Eintracht Braunschweig Sonntag, 1. August 2021
14:00 Uhr
FC Viktoria 1889 Berlin
0:4
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Tolcay Ciğerci 5. / Kopfball  (Enes Küc)
0 : 2 Torinfos im Ticker Tolcay Ciğerci 31. / Rechtsschuss  (Enes Küc)
0 : 3 Torinfos im Ticker Lucas Falcao 65. / Rechtsschuss  (Lukas Pinckert)
0 : 4 Torinfos im Ticker Lukas Pinckert 69. / Rechtsschuss  (Yannis Becker)

90'
Fazit:
Großer Jubel bei den Gästen, während das Heimteam unter Pfiffen den Rasen verlassen muss! Viktoria Berlin gewinnt mit 4:0 bei Eintracht Braunschweig! Zwar hatten die Hausherren über die gesamte Spielzeit mehr Spielanteile, doch die Elf von Michael Schiele erspielte sich zu wenige gefährliche Chancen. Die beste Gelegenheit hatte Jannis Nikolaou in der 2. Spielminute. Der Gegner aus Berlin hingegen zeigte sich effektiv und machte aus fünf Torschüssen vier Tore. Im ersten Durchgang schnürte Tolcay Ciğerci einen Doppelpack. Nach dem Seitenwechsel legten Lucas Falcao und Lukas Pinckert nach. Damit übernimmt der Aufsteiger am 2. Spieltag vorerst die Tabellenführung, während die Eintracht sich auf einem Abstiegsplatz wiederfindet.
90'
Spielende
90'
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin -> Pasqual Verkamp
90'
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin -> Björn Jopek
89'
Hier passiert nicht mehr viel. Die Begegnung nähert sich dem Ende. Viel Nachspielzeit dürfte es auch nicht geben.
86'
Beinahe das 4:1, aber Benjamin Girth rutscht knapp an der kräftigen Hereingabe von Bryan Henning vorbei.
82'
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin -> Christopher Theisen
82'
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin -> Tolcay Ciğerci
81'
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin -> Soufian Benyamina
81'
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin -> Enes Küc
80'
Die Eintracht möchte das Spiel noch nicht völlig abschenken und ist bemüht weiter Wege nach vorne zu suchen. Bis ins letzte Drittel schafft es das Heimteam aber nicht vorzudringen. Zu kompakt steht die Defensive der Gäste.
76'
Gelbe Karte für Michael Schultz (Eintracht Braunschweig)
Da war auch etwas Frust mit dabei: Für ein Foul an der Seitenlinie an Moritz Seiffert sieht Michael Schultz den gelben Karton.
73'
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Iba May
73'
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Martin Kobylański
72'
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Danilo Wiebe
72'
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Brian Behrendt
72'
Fünf Torschüsse, vier Tore. Viktoria Berlin ist an diesem Nachmittag unfassbar effektiv und lässt in der Defensive kaum etwas anbrennen.
70'
Das Heimpublikum war lange geduldig. Jetzt wird die Leistung der Mannschaft jedoch mit lauten Pfiffen quittiert.
69'
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 0:4 durch Lukas Pinckert
Jetzt gibt es eine richtige Packung! Yannis Becker setzt sich auf der linken Seite an der Strafraumgrenze durch und bringt das Leder flach vor das Tor. Lukas Pinckert rauscht herein und netzt zum 4:0 ein.
67'
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin -> Lucas Falcao
67'
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin -> Moritz Seiffert
65'
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 0:3 durch Lucas Falcao
Wahnsinn! 3:0 für Viktoria Berlin! Zunächst wird der Abschluss von Enes Küc geblockt, doch die Nr. 10 kann das Leder noch zu Lukas Pinckert bringen. Der steckt auf Lucas Falcao in der rechten Strafraumhälfte durch, der aus zwölf Metern den Ball im Gehäuse unterbringt.
62'
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Benjamin Girth
62'
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Nick Proschwitz
61'
Nach einem Foulspiel bekommt Braunschweig 20 Meter zentral vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Martin Kobylański schlenzt den Ball an der Mauer vorbei, aber Julian Krahl ist zur Stelle und fängt das Spielgerät ab.
58'
Martin Kobylański tankt sich in der rechten Strafraumhälfte bis zur Grundlinie durch. Seine Flanke landet anschließend jedoch am Außennetz.
55'
Fast eine richtig gute Chance: Nick Proschwitz springt der Ball an der Strafraumgrenze bei der Annahme vom Fuß. So kann Julian Krahl das Leder unter sich begraben.
51'
Viktoria Berlin schaltet über die rechte Seite schnell um. Lukas Pinckert treibt den Ball nach vorne, aber sein Pass in die Spitze auf Lucas Falcao wird abgefangen. Der Stürmer hätte freie Bahn gehabt.
48'
Der eingewechselte Maurice Multhaup ist direkt voll da. Von der linken Seite zieht er an Patrick Kapp vorbei in den Strafraum ein. Aus spitzem Winkel scheitert er nur knapp an Julian Krahl, der sich in seinem Tor groß aufbaut.
46'
Weiter geht's im Eintracht-Stadion! Für Yari Otto steht Maurice Multhaup neu auf dem Rasen. Ansonsten gab es keinerlei Veränderungen.
46'
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Maurice Multhaup
46'
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Yari Otto
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten führt Aufsteiger Viktoria Berlin mit 2:0 bei Eintracht Braunschweig. Beide Teams legten einen temporeichen Start hin. Bereits in der 2. Minute hatte Jannis Nikolaou eine richtig gut Gelegenheit. Scheiterte jedoch mit seinem Kopfball an Julian Krahl. Besser machte es auf der anderen Seite nur zwei Minuten später Tolcay Ciğerci, der nach einer Flanke von Enes Küc den Ball mit dem Kopf über die Linie drückte. Es entwickelte sich weiter eine ausgeglichene Partie mit etwas mehr Spielanteilen für die Hausherren. In der 31. Minute folgte jedoch der nächste Schock für die Hausherren. Wieder vollendete Tolcay Ciğerci nach Vorarbeit von Enes Küc. Anschließend fand die Eintracht gegen kompakt verteidigende Berliner nur schwer zurück ins Spiel. Nun muss Michael Schiele sein Team für den zweiten Durchgang wieder aufbauen.
45'
Ende 1. Halbzeit
44'
Enes Küc schlenzt die Kugel aus halblinker Position in Richtung rechte Torecke. Schlussmann Jasmin Fejzić ist aber wachsam und pariert den Schuss.
40'
Das Team von Benedetto Muzzicato zieht sich mit allen Spielern in die eigene Hälfte zurück. Eintracht Braunschweig sucht durch die kompakte Aufstellung der Berliner einen Weg nach vorne. Immer mit einer gewissen Vorsicht, denn Viktoria lauert darauf schnell umschalten zu können.
36'
Mit der Hacke leitet Enes Küc den Ball wunderschön auf Yannis Becker in der linken Strafraumhälfte weiter. Beckers Hereingabe wird anschließend aber prompt zur Ecke geklärt.
33'
Der nächste Rückschlag für die Eintracht, die sich nach dem 0:1 unbeeindruckt zeigte und weiterhin ein gutes Spiel machte. Einige Minuten bleiben im ersten Durchgang noch, um ins Spiel zurückzukommen.
31'
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 0:2 durch Tolcay Ciğerci
Berlin legt nach! Die Gäste zeigen sich unfassbar effektiv und erhöht auf 2:0. Dieses Mal bringt Enes Küc den Ball von der linken Seite flach vor das Tor. Dort steht Tolcay Ciğerci erneut völlig blank und schiebt die Kugel ungestört aus sieben Metern in die Maschen.
26'
Den fälligen Freistoß aus halblinker Position setzt Martin Kobylański ein gutes Stück über den Kasten. Da war sicherlich mehr drin.
25'
Gelbe Karte für Patrick Kapp (FC Viktoria 1889 Berlin)
Nur wenige Meter vor der Strafraumgrenze kommt es zum vermeintlichen Handspiel von Patrick Kapp. Der ist davon überzeugt, dass er nur mit seinem Rücken am Ball war.
24'
Christoph Menz probiert es aus der zweiten Reihe, aber Jasmin Fejzić macht sich lang und hat keinerlei Probleme den Ball abzufangen.
22'
Eintracht setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Von der rechten Seite flankt Danilo Wiebe in den Strafraum, wo Luc Ihorst aus sieben Metern knapp oben rechts vorbeiköpft. Das wäre beinahe der Ausgleich gewesen.
20'
Glück für den Aufsteiger! Einen hohen Freistoß aus dem linken Halbfeld kann Julian Krahl nicht festhalten. Seine Vorderleute reagieren jedoch rechtzeitig und klären den Ball aus der Gefahrenzone, bevor ein Gegenspieler zur Stelle ist.
15'
Eine Viertelstunde ist gespielt und beide Teams sind gut im Spiel angekommen. Die Hintermannschaften haben einiges zutun, aber schlagen sich gut. Derzeit gibt es nur wenige Strafraumszenen.
12'
Es entwickelt sich eine ausgeglichene Begegnung. Beide Teams suchen gleichermaßen den Weg nach vorne. Auch die Berliner bleiben dran und versuchen keineswegs die Führung nur zu verwalten.
10'
Lucas Falcao bekommt das Leder an der Strafraugrenze und schirmt es stark vor den Eintracht-Verteidigern ab. Mit einer schnellen Drehung sucht er mit einem Flachschuss den Abschluss. Der Ball wird auf dem nassen Rasen schnell, aber Jasmin Fejzić ist rechtzeitig unten.
7'
Da hat nicht viel gefehlt! Martin Kobylański bringt den Ball aus dem Zentrum zu Yari Otto in halblinker Position. Der lässt aus 25 Meter einen strammen Schuss kommen, der nur knapp rechts am Tor vorbeigeht.
6'
Es war ein temporeicher Start der Hausherren, die Viktoria bereits am Strafraum attackierten. Wie reagiert die Mannschaft von Michael Schiele jetzt auf den Rückstand?
5'
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 0:1 durch Tolcay Ciğerci
Da zappelt der Ball bereits im Netz! Auf dem rechten Flügel setzt Enes Küc stark nach, erobert die Kugel und flankt butterweich von der Grundlinie in die Box. Dort steht Danilo Wiebe zu weit weg von Tolcay Ciğerci, der am zweiten Pfosten aus fünf Metern einköpft.
2'
Dicke Chance für die Gastgeber! Ein Freistoß von Martin Kobylański aus dem linken Halbfeld ist zunächst ungefährlich, wird jedoch zweimal per Kopf verlängert. Schließlich kommt Jannis Nikolaou aus fünf Metern zum Ball, aber köpft Julian Krahl direkt in die Arme.
1'
Der Ball rollt im Eintracht-Stadion! Welches Team erwischt den besseren Start in die 1. Halbzeit?
1'
Spielbeginn
Eine Nachricht abseits des sportlichen Geschehens: Axel Ditzinger hat mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt als 1. Vizepräsident von Eintracht-Braunschweig erklärt. Als Grund wird unter anderem die Nichtnominierung für den Aufsichtsrat der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA genannt. Ditzinger war erst seit Januar in dieser Position.
Bei der Heimmannschaft gibt es im Vergleich zum Spiel auf dem Betzenberg nur eine Veränderung. Für Lasse Schlüter startet Niko Kijewski. Auf der anderen Seite steht Julian Krahl für Philip Sprint im Tor, der sich gegen Köln bei einem Zusammenprall verletzte. Außerdem muss Moritz Seiffert auf der Bank Platz nehmen. Für ihn rückt Enes Küc in die erste Elf.
Viktoria Berlin lag am vergangenen Wochenende zunächst gegen Viktoria Köln zurück, doch drehte kurz nach dem Gegentreffer die Partie mit zwei Toren innerhalb von drei Minuten. "Wir haben es danach gut zu Ende gespielt und verdient gewonnen", so Trainer Benedetto Muzzicato über sein Team, das hinten durch aufopferungsvolle Defensivarbeit keinen Treffer mehr kassierte.
Am 1. Spieltag kamen die Hausherren nicht über ein 0:0 beim 1. FC Kaiserslautern hinaus. Nun soll im Eintracht-Stadion der erste Saisonsieg folgen. Auf die leichte Schulter nimmt man den Aufsteiger nicht: "Es hat mich auf jeden Fall überrascht, dass sie gegen Viktoria Köln gewonnen haben. Das ist auch keine Laufkundschaft und spricht für die Qualität in der Mannschaft. Wir tun gut daran, uns auf unsere Stärken zu konzentrieren", sagte Robin Krauße.
Hallo und herzlich willkommen zum 2. Spieltag in der 3. Liga. Eintracht Braunschweig trifft heute Nachmittag im eigenen Stadion auf den FC Viktoria Berlin. Viel Spaß!
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten