06.02.2020 14:59 Uhr

Pep gesteht: Das war meine härteste Niederlage

Pep Guardiola sprach offen über seine schmerzhafteste Niederlage
Pep Guardiola sprach offen über seine schmerzhafteste Niederlage

Mit dem FC Bayern München wollte Pep Guardiola das Triple holen, nachdem Jupp Heynckes genau dies vor seiner Amtszeit gelungen war. Doch der Plan ging nicht auf, im Gegenteil: Mit den Bayern sollte er die bislang härteste Niederlage seines Lebens erleiden.

In einem Interview mit dem spanischen YouTuber "DJMariio" gab der Star-Trainer ungewohnt ehrliche Einblicke in sein Berufsleben und beantwortete dabei auch die Frage nach seiner schmerzhaftesten Niederlage.

Diese war "das 0:4 gegen Madrid [im Champions-League-Halbfinale 2014, Anm. d. Red.], weil ich Dinge tat, die ich nicht gefühlt habe. An diesem Tag trage ich alle Schuld, denn wir hätten so nicht gegen dieses Madrid spielen dürfen, das eine großartige Mannschaft war. Sie hatten einen Bomben-Kader."

Der letzte Champions-League-Triumph des 49-Jährigen datiert von 2011. Genauso wie er lechzt sein derzeitiger Klub nach dem Henkelpott: "Das einzige, was sie nicht haben, ist eine Champions-League-Trophäe, und es ist normal, dass die Leute sie haben wollen. Es ist gut, dass sie danach streben. Ich werde es versuchen, und wenn nicht in diesem Jahr, dann nächstes Jahr."

Die Welt werde nicht untergehen, sollte dieses Vorhaben scheitern. Man müsse auch immer im Hinterkopf behalten, dass City ein Verein war, "der ein Jahrzehnt lang nur in der Premier League bleiben wollte." Erst mit den Investoren aus Abu Dhabi haben die Citizens einen Sprung nach vorne machen und "vier Liga-Titel in einem Jahrzehnt" gewinnen können.

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten