FC St. Gallen Sonntag, 21. Mai 2017
13:45 Uhr
Grasshopper Club Zürich
4:1
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Munas Dabbur 1.  (Nemanja Antonov)
1 : 1 Torinfos im Ticker Danijel Aleksić 34. / Rechtsschuss  (Sejad Salihović)
2 : 1 Torinfos im Ticker Yannis Tafer 77. / Linksschuss  (Marco Aratore)
3 : 1 Torinfos im Ticker Alain Wiss 82. / Rechtsschuss  (Marco Aratore)
4 : 1 Torinfos im Ticker Yannis Tafer 84.  (Albian Ajeti)

90'
Schlussfazit
Nach einem animierten Start in die zweite Halbzeit, flacht die Partie immer mehr ab bis in die 77. Minute und der Führung durch Yannis Tafer. Tafer, welcher sich als Doppeltorschütze feiern lassen kann, wurde von Contini eingewechselt. Der Trainer der St. Galler beweist also ein gutes Händchen.
Am Ende wurde es einigen Spielern etwas zu viel. Allen voran, hatte Dabbur seine Nerven nicht im Griff und holte sich ebenso wie Gaudino seine zweite gelbe Karte ab und flog vom Platz.
Mit St. Gallen hat die Partie bestimmt den richtigen Sieger gefunden. Über die Höhe des Sieges lässt sich diskutieren.
GC hat bereits wie unter der Woche in der zweiten Hälfte der Partie den Faden verloren und schlussendlich eine Klatsche kassiert.
Danke für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit und noch einen schönen Sonntagnachmittag!
90'
Spielende
90'
Gelbe Karte für Patrick Olsen (Grasshoppers Zürich)
90'
Die Nachspielzeit ist angebrochen. St. Gallen spielt das Ganze nun ruhig fertig.
86'
Turbulente Schlussminuten jetzt im Kybunpark. Nach einem Foul von hinten an Toko durch Dabbur kommt es zu einem Handgemenge zwischen den Spielern. Dabbur ist fast nicht zu beruhigen. Nach dem Schiedsrichter Jaccottet die Lage einigermassen im Griff hat zeigt er Dabbur und Gaudino die zweite gelbe Karte.
86'
Gelb-Rote Karte für Gianluca Gaudino (FC St. Gallen)
86'
Gelb-Rote Karte für Munas Dabbur (Grasshoppers Zürich)
83'
Tooor für FC St. Gallen, 4:1 durch Yannis Tafer
Nun kommt es knüppeldick für GC. Aratore tankt sich an der rechten Seite durch und Ajeti kann den Ball übernehmen. Im Strafraum steckt er den Ball weiter durch auf Tafer. Dieser steht völlig frei am zweiten Pfosten und kann aus nächster Nähe mühelos einschieben. Tafer trifft jedoch aus abseitsverdächtiger Position.
82'
Tooor für FC St. Gallen, 3:1 durch Alain Wiss
Das wird wohl die Entscheidung gewesen sein. Alain Wiss bleibt nach der Ecke noch im Angriff und eilt nicht auf seine Position in der Abwehr zurück. Aratore schlägt eine schöne Flanke von der linken Seite auf den vorne gebliebenen Wiss, welcher den Ball in die rechte Ecke verlängert.
80'
Verteidiger raus, Offensivkraft rein. GC bleibt nun nichts anderes mehr übrig als auf die Offensive zu setzen. Doch erst Mal kommen die Ostschweizer über Ajeti. Es resultiert ein weiteren Eckball für St. Gallen (Cornerverhältnis 7:1).
80'
Einwechslung bei Grasshoppers Zürich -> Ridge Munsy
80'
Auswechslung bei Grasshoppers Zürich -> Milan Vilotić
77'
Tooor für FC St. Gallen, 2:1 durch Yannis Tafer
Zuerst scheitert Mutsch nach einer weiteren überraschenden Freistossvariante am glänzend reagierenden Mall. Nach der anschliessenden Ecke schlenzt Aratore den Ball von links ans Lattenkreuz. Von dort fällt der Ball dem zuvor eingewechselten Tafer genau vor den Fuss. Mit einem flachen Schuss in die linke Ecke bezwingt er Mall.
75'
Noch ungefähr 15 Minuten sind zu spielen im Kybunpark. Die Intensität nimmt von Minute zu Minute kontinuierlich ab. An den letzten Pässen vor dem Tor mangelt es nun auch an Genauigkeit.
71'
Tatsächlich kriegen wir wieder Mal eine grosse Chance zu sehen. Es ist dies die beste Möglichkeit der zweiten Halbzeit. Pickel hat sie nach einem langen Ball in den St. Galler Strafraum. Der defensive Mittelfeldspieler verlängert die Flanke mit dem Kopf an den rechten Aussenpfosten. Lopar wäre geschlagen gewesen.
69'
Es wird fleissig gewechselt auf beiden Seiten. Geben die neuen Spieler dem Geschehen neue Impulse?
69'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Marco Aratore
69'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Roman Buess
69'
Einwechslung bei Grasshoppers Zürich -> Patrick Olsen
69'
Auswechslung bei Grasshoppers Zürich -> Caio
68'
Wenn etwas geht, dann ist es auf der rechten Seite bei den Espen. Toko zieht dieses Mal an der Seitenlinie entlang und spielt in den Strafraum. Zwar sind die St. Galler mit genügend Angreiffern präsent, aber keiner geht richtig zum Ball, sodass GC klären kann.
65'
Nach einem aktiven Start in die zweite Hälfte, vor allem auf Seiten der St. Galler, ist die Partie nun etwas abgeflaut. Der Schwung aus der ersten Halbzeit ist verloren gegangen. Für beide Mannschaften gilt momentan "Safety first". Für den neutralen Zuschauer sind das natürlich keine guten Neuigkeiten.
61'
Der Torschütze zum Ausgleich macht Platz für Yannis Tafer.
61'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Yannis Tafer
61'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Danijel Aleksić
61'
Momentan neutralisieren sich beide Mannschaften weitgehend. GC kommt über die linke Seite. Über Caio kommt der Ball zu Bamert. Der junge GC-Akteur zieht mutig weit vor dem Strafraum ab, aber Mut wird nicht immer belohnt. Der Schuss geht links am Tor vorbei.
58'
Gelbe Karte für Gianluca Gaudino (FC St. Gallen)
Gaudino holt sich die gelbe Karte gegen Jan Bamert ab.
54'
Weider kommt St. Gallen über rechts. Buess und Ajeti sorgen für Unruhe im Zürcher Strafraum. Schlussendlich kann GC klären und einen Konter starten. Andersens finales Zuspiel landet aber im Seitenaus. Die Ostschweizer sollten aufpassen, dass sie den Hoppers nicht allzuviele solche Konterchancen zugestehen.
51'
Gaudino bringt sich gleich gut ins Spiel ein. Er lanciert erneut Mutsch auf der rechten Seite. Seine flache, scharfe Hereingabe kommt auf Roman Buess. Der Stürmer trifft jedoch den Ball nicht. St. Gallen hat zu Beginn dieser Halbzeit mehr vom Spiel.
48'
St. Gallen versuchts ein erstes Mal über rechts mit Mario Mutsch. Mit einem Hacken verschafft er sich Platz um die Flanke zu schlagen. Seine Hereingabe auf den weiten Pfosten findet jedoch keinen Mitspieler.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
Dann kann es losgehen mit der zweiten Hälfte.
46'
Kuriose Szene noch vor dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit: Sejad Salihović zwickt es in der Wade bei Sprintübungen vor der zweiten Hälfte. Für ihn muss Gaudino ins Spiel kommen.
46'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Gianluca Gaudino
46'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Sejad Salihović
45'
Halbzeitfazit
Halbzeit im Kybunpark. Die Zuschauer sehen eine animierte Partie, die mit einem frühen Führungstreffer durch Dabbur lanciert wurde. Die Ostschweizer liessen sich nicht beirren und spielten nach dem Rückstand beharrlich nach vorne. Der Ausgleich nach 34 Minuten war somit verdient.
Die Ostschweizer dürfen zufrieden sein mit ihrem Auftritt und auch GC wird nicht gross etwas an ihrem Spiel ändern müssen. Mit Andersen, Caio und Dabbur haben sie gefährliche Konterstürmer in ihren Reihen.
Nach dem Pausentee geht es weiter!
45'
Ende 1. Halbzeit
44'
Lopar mit einem riskanten Ausflug aus seinem Kasten. Er ist zwar vor Lavanchy am Ball, aber statt diesen ins Seitenaus zu klären, will er ihn im Spiel halten. Der Abschlag findet Caio, welcher es direkt von der Mittellinie auf das verlassene Tor versucht. Der Schuss geht knapp rechts am Tor vorbei.
42'
Die Ostschweizer machen so weiter wie vor dem Ausgleich. Mit diesem einen Tor gibt man sich anscheinend nicht zufrieden. Weiter sucht man den Weg nach vorne und wenn möglich noch vor der Pause den Führungstreffer.
38'
Gemessen an den Spielanteilen geht dieser Ausgleich völlig in Ordnung. Seit dem frühen Rückständ tut St. Gallen mehr für das Spiel und GC hat seine Chancen vor Allem durch Konter.
34'
Tooor für FC St. Gallen, 1:1 durch Danijel Aleksić
Das ist der verdiente Ausgleich für die Ostschweizer. Nach einer einstudierten Freistossvariante, bei der Sejad Salihović den Ball von links flach und scharf in den Rücken der Abwehr spielt, kann Danijel Aleksić mit einem Direktschuss in die rechte Ecke vollstrecken. Die GC-Spieler haben wohl mit einem Flankenball gerechnet, anders sind die Freiheiten von Aleksić im Strafraum nicht zu erklären.
32'
Der nächste Abschlussversuch gehört wieder Caio. Wenn wunderts, dass Dabbur der Assistgeber ist? Auf jeden Fall, fliegt der Ball wie beim Freistoss zuvor weit über den Kasten.
29'
Nach dem ersten Eckball von GC, kann St. Gallen den Konter über Toko starten. Sein herrlicher Seitenwechsel auf links findet Buess als Abnehmer. Die Nummer 11 nimmt das Tempo mit und versucht rasch weiter zu spielen in den Strafraum, doch der Pass ist zu ungenau und findet keinen Abnehmer.
26'
St. Gallen stört die Gäste sehr früh in ihrer eigenen Hälfte. Das ermöglicht den Hoppers viel Platz, wenn sie denn einmal nach vorne kommen. Mit Andersen, Dabbur und Caio haben die Zürcher drei enorm gefährliche Angreiffer in ihren Reihen. Auch jetzt wieder ist der Däne Andersen nur mit einem Foul zu stoppen. Caio versucht es mit einem direkten Freistoss, doch der Ball landet weit über dem Tor.
23'
Auf der anderen Seite ist es Sigurjónsson, der den Ball vertändelt gegen Ajeti. Der Stürmer bleibt mit seinem Abschluss aber hängen. Der anschliessende Pass von Salihović in die Tiefe auf Ajeti wird abgepfiffen wegen Offside.
20'
Barnetta bleibt in der eigenen Hälfte hängen. Dabbur spielt links auf Caio. Der Brasilianer versucht es mit einem schönen Schlenzer. Lopar kann jedoch gut zur Seite abwehren. Das war wichtig, denn Andersen wäre für den Abpraller bereit gestanden.
17'
Gelbe Karte für Munas Dabbur (Grasshoppers Zürich)
Dabbur fühlt sich unfair behandelt von Schiedsrichter Jaccottet. Nach dem er vom Ball getrennt wird, ist er der Meinung gefoult geworden zu sein. Der Schiedsrichter sieht das anders. Dabbur eilt zurück und holt Mutsch von hinten von den Beinen.
15'
Hefti traut sich etwas zu und stürmt mit dem Ball los. Schön, wie er den freien Raum sieht und auch konsequent durchzieht. Erst Vilotić stoppt den gestarteten Hefti. Den Ostschweizern ist keine Verunsicherung durch den frühen Gegentreffer anzumerken.
11'
Nächste Chance für die Espen. Ein rasch ausgeführter Eckball und eine noch nicht sortierte GC-Abwehr ermöglichen einen Abschluss von Aleksić im Sechzehner. Sein Schuss von der rechten Seite wird aber geblockt und so kommt GC mit einem blauen Auge davon.
9'
Wir sehen einen animierten Start in die Partie. GC stört aufsässig das Aufbauspiel von St. Gallen. Die Ostschweizer ihrerseits sind bemüht den Fehlstart wett zu machen.
6'
Das war die Chance auf den Ausgleich für St. Gallen. Ajeti tankt sich am oberen linken Strafraum durch und zieht dann mit einem strammen Schuss ab. Sein Geschoss würde perfekt in die nahe Ecke passen, doch Mall ist mit einer super Parade zur Stelle.
1'
Tooor für Grasshoppers Zürich, 0:1 durch Munas Dabbur
Blitzstart von GC! Andersen behauptet den Ball gegen vier Gegenspieler, bevor er den Pass in die Tiefe auf den gestarteten Antonov spielt. Dabbur hat am Schluss keine Mühe den Querpass von Antonov zu verwerten.
1'
Spielbeginn
Das Spiel läuft. St. Gallen mit dem Anstoss.
In wenigen Minuten ist Kick-Off im Kybunpark. Schön sind Sie dabei!
Die Partie wird geleitet von Adrien Jaccottet. Seine Assistenten sind Vital Jobin und Raffael Zeder. Vierter Offizieller ist Sandro Schärer.
Aus den Direktbegegnungen in dieser Saison lässt sich kein Favorit ableiten. Je ein Sieg und ein Unentschieden stehen zu Buche. Der Ausgang dieser Partie scheint also ziemlich offen.
Am Mittwoch lag GC noch mit dem FC Thun gleich auf. Also im Prinzip ähnliche Vorzeichen wie für das heutige Spiel gegen den FC SG. Dass das Spiel einen ähnlichen Verlauf nimmt, wird man sich bei den Hoppers jedoch nicht wünschen. Man verlor in der zweiten Halbzeit komplett den Faden und gab eine 1:0 Führung aus der Hand. Am Ende stand es diskussionslos 3:1 für die Berner Oberländer. Für GC ist also Wiedergutmachung angesagt heute Nachmittag.
Das Gleiche gilt für den FC St.Gallen. Punktgleich mit GC liegt man einen Platz hinter den Zürchern in der Tabelle.
Wegen der 3:1 Niederlage am vergangenen Mittwoch waren die Grasshoppers noch nicht definitiv gerettet. Weil Vaduz gestern Abend gegen den FC Lugano verlor, ist nun ein Abstieg nicht mehr möglich. Man weist einen Vorsprung von acht Punkten auf das Schlusslicht auf, bei zwei verbleibenden Runden für den FC Vaduz.
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC St.Gallen und dem Grasshopper Club Zürich.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico