19.06.2024 07:47 Uhr

Ronaldo und Pepe stellen Rekorde auf

Ronaldo (r.) und Pepe (l.) gehören zu den ältesten Spielern der EM
Ronaldo (r.) und Pepe (l.) gehören zu den ältesten Spielern der EM

Cristiano Ronaldo sorgte nicht für den Treffer des Abends - und doch schwärmte sein Team von ihm und Portugals zweitem Rekordmann Pepe in höchsten Tönen.

"Es ist unglaublich. Wir sind stolz, auf dem Spielfeld Momente mit denen zu teilen, die fünf, sechs Europameisterschaften gespielt haben", sagte Mittelfeldspieler Vitinha nach dem mühsamen EM-Auftakt gegen Tschechien (2:1) in Leipzig.

Ronaldo ist nach seinem Startelfeinsatz im ersten Gruppenspiel am Dienstagabend nun der erste Spieler, der bei sechs Europameisterschaften auflief. Verteidiger Pepe löste derweil mit 41 Jahren und 113 Tagen den ungarischen Torwart Gabor Kiraly (40 Jahre und 86 Tage) als ältesten Spieler der Turniergeschichte ab.

"Sie brechen immer noch Rekorde, das ist unfassbar", sagte Vitinha, der selbst als Spieler des Spiels ausgezeichnet wurde, anerkennend. Die beiden Routiniers seien "unfassbar wichtig" für die Mannschaft: "Ich fühle mich geehrt, mit ihnen zu spielen."

Ausnahmestürmer Ronaldo könnte im Turnierverlauf eine weitere Bestmarke aufstellen und sich mit 39 Jahren zum ältesten EM-Torschützen krönen - falls Teamkollege Pepe nicht treffen sollte.

Auf sein erstes Tor muss "CR7" allerdings noch warten. In Leipzig hatte nach einem Eigentor des Tschechen Robin Hranac (69.) der eingewechselte Francisco Conceicao (90.+2) in der Nachspielzeit einen Fehlstart des Europameisters von 2016 abgewendet.

Weitere Gegner von Tschechien und Portugal sind in Gruppe F die Türkei und Georgien.

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten