FC Luzern Montag, 17. April 2017
16:00 Uhr
FC St. Gallen
2:0
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Hekuran Kryeziu 72. / Rechtsschuss
2 : 0 Torinfos im Ticker Cedric Itten 86. / Rechtsschuss  (Markus Neumayr)

90'
Fazit
Die Partie vor rund 11‘139 Zuschauern in der Swissporarena ist zu Ende. Luzern geht mit einem 2:0-Sieg gegen St.Gallen vom Platz. Es war ein hin und her. Auf beiden Seiten kam es zu guten Strafraumaktionen. Beide Mannschaften waren sehr engagiert und setzten sich in der Offensive immer wieder in Szene. Doch schlussendlich waren es die Innenschweizer, die den entscheidenden Pass im Angriff spielten. So brillierte Kryeziu in der 72. Minute mit einem Distanzschutz in die untere, linke Torecke. Nicht unverdient führte Luzern 1:0. Den Entscheidungstreffer erzielte dann der erst in der 67. Minute eingewechselte Itten. Nach einer hervorragenden Flanke von Neumayr in die Schnittstelle erhöhte er zum 2:0. Somit bleibt St.Gallen auf dem sechsten Tabellenplatz und bleibt seit fünf Spielen ohne Sieg. Luzern besetzt weiterhin den vierten Platz.
90'
Spielende
90'
Der eben eingewechselte Idriz Voca hat heute sein Super League Debüt. Auch wenn es nur wenige Minuten sind...
90'
Einwechslung bei FC Luzern -> Idriz Voca
90'
Auswechslung bei FC Luzern -> Francisco Rodríguez
90'
Es werden drei Minuten nachgespielt. Die Luzerner gehen nun kein Risiko mehr ein. Die Bälle werden nach vorne geschlagen.
89'
Tolle Parade von Lopar! Ein scharfer Schuss, der Richtung rechtes Lattenkreuz fliegt, kann die St.Galler Nummer eins souverän abwehren.
88'
Babbel hat noch einen taktischen Wechsel vorgenommen und kann so jede wertvolle Sekunde verstreichen lassen.
88'
Einwechslung bei FC Luzern -> Simon Grether
88'
Auswechslung bei FC Luzern -> Markus Neumayr
86'
Tooor für FC Luzern, 2:0 durch Cedric Itten
Ist das die Entscheidung? Neumayr spielt einen sehr klugen Ball in die Schnittstelle, wo Itten lauert. Der Luzerner steht plötzlich alleine vor Lopar und behält die Übersicht. So schiebt er mit seinem rechten Fuss in die linke, untere Torecke.
85'
Itten hält im Sturm den Ball viel zu lange und wird gleich von drei St.Gallern umzingelt.
84'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Lucas Cueto
84'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Marco Aratore
83'
Gelbe Karte für Marco Schneuwly (FC Luzern)
Aufgrund eines Fouls sieht der Luzerner die Karte und ist somit im nächsten Spiel gegen GC gesperrt.
83'
Mit dem St.Galler Doppelwechsel sind nun zwei neue Offensivakteure im Spiel. Können die Gäste den Anschlusstreffer noch erzielen?
82'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Yannis Tafer
82'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Sejad Salihović
81'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Roman Buess
81'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Andreas Wittwer
80'
Starke Flanke von Schneuwly! Itten kommt vor dem Fünfer zum Kopfball, aber die Kugel rutscht ihm über den Scheitel. Das war eine gute Tormöglichkeit!
79'
Haas erkämpft sich den Ball in der eigenen Hälfte und nimmt Schneuwly auf der rechten Seite mit. Doch die Aktion ist bereits wieder beendet, denn St.Gallen hält dagegen.
75'
Auch Ajeti versucht es aus der Distanz. Omlin scheint mit dem Flatterball grosse Mühe zu haben und kann diesen irgendwie mit der Faust abwehren. Das war keine ungefährliche Chance.
72'
Tooor für FC Luzern, 1:0 durch Hekuran Kryeziu
Gouaida kann sich im Zweikampf in Nähe der Mittellinie nicht durchsetzen, wodurch Kryeziu sich den Ball erkämpft. Aus der Distanz frontal zum Tor hämmert er das Leder aus ca. 25 Metern in die untere, linke Torecke und lässt Lopar keine Chance.
68'
Mit Cedric Itten ist eine neue Sturmspitze im Spiel. Bringt er noch ein bisschen mehr Schwung in die Offensive?
67'
Gelbe Karte für Mohamed Gouaida (FC St. Gallen)
Der St.Galler erhält aufgrund Reklamierens die Gelbe Karte.
67'
Einwechslung bei FC Luzern -> Cedric Itten
67'
Auswechslung bei FC Luzern -> Marco Schneuwly
63'
Barnetta holt sich für sein Team einen Freistoss heraus. Er führt diesen gleich selbst aus und sucht seine Mitspieler beim linken Pfosten. Doch das runde Leder fliegt über Freund und Feind, womit es Abstoss für Luzern gibt.
60'
Christian Schneuwly wird auf der rechten Seite in die Tiefe geschickt und sucht seinen Bruder im Zentrum. Doch seine Flanke wird von Lopar beim nahem Pfosten problemlos heruntergefischt. Die Hausherren zeigen immer wieder, dass sie auf dem Flügel gefährlich werden können.
58'
Aratore kommt über die rechte Seite und zieht in den Strafraum. Trotz viel Zug wird er von Lustenberger gestoppt, aber holt immerhin für Luzern einen Eckball heraus.
56'
Es geht hin und her. In beiden Strafräumen gibt es gute Szenen. Nun ist es Barnetta, der vor dem Strafraum einen Hakentrick macht und dann sofort mit links aufs Tor abzieht. Doch der Schuss ist viel zu schwach und scheint für Torwart Jonas Omlin kein Problem zu sein.
53'
Affolter kämpft sich durch den gegnerischen Strafraum, aber wird im letzten Augenblick von Knežević gestört.
51'
Nächster Foulspiel. Doch dieses Mal erhält St.Gallen den Freistoss aus rund 25 Metern. Barnetta täuscht an und Salihović schiesst. Der Schuss geht knapp am linken Pfosten vorbei. Das war knapp!
50'
Foulspiel von Gouaida gegen Haas. Das ist eine gefährliche Standardsituation vor der Strafraumlinie bei der Grundlinie. Neumayr flankt vors Tor, wo Salihović jedoch befreien kann.
48'
Es kann weitergehen. Luzern führt den Eckball aus, der jedoch im Out landet. Es gibt Abstoss für die Gäste.
47'
Das ist mehr als unnötig. Das Spiel muss unterbrochen werden, weil Daniel Lopar vom Rauch umgeben wird. Einige Fans haben wohl nichts besseres zu tun...
46'
Der Ball rollt wieder in der Swissporarena! Luzern spielt in der zweiten Halbzeit von rechts nach links.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit
Die beiden Teams gehen mit einem gerechten 0:0-Unentschieden in die Pause. Die Startphase war von einigen Halbchance gespickt. Luzern versuchte immer wieder mit einem sorgfältigen Spielaufbau über die Seiten zu kommen. Doch auch St.Gallen war bemüht, schnell umzuschalten und in den gegnerischen Strafraum zu kommen. Luzern und St.Gallen wechselten jeweils mit der Druckphase ab. Im Spiel ohne Favoriten war zu erwarten, dass es eine ausgeglichene Partie wird. War es am Anfang noch mit Tempo und Kreativität versehen, nahm die Spielattraktivität mit der Zeit ab. Hoffen wir, dass die beiden Teams nach der Pause wieder frischen Wind auf den Rasen bringen!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Marco Schneuwly wird von seinem Bruder Christian Schneuwly mit einer Flanke von der rechten Seite angespielt. Doch auch dieses Mal landet sein Kopfball nicht im Netz.
45'
Das Tempo ist einigermassen hoch. Darunter leidet jedoch ab und zu die Qualität.
43'
Es ist eine ausgeglichene Partie mit einzelnen Druckphasen. Doch wirklich gefährliche Torchancen bleiben weiterhin Mangelware.
40'
Stojanović schickt Ajeti auf der linken Seite in die Tiefe. Er schnappt sich die Kugel und legt zurück auf Barnetta. Doch dieser wird in letzter Sekunde gestört. Es gibt Eckball für die Gäste.
38'
Luzern geht wieder über aussen. Christian Schneuwly wird auf Seiten der rechten Eckfahne angespielt. Seine Flanke wird jedoch abgeblockt. St.Gallen ist wieder im Ballbesitz.
35'
Ajeti kommt im gegnerischen Strafraum gerade noch an den Ball und spielt quer rüber auf Wittwer. Dieser sieht Salihović, der schlussendlich zu einem harmlosen Abschluss kommt.
33'
Gute Aktion vom 19-Jährigen Remo Arnold. Souverän bleibt er in der Defensive ruhig am Ball und lässt Aratore links liegen.
31'
Gelbe Karte für Andreas Wittwer (FC St. Gallen)
Für ein Foulspiel im Zweikampf sieht der Ostschweizer zu Recht die Karte.
31'
Die Innenschweizer machen momentan starken Druck nach vorne. Doch bei beiden Teams ist spielerisch noch eine Steigerung möglich.
29'
Rodríguez vergibt eine gute Chance! Im letzten Augenblick wird er im Strafraum von Gouaida gestört und kommt nicht zum Abschluss.
24'
Rodríguez und Marco Schneuwly starten mit einem Doppelpass den Angriff. Rodríguez spielt weiter auf die linke Seite zu Lustenberger. Dieser spielt quer durch den Sechzehner, wo Schulz gerade noch vor M.Schneuwly eingreifen kann.
20'
C.Schneuwly kommt über aussen und gibt eine Hereingabe ins Zentrum, worauf Lustenberger sich im Strafraum den Ball schnappt. Doch er wird sofort von den St.Gallern bedrängt. Aratore schlägt die Kugel schlussendlich aus der Gefahrenzone heraus.
17'
Chance für Luzern! Lustenberger flankt von der linken Seite aus auf den zweiten Pfosten, wo Marco Schneuwly vor dem Fünfer lauert. Er kommt zwar zum Kopfball, aber trifft nur neben das Tor.
13'
Nächste Möglichkeit für St.Gallen! Zuerst wird Aratore von Ajeti auf der rechten Seite in die Tiefe lanciert. Dieser spielt im Strafraum zurück, wo Gouaida zum Abschluss kommt. Doch dieser kann von der Luzerner Abwehr abgewehrt werden.
11'
Barnetta steht bereit...Er zirkelt die Kugel Richtung rechtes Lattenkreuz, was ihm jedoch knapp misslingt.
10'
Ajeti kann sich im Zweikampf durchsetzen, aber wird doch noch ganz knapp vor der linken Strafraumlinie gestoppt. Es gibt Freistoss. Gefährliche Standardposition!
9'
Francisco Rodríguez wird von Neumayr zwischen der rechten Strafraumlinie und dem Fünfer angespielt. Er zögert keine Sekunde und zieht ab. Der Ball landet jedoch im Aussennetz.
7'
Es ist ein Spiel ohne Favoriten. So ist es nicht verwunderlich, dass keines der beiden Teams dominiert. Die ersten Minuten sind ausgeglichen.
5'
Daniel Lopar ist aufmerksam im Tor! Marco Schneuwly wird in die Tiefe lanciert, doch die St.Galler Nummer eins kommt aus dem Tor heraus und kann die Kugel in letzter Sekunde wegschlagen.
4'
Erstes Foulspiel von Sejad Salihović an Markus Neumayr. Luzern erhält einen Freistoss auf der eigenen Spielhälfte.
1'
Schiedsrichter Amhof hat die Partie angepfiffen. Der FC Luzern spielt in der ersten Halbzeit in blauweiss von links nach rechts.
1'
Spielbeginn
Die Statistik ist auf Seiten beider Teams. Ein Unentschieden und je zwei Siege für die Teams zeigen, dass die Bilanz ausgeglichen ist. Demzufolge ist an diesem Ostermontag eine ebenbürtige Partie zu erwarten. Nichtsdestotrotz hoffen wir auf ein spannendes und torreiches Spiel! In wenigen Minuten geht es los.
Geleitet wird die Partie von Sascha Amhof, assistiert von Marco Zürcher und Jan Köbeli. Vierter Offizieller ist Luca Gut.
Die Aufstellungen sind nun im Spielschema ersichtlich. Im Team von Luzern-Coach Markus Babbel fehlen Schürpf (verletzt), Costa und Juric (beide gesperrt). Joe Zinnbauer muss lediglich ohne den gesperrten Gelmi auskommen.
Bei St.Gallen fehlt die Konstanz. Zuletzt erspielten sie zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Die letzte 1:3-Niederlage gegen GC bezeichnet Trainer Joe Zinnbauer sogar als eines der schlechtesten Spiele dieser Saison: „Ich kann mich nicht erinnern, dass wir in dieser Saison eine schlechtere Leistung geboten haben.“ Die Ostschweizer werden heute hochmotiviert sein, diese Leistung wiedergutzumachen.
Es kommt zum Duell zwischen dem viert und dem sechst Platzierten. Luzern liegt mit 40 Punkten nur fünf Punkte hinter Sion. St.Gallen weist 34 Punkte auf und besetzt den sechsten Platz. Luzern-Coach Markus Babbel hat das Aus im Cup-Halbfinal gegen Sion noch nicht vollkommen ablegen können. Doch Babbels Team hat letztes Wochenende gegen den FC Vaduz gezeigt, dass sie eine „Mentalität des Willens“ haben. Somit ergatterten sie nach sieben sieglosen Pflichtspielen endlich wieder einen Sieg.
Für euch tickert Nina Bärtsch.
Herzlich willkommen zur 28. Runde der Raiffeisen Super League! Um 16:00 Uhr empfängt der FC Luzern den FC St.Gallen in der Swissporarena.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico