SSC Napoli Freitag, 1. Dezember 2017
20:45 Uhr
Juventus
0:1
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Gonzalo Higuaí­n 13. / Rechtsschuss  (Paulo Dybala)

90'
Fazit
Es ist aus, Juventus gewinnt mit dem italienischsten aller Ergebnisse mit 0:1 im San Paolo und rückt auf einen Punkt an den Tabellenführer heran. Das erwartete Spektakel war ein Rückfall in alte defensive Serie-A-Zeiten, denn Juventus hat nach starkem Beginn und dem verdienten Führungstreffer den Rückwärtsgang eingeschaltet und sich nur noch hinten rein gestellt. Napoli war wie schon in den letzten zwei, drei Wochen nicht mehr so spitzig und konnte das Bollwerk nicht brechen, es gab dementsprechend kaum Chancen für die Azzurri im eigenen Stadion. Die Alte Dame hat einmal mehr gezeigt, wer der Taktik-Chef in Italien ist und sich die drei Punkte auf klassische Weise ermauert. Dennoch sind die Bianconeri noch längst nicht durch, denn im Dezember warten noch Inter und die Roma auf den Rekordmeister, da wird man sicherlich auch mal ein anderes Gesicht zeigen müssen. Neapel bleibt trotz der ersten Saisonniederlage Erster, könnte aber bei einem Sieg Inters am Sonntag auf den zweiten Platz zurückfallen.
90'
Spielende
90'
Mertens bringt den Ball nochmal hoch in den Sechzehner, das Stadion hält den Atem an, Maggio kommt mit dem Kopf dran - aber auch dieser Kopfball in die Mitte landet in Buffons sicheren Händen.
90'
Es gibt vier Minuten oben drauf - aber aktuell wirkt es so, als könne Neapel noch Ewigkeiten weiterspielen, ohne überhaupt mal wieder auf's Tor zu schießen. Die Azzurri sind nun merklich müde.
88'
Es ist nicht das erwartete Spektakel - dafür macht Juventus viel zu wenig offensiv. Die Mauertaktik scheint heute leider belohnt zu werden.
85'
Die Gäste mauern weiter und bringen auch die letzten Defensivoptionen - Barzagli soll mit seiner Erfahrung auch die letzte Mauerlücke vor dem Kasten schließen.
84'
Einwechslung bei Juventus -> Andrea Barzagli
84'
Auswechslung bei Juventus -> Mattia De Sciglio
83'
Die Schlussoffensive kann eigentlich kaum als solche bezeichnet werden, denn Neapel spielt hier schon die ganze Zeit in Juves Hälfte. Aber der Ball muss ins Tor, nichts anderes.
80'
Viele Wechsel, dem Spiel wird immer wieder die Luft genommen, doch es bleibt nach wie vor das alte Bild: Napoli umspielt den Strafraum Juves, ohne gefährliche Abschlüsse zu finden.
79'
Einwechslung bei Juventus -> Juan Cuadrado
79'
Auswechslung bei Juventus -> Douglas Costa
76'
Einwechslung bei SSC Napoli -> Christian Maggio
76'
Auswechslung bei SSC Napoli -> Mário Rui
76'
Einwechslung bei SSC Napoli -> Adam Ounas
76'
Auswechslung bei SSC Napoli -> Lorenzo Insigne
75'
Insigne legt sich mitten im Spiel auf den Rasen, vermutlich kann er nicht mehr weitermachen. Er scheint beim Fallen etwas unglücklich aufgekommen zu sein.
73'
Da war die gute Chance! Insigne wird von Zieliński schön auf links gesehen, aber der Aufsetzer des kleinen Wirbelwinds geht relativ knapp am langen Pfosten vorbei, da wäre Buffon nicht mehr herangekommen.
71'
Das Spiel steht seit fast einer Stunde auf der Kippe, doch Napoli kommt nach wie vor nicht entscheidend durch. Buffon muss immer mal wieder wegboxen, aber die großen Chancen sieht man heute nicht von den Azzurri.
69'
Reina fischt das sichere 0:2 raus! Pjanić zaubert die Kugel aus dem Halbfeld perfekt auf die linke Seite zu Matuidi, der das Leder volley nimmt, aber der Spanier kann den Aufsetzer aus kurzer Distanz tatsächlich irgendwie über das Tor schieben, klasse gemacht!
67'
Einwechslung bei Juventus -> Claudio Marchisio
67'
Auswechslung bei Juventus -> Sami Khedira
67'
Einwechslung bei SSC Napoli -> Piotr Zieliński
67'
Auswechslung bei SSC Napoli -> Allan
66'
Kein Elfmeter - und das war strittig! Chiellini sperrt Mertens im Sechzehner, doch der Belgier scheint diesen Elfer zu sehr zu wollen. Schwierige Szene, doch Orsato entschiedet auch in Absprache mit dem Videoschiri auf Weiterspielen.
64'
Das Spiel bleibt z#h, da nur eine Mannschaft spielt, und die andere alles dafür tut, um das Spiel zu zerstören. Sarri wird allmählich reagieren müssen, um für mehr Optionen am Strafraum zu sorgen.
61'
Der Ball rutscht über Callejón von rechts durch und sorgt für eine strittige Szene am Fünfer, wo Buffon ein Foul von Mertens zugesprochen bekommt, obwohl er die Kugel noch nicht ganz in den Händen gehalten hatte.
59'
Gelbe Karte für Mário Rui (SSC Napoli)
Der Portugiese hält Costa bei einem Konterversuch fest und sieht ein taktisches Gelb.
58'
Neapel spielt Handball und wird nun etwas stärker, denn bei Juve schleichen sich allmählich Müdigkeitserscheinungen ein, Napoli kann man nicht 90 Minuten komplett totstellen.
56'
Callejón knapp vorbei! Eine Kombination vor dem Sechzehner wird von Juve schwach nach rechts geklärt, wo der Spanier etwas Platz hat und flach links unten in die lange Ecke ziehen will, aber haarscharf am Pfosten vorbei!
54'
Da wär' die Chance fast da gewesen! Insigne tritt über links an, flankt mit seinem starken Rechten scharf in die Mitte, doch Juve kann kurz vor Callejón mit dem Kopf klären.
51'
Juve hat kaum noch Ballbesitz und verliert seine Bälle bereits früh. Napoli findet zwar keine Lücke, aber auch von einer in Führung liegenden Mannschaft in Neapel kann auch mal mehr kommen.
49'
Glück für Callejón, der einen bereits abgepfiffenen Ball noch wütend ins Tor wuchtet - der Spanier sieht aber kein Gelb von Schiri Orsato.
47'
Ein langer Ball bringt eine Möglichkeit: Insigne wird hoch gesucht - das kann Juve logischerweise klären, aber Mertens erläuft sich den zweiten Ball und will von links flach reinspielen, doch auch der Ball wird geblockt und Buffon nimmt auf.
46'
Der Ball rollt wieder - keine personellen Veränderungen bis dato.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit
Juventus Turin scheint das Meisterrennen wieder spannender zu machen als es den meisten Italienern lieb ist und führt mit 0:1 im San Paolo zu Neapel. Die Gäste aus dem Piemont überrumpelten den SSC mit frühem Pressing und der entsprechend verdienten Führung, zogen sich daraufhin allerdings sehr tief zurück und überließen den Azzurri das Spiel. Im Gegensatz zu den meisten Serie A-Spielen hat Napoli Probleme mit der Kreativität, schafft es nicht, Juves dieses Jahr so wackelige Defensive in Gefahr zu bringen und muss sich meist mit harmlosen Fernschüssen behelfen. Sarri wird sich was einfallen lassen müssen, denn aktuell finden die Partenopei keine adäquaten Mittel.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Gelbe Karte für Dries Mertens (SSC Napoli)
45'
Endlich kommt Neapel mal kombinierend bis an die Grundlinie des Strafraum durch, doch Mertens' Chip wird vor dem einlaufenden Jorginho abgefangen.
43'
Zu kleinteilig - Neapel findet keine Lücke vor dem Juve-Strafraum und muss sich mittlerweile in Verzweiflungsschüsse retten, um Buffon überhaupt irgendwie zu beschäftigen. Das ist viel zu wenig vom hochgelobten Spitzenreiter.
39'
Dybala zu überhastet! Der junge Argentinier kontert aus dem zentralen Mittelfeld heraus, ist vor dem Sechzehner aber zu eigensinnig und schickt die Kugel in die Wolken, obwohl Higuaín rechts frei stand.
38'
Einmal mehr ein Fernschuss von Insigne, aber Buffon lässt sich bisher nicht lumpen. Der "beste Spieler der Serie A 2017" ist nun warmgeschossen und lässt nichts mehr prallen.
36'
Der SSC versucht es spielerisch, kommt aber nicht durch die dichten Reihen der Juventini, die sich nun sehr tief zurückziehen und nur noch zwischen die Bälle schmeißen.
33'
Bei der folgenden Ecke kommt ausgerechnet der kleine Insigne mit dem Kopf an die Kugel und prüft Buffon damit aus wenigen Metern, doch erneut ist der Altmeister zur Stelle. Neapel wird stärker!
32'
Jetzt kommt Insigne mal durch! Wieder spielt Chiellini einen fürchterlichen Fehlpass direkt in die Füße Insignes, der vor dem Strafraum nicht zögert und draufhaut - aber Buffon pariert!
30'
Die Bianconeri blocken und blocken. Neapel will es einfach nur noch mit Fernschüssen probieren, um Buffon mal zu fordern und vielleicht einen Abpraller zu provozieren - aber die kommen damit nicht durch.
28'
Juventus hat genau das, was sie wollten. Sie führen, und können sich nun tief hinten rein stellen und mit den schnellen Dybala und Costa kontern. Das frühe Pressing war wohl auf ein frühes Tor angelegt.
26'
Costa mit einem weiteren Distanzschuss, aber der Ex-Bayer bringt Reina mit seinem Aufsetzer nicht ernsthaft in die Bredouille.
25'
Das Spiel zerstreut sich allmählich und hat nicht mehr diese Intensität der Anfangsminuten. Beiden Teams unterlaufen nun mehr und mehr Abspielfehler.
23'
Hysaj tankt sich auf der rechten Seite stark durch und versucht es mit einem Distanzschuss von der rechten Flanke, wird aber ebenfalls geblockt. Die folgende Ecke wird abgepfiffen.
22'
Gelbe Karte für Giorgio Chiellini (Juventus)
21'
Juve kontert heute stark und erwischt die Gastgeber immer wieder auf dem falschen Fuß. Diesmal ist Higuaín links frei, doch seine Hereingabe in die Mitte wird geblockt.
18'
Erster guter Abschluss für die Azzurri! Hamšík bekommt die Kugel aus gut 25 Metern in die Füße und fackelt nicht lange. Mit seinem rechten Fuß drischt er flatternd auf den Kasten. Buffon hat erste Probleme und kann erst im Nachfassen festhalten.
16'
Napoli muss mehr machen - und tut das auch. Bisher waren sie viel zu passiv und schienen von dem mutigen Auftritt der Turnier beeindruckt. Diese Scheu müssen sie nun wohl oder übel ablegen.
13'
Tooor für Juventus, 0:1 durch Gonzalo Higuaí­n
Das hatte sich angekündigt! Douglas Costa erobert den Ball in der eigenen Hälfte, spielt gleich auf Dybala weiter, der in die gegnerische Hälfte durchstartet und immer Higuaín im Blick behält. Der Querpass kommt perfekt in die Füße der Tormaschine, der sich dann im rechten Strafraum 13 Meter vor dem Tor nicht zweimal bitten lässt und an Reina vorbei flach unten rechts versenkt. Ausgerechnet der verlorene Sohn!
12'
Napoli will etwas Ruhe in der Spiel bekommen und hält das Leder nun im Mittelfeld fest. Juventus lauert und scheint zu merken, dass die Azzurri heute nervös scheinen.
9'
Die Gäste starten gut und setzen Neapel in ihrem eigenen Stadion unter Druck. Der SSC kann sein gewohntes schnelles Kombinationsspiel bisher noch nicht aufziehen, die Außen hängen in der Luft.
7'
Higuaín ist seine Handverletzung überhaupt nicht anzumerken, er kämpft heute um jeden Ball und will unbedingt treffen. Es liegt etwas in der Luft.
5'
Erste Chance für die Bianconeri! Pjanić steckt die Kugel am rechten Strafraum auf Higuaín durch, doch der Winkel scheint etwas zu spitz für den Argentinier. Er versucht es mit einem Heber über Reina, doch der Spanier reißt den Arm hoch und kann abwehren!
4'
Pjanić verliert die Kugel vor dem Strafraum gegen den aggressiven Allan, woraufhin der Brasilianer den einlaufenden Hamšík sucht, doch der verpasst haarscharf die Kugel.
3'
Nicht nur Napoli spielt ihr gewohntes Pressing, auch Juve greift ungewöhnlich früh an für ein Gästeteam in Neapel. Aber das muss auch das Mittel sein für den Meister.
1'
Typisch neapolitanisch geht es leicht verspätet los im ausverkauften San Paolo! Napoli heute in Grauschwarz, Juve ganz in Gelb. Sehr ungewohnte Farben!
1'
Spielbeginn
Die Teams stehen im Gang - das Stadion brennt unter leichten Schäfchenwolken im Norden Neapels. Heute schaut die Fußballwelt auf die Hafenstadt in Kampanien.
Juve muss vor allem defensiv umbauen. Zwar kehrt der zuletzt mehrfach geschonte Buffon ins Tor zurück, doch die gewohnte Dreierkette wird heute von Allegri aufgelöst. Benatia und Chiellini sind innen heute ohne Barzagli und den ausfallenden Höwedes zu zweit, dafür rücken die Außen De Sciglio (ersetzt den verletzten Lichtsteiner) und Asamoah etwas zurück. Neben Khedira darf heute Matuidi in der Zentrale kämpfen, während Douglas Costa heute den verletzten Mandžukić ersetzen darf. Vor der hängenden Spitze Dybala hat sich Higuaín im Laufe des Nachmittags trotz Mittelfinger-Bruch spielbereit gemeldet - der Argentinier darf also in seiner alten Heimat auflaufen und sich ein mächtiges Pfeifkonzert anhören.
Beide Teams müssen vor dem Schlager mit Ausfällen vorlieb nehmen. Aufseiten der Gastgeber fällt bereits seit längerem Linksverteidiger Ghoulam aus, der offensiv und defensiv eine Bank ist, heute jedoch durch Mario Rui ersetzt werden muss. Der Portugiese war ebenfalls leicht angeschlagen, meldete sich aber kurz vor Anpfiff fit. Ansonsten kann Coach Sarri jedoch auf seine eingespielte Zaubertruppe zurückgreifen. Allan und Jorginho organisieren die Zentrale, während Callejón, Hamšík und Insigne Torjäger Mertens in Szene setzen werden.
Die Aufstellungen beider Teams sind unter dem Reiter Spielschema einsehbar.
Die verhasste Alte Dame aus dem wohlhabenden Norden des Stiefels soll heute mit viel Leidenschaft aus dem Stadion geschossen werden, um den Traum vom ersten Scudetto seit 1990 endlich wahr zu machen. Und selten standen die Chancen dafür so gut, denn Juventus ist in dieser Spielzeit sehr wackelig auf den Beinen, kassiert zu viele Gegentreffer und musste schon zwei Niederlagen einstecken, ganz zu schweigen von der bis dato enttäuschend verlaufenden Champions League. Somit könnte auch Juve von einem Befreiungsschlag sprechen, sollte es heute tatsächlich mit einem Sieg im San Paolo klappen.
Napoli hat die Feuertaufen also nicht nur hinter sich, sondern auch mit Bravour bestanden. Außer dem 0:0 gegen das bis heute ebenfalls noch ungeschlagene Inter konnten mit Lazio, Roma und Milan alle anderen großen Teams in dieser Spielzeit besiegt werden. Lediglich Juventus ist nach wie vor eine "Bestia Nerga" für die Gastgeber - in den letzten sechs Ligaaufeinandertreffen gab es nur einen Sieg - dazu kommen Niederlagen in der Coppa Italia. Ein Sieg heute wäre also nicht nur für die Ligasaison wichtig, sondern auch ein unheimlicher Befreiungsschlag für den ganzen Süden Italiens.
Es könnte der Tag der Wachablösung werden in Italien. Napoli, das bisher souverän durch die Liga marschiert und seinen besten Saisonstart aller Zeiten hingelegt hat, könnte mit einem Sieg gegen den schwächelnden Titelverteidiger das Tor zum Scudetto endgültig ganz weit aufschlagen, obwohl die Saison sicherlich noch lang ist. Aber der psychologische Boost wäre enorm, vor allem da man bei den Azzurri schon gegen jedes große Team gespielt hat, während Juve im Dezember noch gegen die Roma und den Tabellenzweiten Inter antreten muss.
Buonasera und ganz herzlich willkommen zum absoluten Kracher in Italiens Serie A! Tabellenführer SSC Neapel erwartet im Hexenkessel San Paolo Serienmeister Juventus zu einem richtungsweisenden Spiel in Italens Eliteliga.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten