15.07.2017 19:03 Uhr

Fix! Chelsea verpflichtet Monaco-Juwel

Tiemoué Bakayoko wechselt aus Monaco nach London
Tiemoué Bakayoko wechselt aus Monaco nach London

Der FC Chelsea rüstet weiter auf. Am Samstag vermeldete der englische Meister die Verpflichtung des Franzosen Tiemoué Bakayoko. Der Abräumer wechselt aus Monaco an die Stamford Bridge und erhält bei den Blues einen Vertrag bis 2022.

Nach dem Transfer von Antonio Rüdiger und der Rückkehr von Andreas Christensen ist Tiemoué Bakayoko bereits der dritte Defensivmann, den der FC Chelsea in der laufenden Transferperiode verpflichtete. Für Bakayoko überweisen die Blues übereinstimmenden Medienberichten zufolge rund 40 Millionen Euro an den AS Monaco.

"Ich freue mich, dass ich mich unter einem fantastischen Trainer und an der Seite von so vielen großartigen Mannschaftskollegen weiterentwickeln kann", schwärmte der 22-Jährige bei seiner Vorstellung. "Ich bin sehr froh, hier zu sein. Als Kind habe ich die Spiele des FC Chelsea verfolgt. Den Vertrag zu unterschreiben war für mich etwas ganz Natürliches, denn ich habe den Verein schon in meiner Kindheit geliebt."

"Obwohl er noch sehr jung ist, verfügt er über viel Erfahrung. Wir glauben, dass wir unseren Kader mit ihm entscheidend verbessern", begründete Chelseas Technischer Direktor Michael Emenalo den Transfer.

Über Rennes nach Monaco

Bakayoko begann seine Profikarriere 2012 im Trikot von Stade Rennes und wechselte im Sommer 2014 nach Monaco. Mit dem Team aus dem Fürstentum sorgte der defensive Mittelfeldspieler in der letzten Saison für Furore, als die junge Mannschaft die französische Meisterschaft gewann und in der Champions League bis ins Halbfinale stürmte. 

Nach Bernardo Silva (Manchester City) ist Bakayoko bereits der zweite Monegasse, der in der laufenden Transferperiode auf die Insel wechselt. Weitere Kandidaten für einen Abgang aus dem Fürstentum sind Stürmer Kylian Mbappé sowie die Mittelfeldspieler Fabinho und Thomas Lemar.

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico