FC Sion Sonntag, 4. Februar 2018
16:00 Uhr
Grasshopper Club Zürich
1:3
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Numa Lavanchy 31.  (Marco Djuricin)
0 : 2 Torinfos im Ticker Nedim Bajrami 39.
1 : 2 Torinfos im Ticker Adryan 46. / Kopfball  (Federico Dimarco)
1 : 3 Torinfos im Ticker Marko Bašić 78. / Elfmeter

90'
Spielfazit:
Die Partie ist zu Ende und der Sieger heißt Grasshopper Club Zürich. Wenn man die erste halbe Stunde betrachtet, hätte man nicht damit gerechnet, dass die Gäste am Ende der Gewinner sind. Bis zur 32. Minute war Sion die aktivere Mannschaft, ließ dann aber zwei Gegentore zu, die das Gleichgewicht der Partie störten. Direkt nach Wiederanpfiff konnte der eingewechselte Adryan zwar den Anschluss markieren, aber es reichte nicht, um wirklich heranzukommen. Durch das 1:3 per Elfmeter in der 78. wurde die Niederlage für Sion besiegelt, die sie weiter mit der Roten Laterne dastehen lässt. Der GC kann sich mithilfe der drei Punkte um einen Rang verbessern und steht nun auf Platz vier der Super League, der zur Euro League-Quali berechtigt.
90'
Spielende
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
Lindner muss noch einmal eingreifen, kann den Schuss von Pinga zu einer Ecke lenken. Diese bringt im Anschluss nichts ein.
89'
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Souleyman Doumbia
89'
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Bujar Lika
86'
Adryan verspringt der Ball in der Vorwärtsbewegung. Er muss ansehen, wie die Kugel ins Aus rollt. Die Spieler des FC Sion sind merkbar verunsichert. Gleich sind sie "erlöst".
82'
Sion setzt jetzt alles auf eine Karte und verstärkt mit einem Wechsel die Offensivkraft. Geschieht hier noch einen fulminante Aufholjagd?
79'
Einwechslung bei FC Sion -> Aimery Pinga Maria
79'
Auswechslung bei FC Sion -> Freddy Mveng
78'
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 1:3 durch Marko Bašić
Bašić tritt vom Punkt an und macht es ganz cool. Er vertraut darauf, dass Fickentscher sich für eine Ecke entscheidet und trifft in die Mitte per Panenka-Variante.
78'
Elfmeter für Zürich!
74'
Gelbe Karte für Heinz Lindner (Grasshopper Club Zürich)
Der Keeper lässt sich bei einem Abstoß sehr viel Zeit und wird verwarnt.
72'
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Lucas Andersen
72'
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Rifet Kapič
72'
Einwechslung bei FC Sion -> Matheus Cunha
72'
Auswechslung bei FC Sion -> Anto Grgic
72'
Gelbe Karte für Bujar Lika (Grasshopper Club Zürich)
Fürs Wegschlagen des Balles gibt's Gelb von Adrien Jaccottet.
70'
Langsam geht es in die Schlussphase. Sion müsste einen Gang höher schalten, um an den Ausgleich zu kommen. Zürich lässt durchaus die Möglichkeiten dazu offen.
66'
Gelbe Karte für Freddy Mveng (FC Sion)
Mveng muss sich seiner Arme und Hände bedienen, um Bajrami zu stoppen. Gelb für den Defensivakteur.
62'
In Person von Rifet Kapič laufen die Hoppers alleine auf Fickentscher zu. Der Torwart läuft dem Angriff entgegen, um Kapič zu verunsichern und hat Erfolg. Er kann die Situation zu seinem Gunsten entscheiden.
60'
Marko Bašić versucht sich an einem Torschuss. Er setzt seinen Abschluss zu mittig auf den Kasten und ermöglicht Kevin Fickentscher so, einen Treffer zu verhindern.
57'
Sion hat durch den Treffer wieder besser ins Spiel gefunden. Sie können den Ball länger halten und gewinnen so Sicherheit. Es fehlt aber immer noch ein Tor bis zum Ausgleich. Mehr als eine halbe Stunde bleibt noch.
54'
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Jeffrén
54'
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Marco Djuricin
50'
Doch auch die Hoppers sind wach aus der Kabine gekommen. Bajrami will seinen zweiten Treffer des Tages erzielen, trifft aber nur das Außennetz mit seinem Abschluss aus dem Strafraum.
46'
Tooor für FC Sion, 1:2 durch Adryan
Das nennt man mal einen Joker! Kaum eingewechselt verkürzt Adryan auf 1:2. Nach einer Flanke von Dimarco steht er perfekt im Strafraum und bringt den Ball mit seinem Kopf in den Maschen unter. Alles ist wieder möglich, denn Sion kommt ran!
46'
Einwechslung bei FC Sion -> Adryan
46'
Auswechslung bei FC Sion -> Marco Schneuwly
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es 0:2 zwischen dem FC Sion und dem Grasshopper Club Zürich. Bis zur 30.Minute hat eigentlich nur Sion stattgefunden und den Ton angegeben. Zu ihrem Pech, haben die Spieler es aber nicht geschafft, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen, nah dran waren sie einige Male. Der GC kann sich bei seinem Torhüter Lindner bedanken, dass er alle Versuche abwehrte. Innererhalb von zehn Minuten drehte sich dann die ganze Partie. Zürich produzierte aus zwei Szenen zwei Treffer, bei denen Fickentscher nicht immer gut aussah. Wenigstens das zweite Tor hätte er abwenden müssen. So hat der FC Sion im nächtsen Durchgang die Aufgabe, die Moral wiederzufinden und zurückzukommen. Das dürfte schwer genug werden.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Auf der Tribüne wird viel Pyrotechnik gezündet, woraufhin sich die Schiedsrichter kurz besprechen und nach einer Durchsage des Stadionsprechers das Spiel wieder aufnehmen.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
42'
Jetzt ist kurz vor der Halbzeit der FC Sion komplett überrumpelt und konsterniert. Wahrscheinlich ist es am besten, sich in der Pause neu zu sammeln und dann wieder an den Beginn der Partie anzuknüpfen.
39'
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:2 durch Nedim Bajrami
Direkt der nächste Streich hinterher! Bajrami zieht aus 30 Metern ab und der Ball rauscht auf Fickentscher zu. Normalerweise ein sicheres Ding für einen Keeper, aber er lässt sich überwinden.
35'
Mit dem Treffer hat wirklich niemand gerechnet. Aber er zeigt zwei wichtige Tatsachen im Fußball: Man muss seine Chancen nutzen und manchmal geht es eben sehr schnell und unerwartet. Jetzt läuft Sion dem Rückstand hinterher.
32'
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:1 durch Numa Lavanchy
Wie aus dem Nichts liegen die Gäste vorne! Lavanchy verschafft sich Platz im Sechzehner und wird daraufhin von Djuricin aus der Mitte bedient. Kevin Fickentscher im Tor hat beim folgenden Schuss keinen Abwehrchance.
29'
Nach einer halben Stunde sprechen die Zahlen der Statistik Bände: Sion hat über 60% Ballbesitz und mit fünf Torschüssen ganze fünf mehr als Zürich abgegeben. Offensive ist bisher wirklich Mangelware bei den Gästen.
25'
Gelbe Karte für Pajtim Kasami (FC Sion)
Die erste Verwarnung holt sich Kasami ab, der seine Schulter bei Taipi unsanft im Gesicht platziert.
23'
Zürich findet offensiv weiterhin nicht statt. Wenn das so weiter geht, werden die Grasshoppers sich bald in Rückstand gehen sehen.
18'
Da ist die erste echte Torchance! Marco Schneuwly legt sich die Kugel auf den linken Schlappen und visiert das obere Toreck an. Sein Schuss ist gut platziert, doch Lindner ist auf dem Posten und kann die Situation mit einer schönen Parade bereinigen.
15'
Die Anfangsviertelstunde ist vorbei und eigentlich besteht das Spiel nur aus Aktionen des Tabellenletzten, der gegen die GC-Abwehr anrennt. Wirklich zwingend ist aber noch nichts gewesen.
12'
Der Neuzugang aus Peru, Alexander Succar, läuft auf dem rechten Flügel auf und wird dort nun von Kasami mit einem langen Pass geschickt. Zwar ist der Südamerikaner ein schneller Bursche, aber an diesen Ball vermag er nicht rechtzeitig ranzukommen.
8'
Ilombe M'Boyo versucht es mit einem Schuss aus der Distanz. Der Ball bekommt zu viel Auftrieb und fliegt über den Kasten, der von Heinz Lindner bewacht wird.
5'
Dimarco tritt einen Freistoß in den Strafraum. Im dortigen Gewusel wird auf Handspiel eines Zürichers reklamiert, der Schiedsrichter winkt aber ab und lässt weiterlaufen.
4'
Sion nimmt zu Beginn das Heft in die Hand und will das eigene Spiel aufziehen. Die Hoppers agieren aggressiv im Spiel gegen den Ball und laufen die Gegner druckvoll an.
1'
Es geht los! Der Ball rollt.
1'
Spielbeginn
Schiedsrichter der Partie wird Adrien Jacottet aus Basel sein.
Berichten wird heute Marcel Landwehr.
Da in der Super League die Vereine bekanntlich viermal gegeneinander antreten, in die heutige Begegnung schon das dritte Duell zwischen Sion und den Hoppers. Die erste Partie konnte Zürich mit 3:2 gewinnenn und im zweiten Spiel war dann Sion an der Reihe. Die Jungs von Trainer Gabri kamen mit 3:0 als Sieger hervor. Wer kann die dritte Auflage für sich entscheiden? In wenigen Minuten geht es los!
Wie die Coaches ihre Spieler ins Rennen schicken, kann unter Spielschema nachgelesen werden.
Auch nicht gerade rosig sieht die jüngste Bilanz des GC aus. Ein Punkt aus drei Spielen steht dort zu Buche. Dieser wurde immerhin gegen den Tabellenführer Young Boys geholt und hat durchaus moralischen Wert. Zuvor musste man sich der Mannschaft aus Lugano mit 0:1 geschlagen geben. Beendet wurde 2017 für die Truppe von Murat Yakin mit einer 0:2-Pleite im Heimspiel gegen den FC Basel. Beide Teams können nun in 2018 einen Neuanfang hinlegen und wollen dies natürlich mit einem Erfolg heute tun.
Werfen wir einen Blick auf die vergangenen Auftritte der Kontrahenten im alten Jahr: Sion hat die letzten drei Partien allesamt verloren, aber immer nur mit einem Tor Unterschied. Auf ein 2:1 in Luzern am 17.Spieltag folgten dann zwei 2:3-Niederlagen zum Jahresende. Erst musste man sich dem FC Thun geschlagen geben und dann endete die Reise nach St.Gallen mit dem gleichen Ergebnis. Von den letzten zehn Spielen wurde lediglich ein einziges gewonnen und zwar das Duell gegen die Grashoppers in der heimischen Arena. Dies ist übrigens auch der einsame Heimsieg, den Sion in der Saison einfahren konnte. Es läuft nicht so rund für den zweifachen Meister.
Aus Zürich reisen die Gäste an und kommen in einer vergleichsweise besseren Ausgangslage. Mit dem sechsten Rang steht die Grasshoppers im zentralen Mittelfeld der kleinen Liga. Man hat sieben Punkte mehr erarbeitet als der FC Sion, aber nicht viel mehr Tore geschossen. 26 auf blau-weißer Seite stehen 23 bei rot-weiß gegenüber. Was den Unterschied ausmacht, sind dann wohl die Gegentore. Der GC hat acht weniger kassiert und dadurch so manchen Punkte gerettet.
Die Winterpause in der Schweiz ist vorbei, der Spielbetrieb wird wieder aufgenommen. In dieser Partie treffen der Sechste und der Zehnte- und damit letzte- der Tabelle aufeinander. Der gastgebende FC Sion ist mit 17 Punkten das aktuelle Schlusslicht. Zehn Niederlagen in 19 Spielen hat man hinnehmen müssen, nur vier Mal konnte gewonnen werden.
Herzlich Willkommen zum 20.Spieltag der Super League! Heute empfängt der FC Sion den Grasshopper Club Zürich. Anstoß im Stade de Tourbillon ist um 16 Uhr.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten