Neuchâtel Xamax FCS Sonntag, 11. November 2018
16:00 Uhr
Grasshopper Club Zürich
2:3
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Julien N'Goy 30. / Rechtsschuss  (Nabil Bahoui)
0 : 2 Torinfos im Ticker Nedim Bajrami 59. / Rechtsschuss  (Raphael Holzhauser)
0 : 3 Torinfos im Ticker Aimery Pinga Maria 65. / Rechtsschuss  (Julien N'Goy)
1 : 3 Torinfos im Ticker Raphaël Nuzzolo 69. / Rechtsschuss  (Charles-André Doudin)
2 : 3 Torinfos im Ticker Raphaël Nuzzolo 87. / Rechtsschuss  (Charles-André Doudin)

90'
Spielfazit:
Es war ein riesiger Kampf zum Schluss dieser Partie. Ein Kampf deshalb, weil Xamax sich in der zweiten Hälfte entscheidend steigern konnte, offensiv viel mehr zustande brachte und dann aber trotzdem in den entscheidenden Momenten GC das Zepter übernahm. Bajrami erzielte das 2:0 in einer Phase, in der Xamax enorm stark war und auch das 3:0 von Pinga, welches nur einige Minuten später fiel und sich zu Schluss als entscheidend entpuppte, fiel zu einem Zeitpunkt, zu dem Xamax voll im Saft war. Nuzzolo zeigte auf seine schwache erste Hälfte ein tolle Reaktion mit zwei Toren, die Xamax noch einmal hoffen liessen. Am Schluss reichte es dann nach einer hochspannenden Schlussphase dann aber nich zu drei Punkten und dementsprechend übernimmt Xamax vorerst die rote Laterne.
90'
Spielende
90'
Und wieder Ramizi, der den Ball, praktisch alleine vor dem Tor stehend, in die Arme von Lindner köpft. Das wahr wohl die letzte Gelegenheit...
90'
Ramizi vergibt die Ausgleichsmöglichkeit aus nächster Nähe und es gibt noch einen Eckball.
90'
Sechs Minuten werden auf der Maladière nachgespielt. Es bleibt also noch genug Zeit für Neuenburg den Ausgleich zu schaffen!
90'
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Aleksandar Cvetković
90'
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Raphael Holzhauser
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90'
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Petar Pusic
90'
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Nedim Bajrami
87'
Tooor für Neuchâtel Xamax FCS, 2:3 durch Raphaël Nuzzolo
Nuzzolo erzielt den Treffer zu seinem Doppelpack und zum wichtigen Anschlusstreffer aus Sicht der Neuenburger. Mit einem wuchtigen Schuss aus 16 Metern bezwingt er Lindner, der den Ball an den Pfosten lenkt, zwar knapp, aber er bedingt ihn und setzt damit den Startschuss für eine hitzige Schlussphase!
85'
Nuzzolo vergibt die Riesenchance auf einen weiteren Treffer und vor allem auf das so eminent wichtige 2:3 aus Sicht der Neuenburger. Aus sieben Metern verfehlt er das Tor aus der Drehung nur knapp.
83'
Thorsten Fink wechselt Pinga aus, der heute eine sehr gute Partie gezeigt hat und dem beinahe ein Doppelpack gelungen wäre.
83'
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Nikola Sukacev
83'
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Aimery Pinga Maria
80'
Laurent Walthert mit einer Glanzparade gegen den angestürmten Pinga Maria, der nach einem Konter der Hoppers aus einem relativ scharfen Winkel abschliesst und die endgültige Entscheidung eigentlich auf dem Fuss hat. Der Neuenburger Schlussmann hält mit dieser Tat sein Team allerdings im Spiel. Noch ist alles möglich für Xamax.
79'
Schöner Vorstoss Ajetis, der einen Seitenwechsel von Holzhauser grandios kontrolliert und dann den Ball auf das Tor der Gastgeber zu schlenzen versucht. Sein Versuch ist allerdings nicht ganz so erfolgreich wie die Annahme davor.
76'
Zu energisches Einsteigen von Doudin wird zurecht mit einer weiteren Gelben Karte in dieser Partie bestraft.
76'
Gelbe Karte für Charles-André Doudin (Neuchâtel Xamax FCS)
75'
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Max Veloso
75'
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Thibault Corbaz
75'
Die tolle Phase von Xamax ist wieder etwas abgeklungen. Es läuft jetzt die Schlussviertelstunde, aber entschieden ist noch lange nichts.
75'
Die tolle Phase von Xamax ist wieder etwas abgeklungen. Es läuft jetzt die Schlussviertelstunde, aber entschieden ist noch lange nichts.
72'
Erste Auswechslung auf Seiten Decastels, der seinen sehr grossgewachsenen Mittelstürmer aus dem Verkehr zieht und an seiner Stelle Mulaj bringt. Ademi war heute zweitweise sehr unglücklich vor dem Tor, was den Wechsel natürlich rechtfertigt.
71'
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Liridon Mulaj
71'
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Kemal Ademi
70'
Tooor für Neuchâtel Xamax FCS, 1:3 durch Raphaël Nuzzolo
Und das ist das so wichtige Anschlusstor für Xamax. Und wieder ist es Nuzzolo, der die Kugel gekonnt aus ca. 14 Metern an Lindner vorbeizirkelt und so die Hoffnung auf ein Comeback Xamax' wieder aufleben lässt.
68'
Xamax mt viel Elan aber noch mehr Unvermögen vor dem Tor der Gäste. Bevor das 3:0, nein schon bevor GC das 2:0 schoss, hätten die Neuenburger den Ausgleich eigentlich schon erzielen können. Schade, denn jetzt wird es enorm schwierig.
66'
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:3 durch Aimery Pinga Maria
Und das ist das 3:0 für GC! N'Goy setzt sich im Mittelfeld gegen Pickel sehr gut durch und spielt dann den entscheidenden Schnittstellenpass auf Ping, welcher die Kugel nur noch an Walthert vorbeizuschieben braucht! Ist das bereits der Genickbruch aus Sicht von Xamax?
65'
Kurze Unterbrechung nach dem Lindner sich wohl leicht am Fuss verletzt hat. Jetzt kann es aber weitergehen.
62'
Für Xamax kam die GC-Führung zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Nachdem die Neuenburger immer besser ins Spiel finden konnten, schlägt Bajrami genau im richtigen Moment ein. Jetzt wird es spannend, wie sie diesen Treffer wegstecken wollen.
59'
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:2 durch Nedim Bajrami
Was für ein Tor von Nedim Bajrami! Bis in den Xamax-Strafraum vorgedrungen kugelt Bajrami seinen Gegenspieler Gomez gekonnt aus und schlenzt die Kugel dann sauber ins rechte obere Eck! Eine richtige Augenweide dieser Treffer! Und vor allem kam er genau zum richtigen Zeitpunkt.
55'
In den letzten Minuten scheint es so, als habe Xamax richtig Feuer entfacht! Kamber nun mit dem nächsten gewillten Abschluss. Und obwohl das Spielgerät über Lindner Tor fliegt zeigt Xamax, dass es gewillt ist, hier unbedingt und möglichst schnell den Ausgleich zu realisieren.
54'
Jetzt doch noch die erste Offensivaktion der Gäste und diese war nicht einmal ungefährlich! Charles-André Doudin bringt den Ball vom rechten Flügel mit einer schönen Flanke zur Mitte. Leider war das Zuspiel nicht allzu genau und GC kann deshalb klären.
51'
GC startet wie erwartet besser in diese zweite Hälfte, investiert mehr ins Offensivspiel und macht es Xamax gleichzeitig enorm schwer vor den gegnerischen Kasten zu kommen. Xamax noch mit keinem bedeutendem Vorstoss in Richtung des GC-Tors.
48'
Nächste hochkarätige Chance für die Gäste aus Zürich! Pinga Maria spielt den Ball von der linken Seite vors Tor von Xamax, wo Kamber in den Ball rutscht und diesen an den linken Pfosten befördert. Glück für die Neuenburger, das der Ball vom Gehäuse wegspringt und Walthert das Spielgerät dann festhalten kann!
46'
Auf geht's in die zweite Halbzeit dieses Kellerduells!
46'
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Samir Ramizi
46'
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Geoffrey Tréand
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zu Anfang war es einer sehr ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften waren defensiv sehr gut organisiert, haben dem Gegner die Räume eng gemacht und gleichzeitig immer wieder probiert, nach vorne Chancen zu kreieren. In der 31. Minuten war GC dann verdient erfolgreich. Bahoui bewies seine Übersicht und lancierte seinen Teamkollegen N'Goy punktgenau. Danach kam von Xamax in der Offensive gar nichts mehr und GC versuchte es mit dem ein oder anderen Abschluss. Jetzt wird es spannend zu sehen sein, wie Xamax in der zweiten Halbzeit versuchen wird, möglichst schnell den Ausgleich und dann vermutlich die Führung zu erzielen.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Letzter Eckball für Xamax vor der Halbzeitpause: Der Ball von Tréand viel zu weit getreten. Das reicht nicht um gefährlich zu werden.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43'
Der Beleg für die Offensivflaute der Gastgeber im gegnerischen Strafraum: Lediglich zwei Ballkontakte gab es der Neuenburger im Strafraum von Lindner. Sie schaffen es gar nicht in die Gefahrenzone der Hoppers. Da müssen in der zweiten Halbzeit unbedingt Ideen her!
41'
Bislang keine Reaktion der Neuenburger auf den Rückstand in der 31. Minute. Mit dem Ausgleich wird es für Decastels Equipe vor der Halbzeit wohl nichts mehr. Erstaunlich, denn auch die Neuenburger waren bis zum Rückstand offensiv sehr bemüht.
39'
Bezüglich der Eckbälle für GC ist das Halbe Duzend nun voll. Aber auch dieser Eckball, wieder von Holzhauser getreten, bringt nicht den gewünschten Erfolg.
37'
Xamax in ihrem Offensivspiel im Vergleich zu den Anfangsminuten wie betäubt. Die Neuenburger sind dem Kasten der Gäste in den vergangenen paar Minuten nicht mehr näher gekommen.
34'
GC macht gleich munter weiter. Zweimal hintereinander kann Holzhauser einen Eckball für die Zürcher treten. Zweimal ohne Erfolg, es wird im Anschluss nicht weiter gefährlich für die Gastgeber.
31'
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:1 durch Julien N'Goy
Tor für die Gäste aus Zürich! Mit einem tollen Schnittstellenpass von Bahoui zwischen die beiden Innenverteidiger von Xamax lanciert er N'Goy, der die Kugel dann aus circa sechs Metern ins Tor von Walthert befördert. Die Führung der Gäste ist sicher nicht unverdient.
29'
Auf Seiten von Xamax ist es unter anderen vor allem Kamber, der bisher eine sehr ansprechende Leistung zeigt. Der linke Aussenverteidiger der Neuenburger ist sehr engagiert und versucht auch immer wieder Vorstösse über seine Seite zu lancieren. Aber auch er hat gegen die Neuenburger Defensive einen schweren Stand.
26'
Die defensive Disziplin beider Mannschaften scheint in diesen ersten gut 25 Minuten wirklich herauszustechen. Die Räume um den ballführenden Spieler werden sehr schnell sehr eng gemacht, was auf beiden Seiten immer wieder zu schnellen Ballgewinnnen führt. Insofern machen das beide Equipen bisher wirklich gut, obwohl sich daraus natürlich für die Zuschauer nicht ein enorm attraktives Spiel ergibt.
23'
GCs Offensivspiel läuft vor allem über den linken Flügel ab. Dabei ist es bisher vor allem N'Goy, der sich immer wieder mit guten Zuspielen in Szene setzen kann. Aber wirklich brandheiss wurde es weder auf Lindners, noch auf Walthers Seite.
21'
Erster Eckball für GC, der wohl einstudiert wurde. Lavanchy bringt die Kugel scharf zur Mitte, wo sie Ademi beinahe ins eigene Tor ablenkt. Es gibt allerdings zu seinem Glück noch einmal Eckball für GC.
20'
Kurze Unterbrechung auf der Maladière. Topskorer Nuzzolo muss gepflegt werden.
18'
Das Spiel ist nach wie vor sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften scheinen einigermassen gut organisiert, man lässt hinten nicht viel zu, versucht nach vorne den ein oder anderen Nadelstich zu setzten.
15'
Nach einer guten Viertelstunde sieht Corbaz die erste Verwarnung in diesem Spiel.
15'
Gelbe Karte für Thibault Corbaz (Neuchâtel Xamax FCS)
14'
Xamax mit dem zweiten Eckball in der laufenden Partie. Aber auch dieser Corner, von Tréand getreten, kann von der GC-Defensive geklärt werden.
11'
Holzhauser mit einem nächsten GC-Abschluss, der auf das Tor von Walthert kommt. Dieser, von der Sonne geblendet und deshalb einen Hut tragend, fischt sich die Kugel im rechten unteren Eck.
8'
Das Heimteam startet mutig und so kommt Tréand zum zweiten Abschluss auf das Tor der Gäste. Sein Schlenzer landet aber punktgenau vor Lindner, der damit keine Mühe bekundet.
8'
Auch GC steht Defensiv kompakt, macht die Räume vor dem Strafraum sehr eng und zwingt Xamax so vermehrt zu Ballverlusten in der Sturmspitze.
5'
Von Abtasten ist hier in Neuenburg nicht die Rede. Beide Mannschaften versuchen gleich von Anfang an Chancen zu kreieren. So beispielsweise Neuchâtel mit Kamber, dessen Flanke auf der linken Angriffsseite allerdings von einem GC Akteur zum Eckball abgefälscht wird.
3'
Xamax startet tief, lässt GC fast bis zur Mittellinie aufbauen und steht dadurch in der eigenen Hälfte sehr kompakt.
1'
Los geht's in Neuenburg mit dem Kellerduell des 14. Spieltages!
1'
Spielbeginn
Arbitriert wird die heutige Partie von Lukas Fähndrich.
Für Sie wird Julian Seidl mit von der Partie sein.
In einer guten Viertelstunde geht es los auf der Maladière!
Xamax verlässt sich auch heute wieder auf seinen Topskorer Raphaël Nuzzolo. Der ehemalige Akteur des amtierenden Schweizer Meisters schoss in der letzten Saison 26 Tore in der Challenge League, womit er sich zum Topskorer der zweithöchsten Liga krönte. Aktuell hat der Xamaxien sechs Tore auf seinem Konto und steht dabei auf dem dritten Rang in der Topskorerliste. Zudem holte der 35-jährige Stürmer in den letzten vier Ligaspielen jedesmal einen Skorerpunkt. Dies mit jeweils zwei Toren und zwei Assists.
Auch GC hat schwierige Zeiten hinter sich und scheint nicht wirklich aus dem Schlamassel herauszufinden. Das Team von Thorsten Fink verlor die letzten beiden Partien gegen Basel (1:3) und auch gegen YB (0:3). Der aktuell Letztplatzierte der Super League kommt in dieser Spielzeit einfach nicht in Fahrt. Immer wieder geraten die Zürcher in eine Negativspirale, aus der sie oftmals nur schwer herauszufinden vermögen. Gegen YB fehlte Fink vor allem der kämpferische Einsatz seiner Equipe. Es gehöre halt auch einmal dazu «mal dreinzuhauen», wie der Ex-Münchner nach dem Spiel zu bedenken gab. Klar ist, dass GC momentan schon nur personaltechnisch nicht über die Qualität verfügt, die beispielsweise die Berner an den Tag legen. Deshalb sieht man bei den Zürchern die Chancen gegen Xamax umso besser. Man treffe auf einen Gegner auf Augenhöhe und es handele sich im heutigen Spiel auf der Maladière um ein «Sechspunktespiel», wie es der Übungsleiter der Hoppers ausdrückte. Ein Sieg in der heutigen Partie sei von vehementer Wichtigkeit und weise den Weg in die Zukunft GCs. «Wir müssen intelligent und aggressiv verteidigen und dem Gegner auch mal wehtun, ohne unfair zu werden. Offensiv müssen wir mehr in die Räume gehen und die Entscheidung suchen», betonte Fink in einem Vorschaubericht auf das heute Nachmittag anstehende Spiel gegen den Neuntplatzierten.
Xamax hätte heute zu Hause einen Sieg bitter nötig. Die Neuenburger holten aus den vergangenen fünf Partien lediglich vier Punkte, wobei der letzte aus dem Spiel vergangener Woche gegen den FC Thun resultierte. Die Partie begann für das Team von Coach Decastel nicht sonderlich gut. Xamax wirkte vor allem in der ersten Hälfte defensiv sehr unsicher, liess die Thuner oftmals gewähren und tat sich im Spiel nach Vorne nur schwer. Dementsprechend ging der FCT in Führung. Doch Xamax steigerte sich vehement und erzielte so den zwischenzeitlichen Ausgleich und später dann sogar die 2:1 Führung. Bis kurz vor Schluss nahe es so aus, als würden die Neuenburger den Dreier aus dem Oberland entführen, bis Thuns Spielmann in der Nachspielzeit mit einem Traumtor die Hoffnungen der Gäste auf einen Sieg zunichte machte und wenigstens einen Punkt in Thun hielt. Nun gilt es für Xamax vor heimischem Publikum nach einer längeren Durststrecke endlich wieder einmal einen Sieg einzufahren.
Die heutige Partie ist nicht nur das Kellerduell der 14. Runde der Raiffeisen Super League, nein, sie ist auch das 100. Aufeinandertreffen der beiden Equipen in der höchsten Spielklasse. Die beiden Mannschaften stehen nach 13 gespielten Partien punktegleich auf dem Tableu, wobei auch die Tordifferenz die gleiche ist. Finks GC, sowie Decastels Xamax haben elf Tore mehr kassiert, als dass sie geschossen haben. Dementsprechend wird GC heute versuchen die rote Laterne an Xamax oder Sion abzugeben und die Neuenburger versuchen ihrerseits natürlich möglichst den Keller der Tabelle zu verlassen und sich zumindest etwas Luft auf die letzten Ränge zu verschaffen.
Herzlich willkommen zur Partie zwischen Neuchâtel Xamax und den Grasshoppers aus Zürich. Die Partie zwischen den beiden Letztplatzierten startet um 16:00 Uhr auf der Maladière in Neuchâtel!
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten