FC St. Gallen Sonntag, 11. November 2018
16:00 Uhr
BSC Young Boys
2:3
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Dereck Kutesa 13. / Rechtsschuss  (Vincent Sierro)
1 : 1 Torinfos im Ticker Jean Pierre Nsamé 18. / Kopfball  (Kevin Mbabu)
1 : 2 Torinfos im Ticker Jean Pierre Nsamé 26. / Kopfball  (Kevin Mbabu)
1 : 3 Torinfos im Ticker Roger Assalé 34. / Rechtsschuss  (Sékou Sanogo)
2 : 3 Torinfos im Ticker Vincent Sierro 86. / Elfmeter

90'
Fazit:
Eine sensationelle Partie findet mit den Berner Young Boys einen effizienten Sieger. Die St. Galler starteten gut in dieses Spiel und so gingen sie folglich in der 13. Minute durch Kutesa in Führung, der die Kugel gekonnt an von Ballmoos vorbeischlenzte. Die Berner Antwort kam aber postwendend und so erzielten sie innerhalb von acht Minuten zwei beinahe identische Treffer, bei welchen Mbabu flankte und Nsamé einnickte. In der 34. Minute erhöhte Flügelflitzer Assalé auf 1:3, wobei er aber wohl knapp im Abseits stand. Darauf liessen die Espen den Kopf aber nicht hängen und kämpften disziplinarisch weiter für einen Punktgewinn. Die Young Boys verteidigten die St. Galler Sturmläufe aber zu gut, so dass kaum Gefahr vor dem Gästetor aufkam. In der 85. Minute zeigte Schiedsrichter Bieri dann aber zurecht auf den Punkt und so konnte Sierro mit einem Elfmeter noch den Anschlusstreffer erzielen. In den rund fünf verbleibenden Minuten vermochten die Hausherren aber keine Chancen mehr zu erspielen und so blieb es beim 2:3 für YB. Mit diesem Sieg erhöhen die Berner den Vorsprung auf den Zweitplatzierten Basel auf unglaubliche 14 Punkte, die Meisterschaft scheint entschieden.
90'
Spielende
90'
Letzter Freistoss, Stojanović kommt auch mit in den Sechzehner. Die St. Galler segeln aber allesamt an der Kugel vorbei.
90'
Die St. Galler drücken auf den Ausgleich! Mitreissende Schlussminuten im Kybunpark.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
Gelbe Karte für Roger Assalé (BSC Young Boys)
89'
Gelbe Karte für Michel Aebischer (BSC Young Boys)
87'
Gelbe Karte für Axel Mohamed Bakayoko (FC St. Gallen)
Nach einem Foulspiel drescht er aus Wut die Kugel weg.
86'
Tooor für FC St. Gallen, 2:3 durch Vincent Sierro
Da ist der längst verdiente Anschlusstreffer! Sierro verwertet den Elfmeter eiskalt und schickt van Ballmoos in die falsche Ecke. Die Spannung ist zurück im Kybunpark!
85'
Elfmeter für St. Gallen! Sanogo ringt Buess im Sechzehner nieder und so kommt es zurecht zu einem Penalty.
84'
Gelbe Karte für Miralem Sulejmani (BSC Young Boys)
Der Berner unterbindet einen St. Galler Konter und so sieht er zurecht den gelben Karton.
83'
Halbchance für den FCSG. Barnetta wird auf der rechten Seite des Sechzehners lanciert und dieser versucht dann mit einem Flachschuss ins weite Eck erfolgreich zu werden. Seine Absicht misslingt ihm aber gründlich und die Kugel streicht mehrere Meter am Tor vorbei.
82'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Alessandro Kräuchi
82'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Jordi Quintillà
82'
Die Gäste aus der Hauptstadt geben sich keine Blösse. Obwohl sie das Spiel mehrheitlich den Espen überlassen, kommt keineswegs Gefahr vor dem Kasten von Ballmoos' auf.
79'
Immer wieder ist es Kutesa, der es mit einem Tempo-Dribbling durch die Berner Abwehr versucht. Der Meister steht hinten jedoch zu dicht, so dass diese Methode nur mässig erfolgreich ist.
76'
Mit Nsamé wird ein Vollblutstürmer durch einen Mittelfeld-Akteur ersetzt. Die Linie von Coach Seoane in diesen Schlussminuten scheint klar.
76'
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Michel Aebischer
76'
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Jean Pierre Nsamé
73'
Die Wechsel scheinen keine Wirkung zu haben. Weiter ist es der FCSG, der das Spiel weitestgehend bestimmt. Die Gäste konzentrieren sich auf solide Abwehrarbeit.
70'
Seoane reagiert auf die offensive Impotenz in dieser zweiten Hälfte und bringt so frischen Wind auf der Flügelzange.
70'
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Thorsten Schick
70'
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Nicolas Ngamaleu
70'
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Miralem Sulejmani
70'
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Christian Fassnacht
67'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Roman Buess
67'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Kekuta Manneh
66'
Verzweifelter Abschluss der Espen. Nach einem geklärten Freistoss aus dem Halbfeld kommt Manneh rund 35 Meter vor dem Tor an den Ball und hält dann einfach mal drauf. Die Kugel rutscht ihm jedoch über den Rist und fliegt so weit am Kasten vorbei.
65'
Das Spiel hat mittlerweile ein wenig an Qualität eingebüsst und läuft vermehrt über den Kampf. Dies ist sicherlich auch auf die nun zerstörerische Spielweise der Gäste zurückzuführen, die nicht mehr spielerische Lösungen brauchen, um das Resultat über die Zeit zu bringen.
62'
Mbabu bleibt nach einem Rencontre mit Manneh am Boden liegen und so muss Schiedsrichter Bieri die Partie unterbrechen. Die Szene ist begleitet von lauten Pfiffen des St. Galler Publikums, die denken dies sei eine weitere Strategie, den Spielfluss zu unterbrechen.
59'
Der Meister versucht immer wieder das Spiel zu beruhigen, ist damit aber nur mässig erfolgreich. Coach Zeidler ist auf St. Galler Seite der Leader, der Emotionen in die Partie bringt und so auch versucht die Berner zu verunsichern.
56'
Das Publikum erwacht nochmals und prescht so die Hausherren weiter nach vorne. Druckphase der St. Galler!
53'
Pfostentreffer von Ashimeru! Nach einem ungenügend geklärten Corner kommt Ashimeru an der Sechzehnerlinie an den Ball. Er versucht sich dann mit einem Schlenzer ins untere linke Eck. Dies wird allerdings von Keeper von Ballmoos unterbunden, der die Kugel an den Aussenpfosten lenken kann. Der anschliessende Eckball bringt keine Gefahr.
53'
Die Espen geben sich noch nicht geschlagen und so versuchen sie immer wieder schnell die Offensive zu forcieren. Zeidler scheint in der Kabine nochmals motivierende Worte gefunden zu haben!
51'
Chance für St. Gallen! Manneh kommt vor dem Berner Sechzehner an die Kugel und zieht sogleich ab. Sein strammer Schuss wird von Torhüter von Ballmoos jedoch souverän pariert.
47'
Guter Abschluss der Berner! Ngamaleu hebt das Leder zuerst gekonnt über Wittwer hinweg und versucht es dann einfach mal mit einem Volley aus rund 30 Metern. Sein wuchtiges Geschoss kommt allerdings zu zentral und so kann Stojanović den Schuss sicher entschärfen.
46'
Weiter geht's!
46'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Andreas Wittwer
46'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Slimène Kchouk
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Eine intensive und ereignisreiche erste Hälfte geht zu Ende. Die Hausherren starteten mutig, pressten hoch und gingen so durch Youngster Kutesa bereits in der 13. Minute in Führung. Der Meister liess allerdings nur kurz auf eine Antwort warten und kehrte die Partie innerhalb von acht Spielminuten, indem zwei Mal Mbabu eine Flanke zur Mitte brachte, die Nsamé jeweils erfolgreich einnickte. In der 34. Minute entwischte dann Assalé der St. Galler Abwehr, der Stojanović im Eins gegen Eins keine Chance liess und so die Führung ausbaute. Fader Beigeschmack dieses Treffers: Assalé stand bei der Ballabgabe wohl wenige Zentimeter im Abseits und somit hätte der Treffer nicht zählen dürfen. Schlussendlich wurden die Espen für eine aufmüpfige erste Halbzeit sehr schlecht belohnt und die Berner zeigten einmal mehr, wie effizient sie sein können. Es wird spannend zu sehen sein, wie das Heimteam diese zweite Hälfte angehen wird!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42'
Halbchance für die Espen. Sierro zieht einen Freistoss am rechten Sechzehner-Eck direkt aufs Tor. Sein Abschluss gelingt ihm aber nicht wunschgemäss und die Kugel segelt über das Gehäuse hinweg.
39'
Diese Partie bietet kaum Verschnauf-Pausen und bietet so grösste Unterhaltung an diesem Sonntag-Nachmittag. Wirklich stark, was die beiden Teams heute zeigen.
36'
Die Young Boys pressen gleich weiter und verpassen das nächste Tor nur knapp! Fassnacht kommt mit viel Tempo und zieht von der rechten Seite in den Sechzehner. Von dort aus spielt er die Kugel flach und scharf zur Mitte, wo Nsamé nur hauchdünn am Ball vorbeirutscht. Glück für St. Gallen!
34'
Tooor für BSC Young Boys, 1:3 durch Roger Assalé
Die Young Boys erhöhen! Sanogo schickt den schnellen Assalé in die Tiefe, der dann alleine auf Stojanović losziehen kann. In abgebrühter Manier schlenzt er dann das Spielgerät am St. Galler Keeper vorbei. Wahrscheinlich ging dieser Aktion aber eine knappe Abseitsposition von Assalé voraus und so hätte der Treffer nicht zählen dürfen.
32'
Nächste gute Chance für St. Gallen! Wieder ist es Manneh, der in die Tiefe geschickt wird. Am Sechzehnerrand zieht er dann ab, in der Hoffnung, dass er die Kugel ins untere rechte Eck setzen kann. Sein Versuch misslingt ihm aber gründlich und so streicht die Kugel am Kasten der Gäste vorbei.
31'
Das hätte der Ausgleich sein müssen! Manneh wird hervorragend lanciert und kann dann alleine auf von Ballmoos losziehen. Von der linken Seite kommend, will er das Leder ins weite obere rechte Eck schlenzen. Der Berner Keeper ist aber hellwach und pariert diesen Abschluss mirakulös!
30'
Gelbe Karte für Kevin Mbabu (BSC Young Boys)
Die beiden Streithähne sehen zurecht die gelbe Karte.
30'
Gelbe Karte für Kekuta Manneh (FC St. Gallen)
30'
Hitzige Szenen im Kybunpark! Nach einem harten Einsteigen von Mbabu kommt es zur Rudelbildung, wo Manneh Mbabu einfach zu Boden schubst.
26'
Tooor für BSC Young Boys, 1:2 durch Jean Pierre Nsamé
Die Berner gehen erstmals in Führung! Das Tor erweckt Errinerungen an das 1:1, denn es ist wieder Mbabu, der alleine auf der rechten Seite zur Flanke ansetzt und damit den Kopf von Nsamé im St. Galler Sechzehner findet. Der Stürmer nickt das Leder gekonnt ins untere linke Eck und beweist somit, wie wichtig er für den Meister ist.
24'
Das sehr intensiv geführte Spiel scheint sich nun ein wenig zu beruhigen. Die St. Galler versuchen nun vermehrt ihre Angriffe gemütlicher anzugehen und so die Kugel auch länger in den eigenen Reihen zu halten.
21'
Beide Trainer stehen mittlerweile wild gestikulierend an der Seitenlinie, um von dort aus Einfluss auf das eigene Spiel zu nehmen. Man sieht den Coaches an, dass die heutige Partie von enormer Wichtigkeit ist.
18'
Tooor für BSC Young Boys, 1:1 durch Jean Pierre Nsamé
Da kommt die meisterliche Reaktion von YB! Mbabu wird auf dem rechten Flügel lanciert und hat dann genügend Zeit, um eine Massflanke für Nsamé zur Mitte zu schlagen. Der Stürmer hechtet in diese Hereingabe hinein und köpft so die Berner zum Ausgleich. So einfach kann es gehen!
16'
Die St. Galler wirken beflügelt von der frühen Führung. Sofort werden sie mutiger und gehen noch bissiger in die Zweikämpfe. So könnte es für YB heute eine sehr schwierige Angelegenheit werden.
13'
Tooor für FC St. Gallen, 1:0 durch Dereck Kutesa
Das Heimteam geht in Führung! Nachdem die Berner nicht richtig zu klären vermögen, kommt Sierro vor dem Sechzehner an die Kugel. Dieser steckt das Spielgerät dann fein zwischen der Gäste-Abwehr hindurch und findet damit Kutesa, der gegen von Ballmoos keine Mühe zeigt und zur Führung einschiebt.
12'
Gelbe Karte für Nicolas Ngamaleu (BSC Young Boys)
Ngamaleu streckt Ashimeru in Kung-Fu Manier nieder! Mit seinem viel zu hohen Bein trifft er den Espen direkt im Gesicht. Da haben gewisse Schiedsrichter auch schon auf direkt Rot entschieden...
10'
Die Partie ist momentan von harten Zweikämpfen geprägt und aufgrund des Pressings, welches beide Mannschaften betreiben, sieht man vermehrt hohe Bälle in die Spitze anstatt gepflegtes Aufbauspiel.
7'
Aberkanntes Tor von YB! Nachdem Nsamé per Flanke lanciert wird, legt er quer für Assalé, der nur noch einzuschieben braucht. Der Linienrichter zeigt allerdings eine vorausgegangene Abseitsposition von Nsamé an. Korrekte Entscheidung.
6'
Die Hausherren haben Mühe sich aus der eigenen Hälfte heraus zu kombinieren. Dies zeigt einaml mehr, wie effektiv das Berner Offensivpressing ist.
3'
Elektrisierende Stimmung herrscht im Kybunpark! Die zahlreich angereisten Fans heizen in diesen Startminuten mächtig ein.
1'
Los geht's!
1'
Spielbeginn
Auf Berner Seite gibt es keinen Grund, heute nicht mit breiter Brust aufzutreten. Obwohl unter der Woche das Champions League Spiel in Valencia verloren ging, ist man in der Raiffeisen Super League weiterhin der unangefochtene Krösus mit einem Vorsprung von satten elf Punkten auf den Zweitplatzierten. Dies ist wenig erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Berner in der laufenden Meisterschaft durchschnittlich 3,31 Tore pro Spiel erzielen. Was für eine irre Quote!
St. Gallen Coach Zeidler hält für den heutigen Gegner warme Worte bereit: "Es ist die aktuell beste Mannschaft der Schweiz mit einem unglaublich breiten und guten Kader. Auch wenn sie unter der Woche noch Champions League gespielt haben, ist ihr Kader so gut besetzt, dass sie das ohne Probleme kompensieren können.". Dennoch ist er sich bewusst, dass mit dem lautstarken 12. Mann im Rücken alles möglich ist und sich so immer eine kleine Chance ergibt, einen grossen Favoriten zu besiegen.
In der 14. Runde der Raiffeisen Super League kommt es zum Knüller zwischen St. Gallen und YB. Beide Teams vermochten die letzten beiden Meisterschaftspartien für sich zu entscheiden. Umso spannender wird es heute zu sehen, wer die Mini-Siegesserie weiter ausbauen kann. Statistisch gesehen sollten die Espen allerdings wenig Zählbares aus diesem Aufeinandertreffen ziehen können. In den letzten 14 Begegnungen mit den Bernern konnten sie den Platz nie als Sieger verlassen. Ein Hoffnungsschimmer dürfte aber wohl die Belastung des heutigen Gegners sein. Sie reisten unter der Woche nach Valencia, wo sie in der Champions League eine 1:3 Klatsche hinnehmen mussten.
Für Euch kommentiert Yannik Schneeberger.
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC St. Gallen und den Berner Young Boys.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten