FC Schalke 04 Samstag, 16. Februar 2019
15:30 Uhr
SC Freiburg
0:0
Tore
keine

Ticker aktualisieren Aktualisierung erfolgt alle 60 Sekunden
45'
Halbzeitfazit
Schwacher Kick auf Schalke, zwischen Königsblau und dem SC Freiburg steht es zur Pause 0:0. Im ersten Durchgang kann sich keine Mannschaft entscheidende Vorteile erspielen, viel zu selten wird die gegnerische Viererkette unter Druck gesetzt. Deshalb sind Distanzschüsse bislang die einzigen Annäherungen an das Tor, den Schützen fehlt aber die Präzision. Schwung kommt rein, als nach einem Kopfball von McKennie der Arm von Kübler im Spiel ist (33.). Die Videoassistenten um Harm Osmers greifen ein, entscheiden sich aber letztlich gegen einen Handelfmeter. Das hätte durchaus auch andersrum gewertet werden können. Pech hat Schalke dann, als man kurz vor der Pause Suat Serdar verliert. Der Mittelfeldmann hatte sicherlich keine bösen Absichten, tritt seinen Gegenspieler aber übel um. Deshalb müssen die Hausherren nun in Unterzahl agieren, leichter wird es sicherlich nicht. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45'
Freiburgs Kapitän kann nach einer Behandlungspause weitermachen.
42'
Rote Karte für Suat Serdar (FC Schalke 04)
Serdar kann duschen gehen: Der Mittelfeldmann will einen hoppelnden Ball mit den Stollen wegspielen, trifft mit offener Sohle aber nur das Bein von Frantz. Da kann er sich über Rot keineswegs beschweren.
39'
Keine schlechte Aktion: Nastasić zieht es nach vorne, er überlupft die Viererkette. Matondo nimmt den hohen Ball in halblinker Position entgegen, spielt ihn dann sofort in die Mitte. Uth läuft ein, kann sich acht Meter vor dem Kasten aber nicht gegen Lienhart durchsetzen.
36'
Dominique Heintz rückt stark auf, er setzt sich am Mittelkreis gegen Suat Serdar durch. Dann spielt er einen Flachpass in die Spitze, Lucas Höler kann das Anspiel vor dem Sechzehner nicht verarbeiten.
33'
Videobeweis: McKennie hat Kübler aus kürzester Distanz an den Arm geköpft, die Referees sehen keinen Grund für einen Handelfmeter.
32'
Nach dem fälligen Freistoß wird im Strafraum Handspiel reklamiert. Willenborg kommuniziert mit den Kollegen.
31'
Gelbe Karte für Amir Abrashi (SC Freiburg)
Böse Grätsche von Abrashi, er trifft Harit am Sprunggelenk. Mit Gelb ist der Mittelfeldmann gut bedient.
30'
Jetzt mal ein Schuss von Mascarell, nachdem Harit ihm die Kugel 20 Meter vor dem Kasten vorlegt. Der Rechtsschuss des Spaniers landet ein gutes Stück über dem Querbalken.
29'
Petersen wird auf der rechten Seite stark freigespielt, seine Mitspieler rücken nicht rechtzeitig nach. Deshalb verpufft seine Flanke.
27'
Die beiden Angriffsreihen schaffen es derzeit einfach nicht ins letzte Drittel. Zunächst bleibt Schalke nach starkem Dribbling von Uth am grätschenden Lienhart hängen, dann beendet McKennie den direkten Gegenzug von Grifo.
23'
Uth schickt Matondo in die linke Strafraumhälfte, Kübler glänzt mit Stellungsspiel. Der Rechtsverteidiger läuft seinen Kontrahenten stark ab.
20'
Da muss Harit schießen! Schwolow kommt bei einem langen Ball der Schalker raus, obwohl Heintz noch da ist. Der Verteidiger schlägt die Kugel flach weg, sie landet exakt im Fuß von Harit. Statt hoch auf den leeren Kasten zu schießen passt der Schalker das Leder aus 22 Metern wieder zu Heintz.
16'
Kutucu wird mal in der Spitze gefunden, von der rechten Seite zieht er in den Strafraum. Er spielt eine halbhohe Flanke auf den zweiten Pfosten, dort ist kein Teamkamerad zu finden.
13'
Freiburg will von hinten aufbauen, immer wieder wandert die Kugel auch zu Schwolow. Die Räume im Mittelfeld sind extrem eng, das macht Schalke bislang gut. Den Gästen fehlen hier schlichtweg die Ideen.
9'
Den fälligen Freistoß schießt Bastian Oczipka meilenweit über das Gehäuse.
8'
Harit wird von Abrashi in zentraler Position gelegt, die Experten stehen zum Freistoß bereit. Bis zum Tor sind es knappe 25 Meter.
5'
Auch auf der anderen Seite fliegt ein guter Fernschuss auf den Kasten, Haberers Versuch wird noch leicht abgefälscht. Deshalb landet der Ball einen Meter über dem Querbalken.
2'
Warum nicht? Uth wird im Zentrum kaum angegriffen, deshalb haut er einen 30-Meter-Schuss raus. Schwolow lenkt das Geschoss in die Höhe, fängt es dann auf.
1'
...und los! Schalke hat in Blau und Weiß angestoßen, Freiburg trägt rote Trikots.
1'
Spielbeginn
Der heutige Schiedsrichter heißt Frank Willenborg. Bereits im Hinspiel (1:0) war der 40-Jährige verantwortlich, insgesamt kommt er in dieser Saison auf sieben Einsätze im deutschen Oberhaus. An den Seitenlinien assistieren Arne Aarnink und Thomas Gorniak, vierter Offizieller ist Marcel Pelgrim. Sollte der Videobeweis zum Einsatz kommen, sind Harm Osmers und Tobias Reichel verantwortlich.
Schalke versucht es heute mit einer deutlich offensiveren Aufstellung als in der vergangenen Woche, Tedesco nimmt gleich fünf Veränderungen vor. Nastasić, Mascarell, Harit, Matondo und Uth kommen für Caligiuri (Gelbsperre), Bruma, Rudy, Konoplyanka und Bentaleb (alle Bank). Auf der anderen Seite sind mit Abrashi und Höler zwei Neue dabei, Koch (verletzt) und Niederlechner (Bank) müssen weichen.
Nach einem 3:3 in der Vorwoche kritisiert ein Trainer beinahe naturgemäß die eigene Abwehrarbeit. "Wir haben zu viele Tore bekommen. Das wir dreimal zurückgekommen sind, war außergewöhnlich", weiß Christian Streich. Im Training hat man die Fehler angesprochen, das Ergebnis wird sich heute zeigen. "Wir haben sehr akribisch gearbeitet diese Woche", verspricht Streich.
"Die Freiburger bringen extrem viel Mentalität auf den Platz. Sie haben viele gute Charaktere, die sich zerreißen", weiß S04-Coach Domenico Tedesco. Ein besonderes Augenmerk legt er auf die Angreifer des Gegners, Tedesco erwartet viel Druck von Florian Niederlechner und Nils Petersen. "Beide laufen gut an. Wir werden gegen Freiburg alles reinhauen müssen."
Schalke musste zuletzt gegen den FC Bayern München ran, in München brachte man sich mit individuellen Fehlern selbst ins Hintertreffen. Der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer von Shootingstar Ahmed Kutucu konnte das Spiel nur für schlappe zwei Minuten spannend machen.
Viel Spektakel, zu wenig Ertrag: Der SC Freiburg holte am vergangenen Wochenende nach dreifachem Rückstand noch einen Punkt gegen den VfL Wolfsburg (3:3). In der Nachspielzeit erzielte Innenverteidiger Philipp Lienhart sogar den Siegtreffer, nach Studieren des Videobeweises wurde das Tor jedoch zurückgenommen. Die Punkte hätte Freiburg gut gebrauchen können.
Für euch ist Patrick Thiele live dabei!
Herzlich willkommen zum 22. Spieltag der Bundesliga! In Gelsenkirchen steht heute ein Duell zwischen Tabellennachbarn an, Der FC Schalke 04 empfängt den SC Freiburg. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten