18.04.2017 13:23 Uhr

United erkundigt sich nach Dembélé-Transfer

Ousmane Dembélé soll das Interesse von Manchester United geweckt haben
Ousmane Dembélé soll das Interesse von Manchester United geweckt haben

Mit der Hoffnung auf viele Einsätze entschied sich Ousmane Dembélé im Sommer für einen Wechsel zu Borussia Dortmund. Nach teils überragenden Leistungen des 19-Jährigen ist das Interesse von unzähligen Spitzenklubs in den letzten Monaten nicht geringer geworden.

Ein Verein, der sich im kommenden Sommer Chancen auf eine Verpflichtung des Franzosen ausrechnet, ist angeblich Manchester United. Laut Informationen der "Sun" will United-Coach José Mourinho schon sehr bald beim BVB anfragen, ob die Schwarz-Gelben einem Verkauf zustimmen würden.

Das Blatt geht von einer Ablöse in Höhe von 50 Millionen Pfund (ca. 60 Millionen Euro) aus. Eine stolze Summe, die den englischen Rekordmeister in der Vergangenheit jedoch nicht davon abgehalten hat, Spieler in das Old Trafford zu lotsen.

Watzke erklärt Dembélé für unverkäuflich

Dass die Dortmunder Dembélé nach nur einem Jahr wieder ziehen lassen, ist dennoch unwahrscheinlich. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke erklärte den Außenstürmer erst kürzlich für unverkäuflich und sagte: "Dembélé hat einen Vertrag bis 2021. Ganz klar, dass er nächstes Jahr bei uns spielen wird." 

Neben Manchester United soll auch der FC Barcelona ein Auge auf den fünffachen Nationalspieler geworfen haben. Barça wollte Dembélé angeblich schon vor dessen Wechsel nach Dortmund verpflichten - und der Youngster war damals sogar bereit, den Sprung zum spanischen Top-Klub zu wagen, heißt es. Unstimmigkeiten der Barcelona-Bosse mit den Verantwortlichen von Dembélés Ex-Klub Stade Rennes sollen eine endgültige Einigung aber verhindert haben.

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico