Italien Montag, 16. Mai 2022
16:30 Uhr
Deutschland
2:3
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Tom Bischof 24. / Linksschuss  (Nelson Weiper)
0 : 2 Torinfos im Ticker Paul Wanner 27. / Rechtsschuss
1 : 2 Torinfos im Ticker Kevin Bruno 44. / Rechtsschuss
2 : 2 Torinfos im Ticker Alessandro Bolzan 48. / Rechtsschuss  (Alessio Vacca)
2 : 3 Torinfos im Ticker Dzenan Pejcinovic 56. / Rechtsschuss  (Laurin Ulrich)

90' +4
Fazit:
Deutschland feiert zum Beginn dieser U17-EM einen knappen 3:2-Achtungserfolg gegen Italien! In einem sehr offen gestalteten Spiel hätte es durchaus auch zu einem Unentschieden kommen können, die DFB-Elf war aber am Ende reifer als die Squadra Azzurra. Nach einem starken italienischen Beginn fanden die Deutschen besser ins Spiel und gingen dank eines Doppelschlags durch Bischof und Wanner in der 27. Minute mit 2:0 in Front. Die Azzurrini brauchten ein wenig Zeit, kamen dann aber vor und nach der Halbzeit mit zwei Treffern durch Bruno und Bolzan eindrucksvoll zurück. Pejcinovic zeigte dann aber, dass er die Definition eines Jokers ist, er brachte die DFB-Truppe mit seinem ersten Ballkontakt in Minute 56 wieder in Führung. Diese hielt dank einer anschließend couragierten Defensivleistung bis zum Ende an, Weiper hätte den Sack mit mehreren Gelegenheiten sogar noch früher zumachen können. Für Deutschland geht es dann als nächstes gegen Nachbar Luxemburg. Danke fürs Mitlesen!
90' +4
Spielende
90' +4
Quieto bringt den Ball hoch an den ersten Pfosten, wo Schulz per Kopf klärt.
90' +4
Es gibt noch einen Freistoß für die Italiener links neben dem Strafraum.
90' +3
Auch die zweite Runde geht an Magro! Weiper kann den Sack einfach nicht zu machen! Eine Kopfballverlängerung von Pejcinovic erreicht den Stürmer halblinks im Strafraum, doch wieder trifft der Deutsche nur den Keeper der Squadra mit einem unplatzierten Flachschuss!
90' +3
Nachdem der italienische Stürmer erneut einen Krampf bekommt, verlässt er jetzt erstmal das Feld, um seinem Team nicht im Weg zu stehen.
90' +2
Nicht etwa ein deutscher Spieler bringt seinem Team Zeit ein, sondern Alessandro Bolzan, der von Krämpfen geplagt links neben dem Sechzehner liegt.
90' +1
Vier Minuten müssen die Deutschen noch überstehen, um ein Ausrufezeichen zum Beginn dieser U17-EM zu setzen!
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90'
Die Torhüter halten die Partie auf beiden Seiten spannend. Wer setzt hier den letzten Punch, oder gibt es diesen überhaupt?
89'
Weiper lässt die Entscheidung liegen! Di Benedetto marschiert unbeirrt halblinks durch das Zentrum der Squadra und steckt dann zentral in die Box zu Weiper durch. Der Stürmer ist komplett frei, schießt aus vierzehn Metern aber den italienischen Keeper Magro flach an - den muss er machen!
88'
Die DFB-Junioren trennen nur noch wenige Minuten vom einem möglichen Auftakterfolg.
86'
Ein überragender Safe von Seimen! Die Azzurrini kommen halblinks durch das Zentrum, wo der Ball über Umwege in hohem Bogen links in die Box springt. Dort springt Bolzan empor und zwingt Seimen mit seinem Kopfball in Richtung der rechten Ecke zu einer absoluten Glanzparade! Der Keeper des VfB macht sich lang und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen nach Außen ab.
86'
DFB-Übungsleiter Meister schöpft sein Wechsel-Kontingent vollends aus und bringt Schulz in die Innenverteidigung und Krattenbacher ins offensive Mittelfeld.
85'
Einwechslung bei Deutschland -> Maurice Krattenmacher
85'
Auswechslung bei Deutschland -> Laurin Ulrich
85'
Einwechslung bei Deutschland -> Philipp Schulz
85'
Auswechslung bei Deutschland -> Tarek Buchmann
83'
Gelbe Karte für Rafael Lubach (Deutschland)
Für ein zu hartes Einsteigen am Mittelkreis bekommt der Joker seine Verwarnung von Referee Delajod.
82'
Italien macht noch nicht den Anschein, hier ins letzte Risiko zu gehen. Für die DFB-Elf wäre es natürlich ein großer Erfolg, mit einem Sieg gegen die Serien-Finalisten aus Italien zu starten.
80'
Dzenan Pejcinovic ist ein richtiges Phantom. Seit seinem furiosen Joker-Treffer mit dem ersten Kontakt, ist er wieder völlig abgetaucht.
78'
Auf beiden Seiten wurde nochmal kräftig am Wechselrad gedreht. Bei Deutschland hat direkt Rafael Lubach auf sich aufmerksam gemacht. Der Linksverteidiger ist aus dem Nichts links durch und verstolpert dann einen Schuss aus aussichtsreicher Position weit links neben den Pfosten!
77'
Einwechslung bei Italien -> Marco Delle Monache
77'
Auswechslung bei Italien -> Saverio Domanico
77'
Einwechslung bei Italien -> Francesco Esposito
77'
Auswechslung bei Italien -> Luca Di Maggio
75'
Einwechslung bei Deutschland -> Vincent Manuba
75'
Auswechslung bei Deutschland -> Simon Walde
75'
Einwechslung bei Deutschland -> Rafael Lubach
75'
Auswechslung bei Deutschland -> Tom Bischof
75'
Erst stellt Weiper zentral in der Hälfte der Azzurrini super den Körper gegen Onofrietti rein, dann hat er das Auge links für den mitgelaufenen Ulrich, der sofort nach innen zieht und das rechte Eck mit einem hohen Schlenzer anvisiert. Die Kugel rauscht aber hoch rechts neben das Tor.
73'
Unterdessen hat bei der Squadra die Nummer zehn, Daniele Quieto, den Platz für den stets bemühten Alessio Vacca betreten.
72'
Gelbe Karte für Marc-Patrick Meister (Deutschland)
Der deutsche Coach hat in den Augen, bzw. Ohren, von Schiri Delajod zu viel lamentiert und bekommt dafür nun die Gelbe Karte.
71'
Einwechslung bei Italien -> Daniele Quieto
71'
Auswechslung bei Italien -> Alessio Vacca
70'
Bolzan tritt an und schlenzt den Ball mit etwas zu viel Power versehen über die Mauer, aber eben auf über das linke Toreck!
69'
Gelbe Karte für Paulo Fritschi (Deutschland)
Das könnte den Deutschen noch teuer zu stehen kommen. Paulo Fritschi ist vor dem Strafraum gegen Aaron Ciammaglichella einen Schritt zu spät und tritt dem Italiener auf den Fuß - Freistoß aus achtzehn Metern!
68'
Allzu viele Strafraumszenen gibt es gerade nicht. Seit dem 3:2 für Deutschland haben sich die Mannen von Marc-Patrick Meister auf eine stabile Defensive fokussiert.
66'
Bolza wird nach einem Einwurf links in der Hälfte des DFB-Teams im Strafraum gefunden. Allerdings hatte zuvor ein Azzurrini per Kopf verlängert, wodurch sich der Stürmer dann im Abseits befand.
64'
Die Squadra beißt sich zunehmend die Zähne an einer nun besser sortierten deutschen Defensive aus. Ein Dribbling von Vacca kommt vor dem Strafraum gegen Buchmann und Fritschi zum Erliegen, der Stürmer fällt dann aber noch unglücklich auf Keeper Seimen. Beide stehen aber schnell wieder.
62'
Bernardo Corradi sieht sich angesichts des Spielstands und der schwachen Phase seiner Mannschat, zum Wechseln veranlasst. Vincenzo Onofrietti und Mattia Malaspina sind nun mit von der Partie.
61'
Einwechslung bei Italien -> Mattia Malaspina
61'
Auswechslung bei Italien -> Filippo Saiani
61'
Einwechslung bei Italien -> Vincenzo Onofrietti
61'
Auswechslung bei Italien -> Luca Lipani
60'
Weiper fast mit dem 4:2! Laurin Ulrich macht einen richtig guten Eindruck als Spielgestalter hinter den beiden Spitzen und bringt jetzt Nelson Weiper in Position. Der Pass erreicht den Stürmer rechts in der Box, wo er mit seinem Flachschuss am gut reagierenden Magro scheitert!
60'
Die DFB-Elf muss jetzt souveräner mit einer Führung umgehen. Das 2:0 aus der ersten Hälfte wurde schließlich viel zu einfach wieder hergegeben.
58'
Es war ohnehin eine kleine Überraschung, dass Dzenan Pejcinovic, der in dreizehn Spielen für die U17 fabelhafte sechzehnmal getroffen hat, auf der Bank saß. Jetzt zeigt er, dass er auch Joker kann.
56'
Tooor für Deutschland, 2:3 durch Dzenan Pejcinovic
Die Junioren-Tormaschine kommt als Joker und trifft mit dem ersten Ballkontakt! Laurin Ulrich bekommt den Ball zentral in der Hälfte der aufgerückten Azzurrini und schickt dann den eben eingewechselten Dzenan Pejcinovic mit einem Vertikalpass zentral in die Box. Der Stürmer des FC Augsburg läuft sofort heiß und netzt mit links aus sechzehn Metern in rechten Ecke ein!
56'
Auswechslung bei Deutschland -> Paul Wanner
55'
Einwechslung bei Deutschland -> Dzenan Pejcinovic
55'
Ulrich schlägt eine Ecke von links hoch zentral an den Fünfer, wo Keeper Magro herauseilt und vor dem einköpfbereiten Weiper zugreift.
54'
Die DFB-Junioren kommen langsam wieder über Ballbesitz. Sie lassen die Squadra nicht an die Kugel kommen und verschaffen sich so auch wieder mehr Möglichkeiten in der gegnerischen Hälfte.
52'
Deutschland muss sich jetzt schnell schütteln. Schade, dass sie nach dem komfortablen 2:0 aus der ersten Hälfte früh wieder ein, zwei Gänge zurückgefahren haben...
51'
Gelbe Karte für Simon Walde (Deutschland)
Walde will weit vorne pressen und läuft den angespielten Saiana agressiv an - zu agressiv. Der Deutsche tritt dem Azzurini auf den Fuß.
48'
Tooor für Italien, 2:2 durch Alessandro Bolzan
Das hat ja nicht lange gedauert! Aaron Ciammaglichella dreht sich rechts vor dem Sechzehner stark an Azevedo vorbei und schickt dann Vacca steil an die Grundlinie. Dessen anschließende Ablage landet links vor dem Tor bei Alessandro Bolzan, der den Ball erst verfehlt, dann aber wunderschön aus der Drehung in die rechte Ecke schlenzt!
46'
Willy Delajod muss dreimal anpfeifen, weil Bruno zweimal zu früh anläuft. Dann stoßen die Deutschen aber an und es geht rein in diesen zweiten Durchgang - erstmal ohne Wechsel.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45' +1
Halbzeitfazit:
Nach einer ereignisreichen ersten Hälfte führt die deutsche U17 mit 2:1 gegen Italien! Die Azzurrini erwischten den besseren Start und hatten durch Di Maggio und Bruno erste gute Gelegenheiten. Im Anschluss kamen die Deutschen besser rein und führten mit der ersten Aktion mit 1:0. Weiper bedient Bischof, der per Volley aus wenigen Metern einnetzte. Kurz darauf zauberte Wanner gegen Chiarido und Italien-Keeper Magro und erhöhte auf 2:0 - ein Tor für jede Highlight-Show! Die Südeuropäer waren danach kurze Zeit ein wenig von der Rolle, kamen gegen Ende der ersten Hälfte aber wieder besser in Fahrt und erzielen kurz vor der Pause das verdiente 2:1 durch Bruno. Wir sind gespannt, wie es weitergeht! Bis gleich!
45' +1
Eine Minute Nachspielzeit gibt Delajod, wohl aufgrund der Torjubel-Pausen.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44'
Tooor für Italien, 1:2 durch Kevin Bruno
Da ist der Anschlusstreffer! Fritschi, der sich vor wenigen Momenten bereits unsicher gegen Bruno gezeigt hatte, dreht sich im Aufbau vor dem Sechzehner zurück in Richtung von seinem Schlussmann Seimen, verliert den Ball aber beim Abspiel zum Keeper an Bruno, der dazwischen spitzelt. Der Stürmer bleibt ganz cool und überrumpelt Seimen mit einem schönen Heber - 1:2!
42'
Azevedo bekommt nach einem umkämpften Zweikampf mit Ciammaglichella links neben dem eigenen Sechzehner zwar den Abstoß zugesprochen, wird am Ende aber unglücklich vom Italiener mit dem Fuß im Gesicht getroffen. Der Außenverteidiger steht aber schnell wieder aufrecht.
40'
Vacca verpasst den Anschluss! Ciammaglichella führt die Kugel auf der rechten Seite, nimmt Bolzan zentral vor dem Sechzehner mit und dieser steckt clever zu Vacca durch, der sich an Fritschi vorbeimogelt und dann aus acht Metern knapp über die Latte verzieht!
39'
Wanner hat zentral in der gegnerischen Hälfte wieder viel Platz, nimmt Tempo auf und legt nach rechtsaußen zu Walde, der direkt hoch an den zweiten Pfosten flankt. Dort begeht Bischof aber ein Offensivfoul.
38'
Die Meister-Truppe hat durch die zwei Tore an Sicherheit dazugewonnen. Während die DFB-Elf zuvor noch einige Abstimmungsschwierigkeiten in der Defensive hatte, tritt sie nun deutlich selbstbewusster auf.
36'
Di Maggio legt den Ball für Bolzan leicht nach rechts, die Nummer neun feuert diesen dann in Richtung Tor. Buchmann fälscht aber noch vor dem Sechzehner zur Ecke ab, die den Azzurrini nichts einbringt.
35'
Di Benedetto und Bruno bekriegen sich vor dem deutschen Strafraum im Luftduell. Der Italiener fällt am Ende auf den Rücken des Deutschen. Schiri Delajod legt es letztlich als Foulspiel an Bruno aus, das könnte man auch anders sehen.
33'
Deutschland agiert reifer als die Südeuropäer, die sich bei beiden Gegentoren sehr fragwürdig anstellten. Vor allem Charodia sah insbesondere beim zweiten Treffer nicht gut aus. Wanner hat ihn da ordentlich düpiert.
32'
Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern, hatte Paul Wanner kurz vor diesem Turnier noch leicht kritisiert. Der Jungspund gibt mit seinem herrlichen Treffer eben aber eine gute Antwort.
31'
Wie reagieren die Azzurrini auf diesen Doppelschlag? Sie machen weiter und haben über einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld die Möglichkeit, mal wieder in Strafraumnähe zu kommen. Die Hereingabe von Di Maggio bleibt aber an Buchmann an der Strafraumgrenze hängen.
29'
Gelbe Karte für Paul Wanner (Deutschland)
Wanner ist noch euphorisiert von seinem Sensationstreffer und läuft hochmotiviert Saiana an, der sich das Spielgerät an ihm vorbeilegt, dann aber die Stollen des linken Fuß auf seinem spürt. Dejalod greift jetzt in die Tasche.
27'
Tooor für Deutschland, 0:2 durch Paul Wanner
Traumtor des Dribbelkünstlers! Weiper holt rechts weit in der Hälfte der Azzurrini einen Einwurf heraus, den er gedankenschnell zu Wanner ausführt. Der FCB-Akteur hat zwei, drei Meter Platz, vernascht Chiarodia mit einer schnellen Finte und umkurvt dann auch noch Keeper Magro mit blitzschnellen Ballkontakten. Am Ende schiebt er das Leder eiskalt über die Linie, was für eine Einzelaktion!
26'
Von einer verdienten Führung kann zwar nicht zwingend die Rede sein, aber die DFB-Junioren haben sich gegen die frühe Offensive der Italiener erwehrt und waren dann eben eiskalt.
24'
Tooor für Deutschland, 0:1 durch Tom Bischof
Ein krummes, aber am Ende ein schönes Ding! Wanner dringt über links an Mane vorbei in den Strafraum. Sein Schuss kann dann aber von Magro nach vorne abgewehrt werden, wo Chiarodia die Kugel hoch klären möchte. Dabei schießt er aber Bischof am Kopf ab, von welchem das Leder in hohem Bogen vor den rechten Pfosten zu Weiper springt. Dieser hat erneut den Blick für den jetzt freien Bischof, der das halbhohe Kopfzuspiel Weipers direkt volley mit links in der linken Ecke versenkt!
22'
Jetzt lässt Wannder mal seine ganze Klasse aufblitzen. Rechts im Halbfeld bekommt er von Walde den Ball und nimmt es dann im Dribbling in die Box mit vier Azzurrini auf. Sein Schuss aus neun Metern fliegt aber zwei Meter neben den Kasten.
21'
Die Partie hat sich ein wenig beruhigt. Deutschland hat die ersten schwierigen Szenen in der eigenen Hälfte überstanden.
19'
Da wurde Vacca mal richtig abgekocht. Der Außenstürmer hat auf der linken Seite viel Platz, dribbelt mit Tempo über die Mittellinie und denkt dann aber, dass er sich einfach banal die Murmel an Buchmann vorbeilegen kann. Der große Innenverteidiger stellt seinen Körper dazwischen und liest dem Italiener die Veliten.
17'
Di Maggio übernimmt den Freistoß aus dem linken Halbfeld und sucht Mane rechts am Strafraumeck. Dieser will den Ball per Kopf vor das Tor verlängern, allerdings erwischt er das Leder nicht richtig mit der Stirn, wodurch die Kugel bei Keeper Seimen landet.
16'
Wanner muss bei Schiri Delajod antanzen, nachdem er Vacca im Rückwärtsgang in der eigenen Hälfte taktisch zu Fall bringt. Beim nächsten Mal dürfte es wohl eine Karte geben.
15'
Die Italiener haben langsam Überwasser. Deutschland ist um Kontrolle bemüht, schafft es aber in den letzten Minuten gar nicht mehr in die Hälfte der Blauen.
14'
Mane hat im Spielaufbau der Italiener einen richtig mutigen Plan, der beinahe aufgeht. Sein hoher Flugball aus der eigenen Hälfte landet hoch und weit im Lauf des startenden Bruno, der aber gerade so nicht an das Leder kommt, sonst wäre er durch gewesen.
13'
Die Elf von Marc-Patrick Meister muss aufpassen, dass sie defensiv ein wenig aufmerksamer sind. Außerdem müssen sie Luca Di Maggio in den Griff bekommen, der Spieler von Inter Mailand ist Dreh- und Angelpunkt im Offensivspiel der Südeuropäer.
11'
Bruno mit der Riesenchance! Erstmals läuft der Ball richtig schnell und gut bei den Azzurrini! Über Mane und Lipani landet das Leder auf der linken Seite bei Di Maggio in der Hälfte des DFB-Teams. Der Spielmacher hebt den Kopf und schickt Bruno mit einem überragenden Steilpass rechts am Strafraum. Der Stürmer nimmt den Ball aus vollem Lauf direkt mit rechts und nagelt die Kugel hauchzart über den Querbalken!
9'
Es ist eine relativ muntere Anfangsphase. Beide Teams legen eine hohe Intensität an den Tag und sorgen für einen offenen Schlagabtausch.
7'
Seimen erstmals gefordert! Saiana wirft Di Maggio mit einem Einwurf links neben dem Strafraum an, dieser lässt den Ball prallen und bekommt ihn direkt wieder in der Box in den Lauf. Die Nummer sieben zieht aus neun Metern und spitzem Winkel flach ab, Seimen muss am ersten Pfosten die Füße sortieren, um die Kugel um den Pfosten abzulenken!
5'
Die DFB-Truppe macht das am Anfang richtig gut, lässt den Azzurrini wenig Zeit und Raum, während sie selbst den Ball sicher laufen lassen. Außerdem sind die Angriffsversuche sehr vertikal und raumgreifend.
3'
Auf der anderen Seite wagt Azevedo einen kleinen Offensivausflug, tankt sich bis vor den Strafraum durch und bedient Wanner, der in der Box zwar hängen bleibt, dadurch die Kugel aber zu Bischof bringt. Der Hoffenheim-Akteur gibt aus vierzehn Metern einen ersten vorsichtigen Schuss auf Italien-Keeper Magro ab, der den Ball sicher hält.
2'
Nach einer längeren deutschen Ballstafette funkt Bolzan mitten in der Hälfte des DFB-Teams dazwischen und fängt einen Pass zu Raebiger ab. Der Stürmer zieht dann per Doppelpass mit Di Maggio rechts in die Box ein und wird nachdem er sich den Ball zu weit vorgelegt hat, leicht von Azevedo am Fuß getroffen. Für einen Elfmeter reicht das aber nicht.
1'
Der erfahrene Schiedsrichter Willy Delajod gibt sich bei diesem Spiel die Ehre und pfeift jetzt an! Italien ist in blau gekleidet, die Deutsch klassisch in weiß. Los geht's!
1'
Spielbeginn
Beide Trainer und ihre Mannschaften sind bereit und freuen sich auf die kommenden Turniertage. Bernardo Corradi, Coach der Azzurrini, betont, dass sein Team den Deutschen ihr eigenes Spiel aufdrücken möchte. Zudem schreibt er der Partie gegen die DFB-Truppe eine richtungsweisende Bedeutung für den weiteren Turnierverlauf zu. Marc-Patrick Meister will sich nach dieser EM am liebsten Marc-Patrick Europa-Meister nennen und auch seine Mannen scheinen laut ihm motiviert zu sein: "Die Jungs können es kaum abwarten und wollen zeigen, zu was sie fähig sind." In der Gruppe A warten auf die Mannschaft im Anschluss noch Gastgeber Israel und Luxemburg.
Im Team der Italiener sind drei Akteure, die sich gut mit Deutschland auskennen. Filippo Mane kam im Januar diesen Jahres von Sampdoria Genua nach Dortmund und spielt dort nun gemeinsam mit dem Deutsch-Italiener Vincenzo Onofrietti, der heute zunächst auf der Bank sitzt. Des Weiteren steht mit Fabio Chiarodia ein Jugendspieler des SV Werder Bremen als Innenverteidiger in der Startelf, der Defensivblock der Azzurrini wird also von zwei Bundesliga-Junioren angeführt. Im Sturm der Südeuropäer ist auf Alessandro Bolzan von der AS Rom zu achten. Für seine U17 traf er in fünfzehn Spielen elf Mal und harmoniert zudem prächtig mit Spielmacher Luca Di Maggio von Inter Mailand.
Während die Jagd nach dem EM-Titel gestern für die deutschen U17-Frauen erfolgreich gegen Spanien im Finale endete, beginnt das Abenteuer für die Männer heute Nachmittag mit einem Topspiel gegen Italien. Bekannte Namen im Kader von DFB-Trainer Marc-Patrick Meister sind unter anderem Paul Wanner (FC Bayern München) oder Tom Bischof (TSG Hoffenheim), die bereits beide ihre ersten Bundesliga-Minuten bekamen. Die DFB-Junioren werden voraussichtlich in einem 4-1-2-1-2 agieren mit Kapitän Laurin Ulrich und Neuner Nelson Weiper im Sturm, dahinter wirbeln eben Bischof und Wanner. Zwischen den Pfosten steht Dennis Seimen, Junioren-Keeper des VfB Stuttgart.
Herzlich Willkommen zum ersten Spiel der deutschen U17-Nationalmannschaft in der Gruppe A der Europameisterschaft in Israel gegen Italien! Anpfiff ist um 16:30 Uhr!
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten