15.02.2020 10:28 Uhr

BVB, Bayern und Frankfurt an Serie-A-Juwel interessiert?

BVB, FC Bayern und Eintracht Frankfurt beobachten wohl Marash Kumbulla
BVB, FC Bayern und Eintracht Frankfurt beobachten wohl Marash Kumbulla

In den vergangenen Wochen wirkte die Defensive von Borussia Dortmund oftmals anfällig. Daher schaut sich der BVB wohl schon nach Verstärkungen für die Abwehr um. Doch dabei bekommen die Schwarz-Gelben offenbar Konkurrenz durch den FC Bayern und Eintracht Frankfurt.

Laut dem italienischen Transferexperten Nicolò Schira beobachtet der BVB Marash Kumbulla von Hellas Verona. Dortmunder Scouts sollen den Innenverteidiger zuletzt im Spiel gegen Juventus Turin (2:1) gesichtet haben.

Der 20-jährige Albaner spielt seit seiner Jugend für Verona. Seit dieser Saison gehört Shootingstar Kumbulla in der ersten Mannschaft zum Stammpersonal, stand in 17 Serie-A-Begegnungen auf dem Platz.

Doch nicht nur der BVB soll ein Auge auf Kumbulla geworfen haben. Auch Eintracht Frankfurt, Inter Mailand, Manchester City, Manchester United und der FC Chelsea haben den Hellas-Verteidiger laut Schira im Blick.

Zudem berichtet "calciomercato" nun, dass neben Inter auch der SSC Neapel in den Poker um den Abwehrspieler eingestiegen ist.

FC Bayern und Bayer Leverkusen sind nach den Informationen von "cittaceleste.it" ebenfalls an Kumbulla interessiert. "Ja, ich würde sagen, dass es bei Marash wirklich eine Warteschlange gibt", verriet dessen Berater, Gianni Vitali, dem italienischen Portal.

Somit bahnt sich ein regelrechtes Wettbieten um den Hellas-Profi an. Kumbullas Arbeitspapier beim italienischen Aufsteiger ist noch bis 2022 gültig.

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten