiel.
77'
Einwechslung bei Ferencvárosi TC -> Gergő Lovrencsics
77'
Auswechslung bei Ferencvárosi TC -> Endre Botka
76'
Für den blassen Pjanić übernimmt nun Busquets, der zusätzliche Sicherheit in die Defensive bringen soll. Eine Viertelstunde muss die Blaugrana allerdings noch überstehen.
76'
Einwechslung bei FC Barcelona -> Busquets
76'
Auswechslung bei FC Barcelona -> Miralem Pjanić
75'
Da ist die Chance, allerdings zappelt der Schuss aus sieben Metern und spitzem Winkel nur am Außennetz.
74'
Die Gäste drücken nun und werfen alles nach vorne. Bei Barca lauert lediglich Messi auf Kontergelegenheiten. Die restlichen acht Feldspieler sine allesamt mit dem Verteidigen beschäftigt. Noch findet Ferencváros aber keine Lücke.
71'
Koeman reagiert und bringt einen weiteren Mann für die Innenverteidigung, in die der Platzverweis von Piqué eine Lücke gerissen hat. Die Ungarn reagieren aber ebenfalls und bringen nun zwei frische Offensivspieler. Die Botschaft ist klar: Der Anschlusstreffer soll her.
71'
Einwechslung bei Ferencvárosi TC -> Róbert Mak
71'
Auswechslung bei Ferencvárosi TC -> Oleksandr Zubkov
71'
Einwechslung bei Ferencvárosi TC -> Franck Boli
71'
Auswechslung bei Ferencvárosi TC -> Tokmac Nguen
70'
Einwechslung bei FC Barcelona -> Ronald Araújo
70'
Auswechslung bei FC Barcelona -> Coutinho
70'
Tooor für Ferencvárosi TC, 3:1 durch Igor Kharatin
Igor Kharatin wartet lange und vollstreckt dann flach ins rechte untere Eck, als Neto sich auf den Weg in die linke Ecke macht. Souveräner Strafstoß, mit dem die Ungarn zumindest zum Ehrentreffer kommen. Vielleicht geht in Überzahl ja sogar noch was.
68'
Rote Karte für Piqué (FC Barcelona)
Der Routinier bekommt für diese grob fahrlässige Aktion die Rote Karte gezeigt. Bitter! Damit fehlt der 33-Jährige im wichtigen Gruppenspiel gegen Juventus und erweist seiner Mannschaft einen regelrechten Bärendienst.
68'
Elfmeter für Ferencváros! Nguen macht einen hohen Ball fest und wird von Piqué als letzter Mann umgerissen.
66'
Die neuen Leute im blau-roten Dress haben durchaus Lust, sich ebenfalls in die Torschützenliste einzutragen. Die Katalanen bleiben aber beim sehr geduldigen Kurzpass-Spiel, während Ferencváros um Schadensbegrenzung bemüht ist und extrem tief steht.
63'
Jetzt beginnt das Schonprogramm doch. Koeman wechselt gleich dreifach, während auch die Gäste ihre ersten zwei Optionen ziehen.
63'
Einwechslung bei Ferencvárosi TC -> Marcel Heister
63'
Auswechslung bei Ferencvárosi TC -> Eldar Čivić
63'
Einwechslung bei Ferencvárosi TC -> Somália
63'
Auswechslung bei Ferencvárosi TC -> Aïssa Laïdouni
63'
Einwechslung bei FC Barcelona -> Ousmane Dembélé
63'
Auswechslung bei FC Barcelona -> Trincão
62'
Einwechslung bei FC Barcelona -> Pedri
62'
Auswechslung bei FC Barcelona -> Ansu Fati
62'
Einwechslung bei FC Barcelona -> Junior Firpo
62'
Auswechslung bei FC Barcelona -> Sergi Roberto
59'
Messi wuselt sich im Zentrum hindurch und vernascht erst Blažič, ehe Kovačević den Argentinier per Bodycheck zu Fall bringt. Eine Gelbe Karte gibt es zwar nicht, dafür einen weiteren Freistoß aus ca. 24 Metern. Der Zauberfloh probiert es erneut direkt, jagt das Leder aber in die Mauer.
58'
Für den FC Barcelona steht am Samstag der Clásico gegen Real Madrid auf dem Programm. Noch denkt Ronald Koeman allerdings nicht daran, etwaige Leistungsträger in Hinblick auf das Spiel aller Spiele zu schonen und vom Platz zu nehmen. Alle Akteure glänzen momentan aber auch durch viel Spielfreude und lassen das Leder mit viele Kurzpässen durch die eigenen Reihen zirkulieren.
55'
Die Katalanen lassen den Ball weiter ungestört durch die eigenen Reihen laufen. Die Ungarn kommen kaum noch an den Ball.
52'
Tooor für FC Barcelona, 3:0 durch Coutinho
Nichts zu machen für Ferencváros. Barca kombiniert sich ungestört in den gegnerischen Sechzehner und legt den Ball dann gefühlt 20 Mal quer, ehe eine Hacken-Weiterleitung von Ansu Fati Coutinho in optimaler Schussposition erwischt. Der Brasilianer nimmt aus 14 Metern Maß und hat noch zusätzlich Glück, dass Endre Botka seinen strammen Schuss unhaltbar für Dénes Dibusz ins kurze Eck abfälscht. Das 3:0 dürfte die endgültige Vorentscheidung in einem Spiel sein, an dem der 31-fache ungarische Meister inzwischen nur noch passiv teilnimmt.
50'
Ferencváros geht auf einmal aggressiv ins Pressing. Die Blaugrana können sich daraus aber spielerisch befreien und haben beim Vorstoß erstmals richtig viel Platz. Am Ende macht Trincão es aber an der Strafraumgrenze selbst. Sein flacher Distanzschuss ist zu zentral. Dibusz kann das Leder sicher unter sich begraben.
49'
Fast drei Minuten dauert es, ehe die Gäste erstmals in Ballbesitz kommen, den sie prompt wieder verlieren. Barca zieht gegen tief stehende Gegner, die sich heute Abend gewiss nicht abschließen lassen wollen, das gewohnte Ballbesitz-Spiel auf.
46'
Weiter geht's in Katalonien. Beide Mannschaften kehren unverändert aufs Feld zurück.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit geht eine flotte Begegnung mit der 2:0-Führung der favorisierten Blaugrana in die Pause. Ferencváros begann mutig und bemühte sich um spielerische Lösungen. Um ein Haar wären die Gäste dabei sogar mit 1:0 in Führung gegangen, als Isael einen wuchtigen Schuss ans Lattenkreuz setzte. Dann jedoch konnte die Defensive einen durchstartenden Messi nicht stoppen, was in den Strafstoß mündete, den der Argentinier standesgemäß zur Führung verwandelte. Kurz vor der Pause erhöhte Ansu Fati mit einem absoluten Zuckertor dann noch auf 2:0. Die Gäste können auf ihre Leistung im ersten Champions-League-Gruppenspiel seit 25 Jahren dennoch stolz sein. Insbesondere Nguen stellte die Barca-Abwehr immer wieder vor Probleme.
45'
Ende 1. Halbzeit
44'
Gelbe Karte für Eldar Čivić (Ferencvárosi TC)
Eldar Čivić, der auf seiner linken Abwehrseite gegen einen bärenstarken Trincão mehrfach überrannt wurde, hat nun genug. Mit nach oben gezogenem Bein grätscht er den Portugiesen um. Mit der Gelben Karte ist er gut bedient.
42'
Tooor für FC Barcelona, 2:0 durch Ansu Fati
Was für ein Sahnetor! Unglaublich, was Ansu Fati da zur 2:0-Führung aufs Spielfeld zaubert! Der Youngster legt die Kugel am Strafraum auf Frenkie de Jong ab, der das Leder dann über alle Abwehrspieler hinweg chippt. Ansu Fati startet im richtigen Moment und setzt das Leder dann volley mit viel Gefühl rechts am chancenlosen Dénes Dibusz vorbei ins Tor.
39'
Das ist zu wenig von den Gästen. Erneut macht Nguen einen Pass in die Tiefe fest, verteidigt das Leder gegen zwei Katalanen und schickt dann Oleksandr Zubkov in die Tiefe. Der Ukrainer setzt seinen Schuss aus ca. 14 Metern dann aber viel zu überhastet mehrere Meter rechts am Tor der Blaugrana vorbei.
37'
Latte für Barcelona! Sergi Roberto schickt Messi, der ein paar Meter macht und aus acht Metern hoch über Dibusz abschließt. Der stramme Schuss knallt gegen die Latte, ehe der Linienrichter allerdings die Abseitsfahne hebt. Der Treffer hätte nicht gezählt.
36'
Glanzparade von Dénes Dibusz! Der emsige Trincão tankt sich rechts nach vorne und findet im Zentrum Ansu Fati, der die Kugel direkt aus sieben Metern flach aufs Gästetor knallt. Der Ferencváros-Keeper ist am Boden und kann den Schuss per Fußabwehr entschärfen.
35'
Eldar Čivić setzt sich über links durch und schlägt eine scharfe, halbhohe Flanke ins Zentrum. Neto ist allerdings vor Oleksandr Zubkov am Ball und kann das Leder sicher festhalten. Dieser Vorstoß zeigt dennoch, dass die Katalanen defensiv weiter aufmerksam bleiben müssen.
32'
Gelbe Karte für Aïssa Laïdouni (Ferencvárosi TC)
Mit viel Anlauf rauscht Aïssa Laïdouni in Sergi Roberto hinein und erwischt den Barca-Spieler mit voller Wucht an der Seitenlinie. Für diesen Check gibt es die erste Gelbe Karte der Partie, die definitiv in Ordnung geht.
30'
Mit dem Tor im Rücken kann Barca es nun deutlich ruhiger angehen lassen und wieder geduldig auf den Ballbesitz zu gehen. Den Gästen fallen zumeist nur hohe Bälle und Pässe in die Tiefe ein, die wegen der starken Präsenz von Nguen in der Sturmspitze aber durchaus vielversprechend sind. Die Ungarn lassen sich dennoch tiefer in die eigene Hälfte drücken.
27'
Tooor für FC Barcelona, 1:0 durch Lionel Messi
Das lässt sich der Zauberfloh natürlich nicht nehmen. Messi visiert präzise die rechte untere Ecke an. Dibusz hat die Ecke zwar, allerdings ist das Leder derartig nah am Pfosten, dass das Spielgerät dort auch sicher einschlägt. 1:0 für die Blaugrana.
26'
Elfmeter für Barcelona! Messi lässt im Dribbling gleich zwei Spieler stehen, ehe der dritte Mann ihn von den Beinen holt. Klare Sache.
25'
Insgesamt fehlt den Katalanen noch die Dynamik. Das Spiel der Blaugrana wirkt ziemlich festgefahren und statisch. Die Koeman-Truppe hat zwar mit 59% den leichten Vorteil im Ballbesitz, kommt aber zu selten aus dem Spiel heraus durch.
22'
Der nächste Barca-Freistoß aus 17 Metern rechts zum Tor ist ebenfalls Chefsache. Messi macht es dieses Mal aber nicht selbst, sondern legt den Ball quer für Coutinho, dessen Schuss von der Strafraumgrenze aus deutlich am Kasten der Ungarn vorbeigeht.
20'
Lattenkreuz! Wahnsinn! Das hätte jetzt wiederum das 1:0 für die Gäste sein können! Nguen glänzt mit einer unglaublichen Ballannahme, macht einen hohen Ball fest und hat dann die Geduld, um auf nachrückende Spieler zu warten. Er legt auf Isael ab, der das Leder aus ca. zehn Metern ans rechte Lattenkreuz nagelt. Der Ball springt im Rücken von Neto ins Feld zurück. Riesenglück für die Blaugrana!
17'
Da ist die erste Großchance für Barca, die allerdings ungenutzt bleibt. Ansu Fati legt für Messi ab, der aus 16 Metern das linke untere Eck anvisiert. Dibusz taucht runter und lässt den Ball direkt vor die Füße von Ansu Fati abklatschen. Anstatt das Spielgerät in die Maschen zu jagen, legt dieser aber uneigennützig ins Zentrum ab, wo Kovačević den Ball vorm einschussbereiten Coutinho klären kann. So bleibt der Torwartfehler ungestraft.
15'
Barcelona ist inzwischen klar am Drücker, kommt allerdings nicht zu zwingenden Torchancen. Die Katalanen spielen gegen gut postierte Ungarn geduldig auf Ballbesitz.
12'
Messi wird im Tempodribbling gelegt und führt den fälligen Freistoß aus ca. 32 Metern selbst aus. Der Direktversuch geht aber deutlich daneben und landet links im Toraus.
10'
Hoppla! Ein Pass in die Tiefe findet Tokmac Nguen, der die Kugel mitnimmt, Clément Lenglet stehen lässt und das Leder mit einem wuchtigen Schuss an die Unterkante der Latte knallt, von wo aus er ins Netz klatscht. Erst dann geht die Fahne des Assistenten hoch. Der VAR schaut noch einmal drauf, bestätigt die Abseitsposition dann aber. Die Ungarn setzen trotzdem mit dieser Szene ein erstes Ausrufezeichen.
9'
Sergiño Dest holt einen Eckball heraus, den Coutinho hoch ins Zentrum bringt. Lenglet schraubt sich nach oben, köpft das Leder aus sechs Metern aber deutlich über das Gästetor. Abstoß Ferencváros.
6'
Blažič legt Fati vor dem eigenen Sechzehner. Das gibt einen vielversprechenden Freistoß aus ca. 24 Metern halblinker Position. Messi knallt das Leder hart und platziert aufs Torwarteck. Dibusz lässt sich davon aber nicht überrumpeln und pflückt das Geschoss sicher aus der Luft.
4'
Die Gäste aus Ungarn beginnen frech. Der Außenseiter scheint nicht gewillt zu sein, sich in die eigene Hälfte drängen zu lassen. Die Rebrov-Elf agiert im gewohnten 4-2-3-1 und sucht nach spielerischen Lösungen.
1'
Der Ball rollt im leeren Camp Nou. Barca läuft in den gewohnten blau-roten Farben auf. Die Gäste aus Ungarn sind komplett in Weiß gekleidet. Los geht's.
1'
Spielbeginn
Das Spiel kommentiert übrigens Dennis Koch heute Abend für Euch am Liveticker.
Es ist übrigens das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in einem Pflichtspiel überhaupt. Die Katalanen spielten bislang ein Mal zuhause gegen einen Gast aus Ungarn und konnten dieses Spiel gegen Vasas FC mit 3:1 gewinnen. Ferencváros hingegen reiste drei Mal in der Vereinsgeschichte nach Spanien und blieb bei zwei Remis und einer Niederlage dort bislang noch sieglos. Letzte Saison gastierten die Ungarn im Rahmen der Europa League bei Espanyol Barcelona und entführten dort beim 1:1-Remis immerhin einen Zähler als Katalonien.
In allen elf Pflichtspielen der Saison 2020/21 blieb das Team aus Budapest unbesiegt. Nach Rotation beim jüngsten 2:0-Auswärtssieg bei Kisvárda FC vom vergangenen Freitag kehren heute dabei Oleksandr Zubkov, Eldar Čivić, Dávid Sigér, Endre Botka und Miha Blažič in die Startformation zurück. Abraham Frimpong, Gergő Lovrencsics, Marcel Heister und Franck Boli sitzen derweil nur auf der Bank. Michal Škvarka steht gar nicht erst im Kader.
Bei Ferencvárosi TC läuft es derweil wie geschmiert. Die Mannschaft aus Budapest holte in der nationalen Liga 13 von 15 möglichen Punkten und musste bei zwölf Treffern in fünf Partien nur drei Gegentore hinnehmen. In den Qualifikationsrunden zum Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse konnten zudem der Reihe nach Djurgårdens IF, Celtic Glasgow, Dinamo Zagreb und Molde FK eliminiert werden. Der 31-fache Ungarische Meister darf damit erstmals seit der Saison 1995/96 wieder an der Champions-League-Gruppenphase teilnehmen.
Unter dem neuen Coach Ronald Koeman verlief der Saisonstart bislang durchwachsen. Die Katalanen holten nur sieben von zwölf möglichen Zählern und verloren am Samstag auswärts bei Getafe mit 0:1. Dementsprechend gibt es heute vier Veränderungen an der Startformation. Ansu Fati, Trincão, Coutinho und Miralem Pjanić starten heute von Beginn an. Draußen bleiben dafür Busquets, Antoine Griezmann, Ousmane Dembélé und Pedri (alle vier Bank).
Dabei haben die Blaugrana sich viel vorgenommen für die Saison 2020/21. Mit 2:8 scheiterten die Katalanen gerade erst im Viertelfinale des Finalturniers in Portugal. Schon davor stand in der spanischen Liga nach zwei Meisterschaften in Folge nur Platz zwei in der Abschlusstabelle zu Buche. Entsprechend groß fiel der Umbruch im Sommer aus. Mehrere Leistungsträger von Suárez und Turan über Vidal und Semedo bis hin zu Arthur und Pérez verließen den Verein.
Guten Abend und herzlich willkommen zum ersten Spieltag der UEFA Champions League 2020/21! Am heutigen Abend empfängt in der Gruppe G der FC Barcelona den ungarischen Meister Ferencvárosi TC. Los geht es in Camp Nou um 21:00 Uhr.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten