18.03.2017 14:24 Uhr

Sagnol: "Bayern zurzeit besser als Real"

Willy Sagnol erwartet zwischen dem FC Bayern und Real Madrid ein Duell auf Augenhöhe
Willy Sagnol erwartet zwischen dem FC Bayern und Real Madrid ein Duell auf Augenhöhe

Ex-Bayern-Spieler Willy Sagnol erwartet im anstehenden Champions-League-Viertelfinale zwischen dem deutschen Rekordmeister und Real Madrid ein Duell auf Augenhöhe - mit leichten Vorteilen für den FC Bayern. Zwischen Dortmund und Monaco könnte es in den Augen des Franzose zu einer "explosiven Partie" kommen.

Real Madrid sei als Titelverteidiger einerseits "der Favorit auf den Gesamtsieg", sagte der seit Samstag 40-Jährige im Interview mit dem "kicker", gleichzeitig spreche die aktuelle Form eher für den Tabellenführer der Bundesliga: "Zurzeit spielt der FC Bayern besser, Real war in den letzten Wochen nicht so stark."

Unter dem Strich erwartet Sagnol ein "ganz enges Duell, es wird kein 4:0 oder 5:1 geben". Dass der FC Bayern schon im Hinspiel ein Heimspiel hat, ist für den ehemaligen französischen Nationalspieler kein Nachteil. Dass Carlo Ancelotti die Madrilenen bis vor zwei Jahren selbst betreute, ist für Sagnol aber auch kein Vorteil: "Er ist seit fast zwei Jahren weg, Real spielt inzwischen einen anderen Fußball."

Während Sagnol die Stärken Reals eher bei den Individualisten und in dem offensiven Potenzial sieht, gefällt ihm die Ausrichtung des FC Bayern besser. "Die Bayern machen weiter vorne Druck und spielen mit mehr Aggressivität", so der 40-Jährige, "Real ist im Aufbau mehr ausrechenbar."

"...das kann tödlich sein"

Das Duell zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco kann laut Sagnol zu einer "explosiven Partie" werden, "weil beide Mannschaften nur nach vorne spielen. Es wird ein interessanter Vergleich und sicher schön anzuschauen." 

Trotz der offensiven Gala gegen Manchester City hat Sagnol bei den Monegassen auch einige Schwachstellen ausgemacht: "Fußball ist immer eine Frage der Balance zwischen Defensive und Offensive. Darauf kommt es für beide Teams an. Und Monaco hatte gegen ManCity in beiden Spielen nach der Pause physische Probleme, das kann in der Champions League tödlich sein."

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico