FC Thun Mittwoch, 1. Juli 2020
20:30 Uhr
FC Zürich
3:2
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Simone Rapp 11. / Rechtsschuss  (Nias Hefti)
2 : 0 Torinfos im Ticker Matteo Tosetti 14. / Rechtsschuss  (Nias Hefti)
3 : 0 Torinfos im Ticker Gregory Karlen 21. / Rechtsschuss  (Basil Stillhart)
3 : 1 Torinfos im Ticker Mirlind Kryeziu 31. / Kopfball  (Benjamin Kololli)
3 : 2 Torinfos im Ticker Benjamin Kololli 45. / Elfmeter  (Nathan Cardoso)

90'
Fazit:
Es bleibt beim 3:2, der FC Thun verlässt nach neun langen Monaten den letzten Platz! In der Anfangsphase überrollten die Oberländer den viel zu passiv eingestellten FCZ förmlich. Schon nach 21 Minuten hieß es 3:0, Nias Hefti mit zwei direkten Vorlagen und Basil Stillhart mit zwei wunderbaren hohen Bällen aus der eigenen Hälfte waren maßgeblich an den Treffern beteiligt. Aus dem Nichts kamen die Zürcher per Eckball zum Torerfolg, ehe sich vor dem Halbzeitpfiff die Ereignisse überschlugen. Basil Stillhart wurde nach seinem zweiten Vergehen innerhalb kürzester Zeit mit Gelb-Rot vom Platz gestellt und verschuldete mit seinem Zupfer im Sechzehner einen Penalty, den Benjamin Kololli zum 3:2 verwandelte. Bei diesem Resultat blieb es dann, da der FCZ im zweiten Durchgang trotz Überzahl nur streckenweise Druck aufbauen konnte und seine Chancen nicht nutzte.
90'
Spielende
90'
Gelbe Karte für Simone Rapp (FC Thun)
Der Tessiner begeht ein Foul in der gegnerischen Hälfte. Yanick Brecher schickt alle seine Vordermänner in den Strafraum.
90'
Im Sechzehner kommt es zum Getümmel. Aus kürzester Distanz kann Mirlind Kryeziu das Leder jedoch nicht in die Maschen stochern!
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90'
Gelbe Karte für Gregory Karlen (FC Thun)
Auf der Gegenseite steigt Gregory Karlen gegen Kevin Rüegg ein und beschert den Zürchern noch einen Freistoß von der rechten Seite.
89'
Um ein Haar erzielt Nicolas Hasler die Vorentscheidung! Nach Steilpass aus dem Zentrum kommt der Liechtensteiner im Laufduell mit Yanick Brecher nur einen Schritt zu spät und geht gegen den Keeper zu Fall. Für einen Penalty reicht es jedoch lange nicht.
88'
"Hopp Thun" schallt es nun von den Rängen. Die Oberländer können sich nun wieder mehr befreien, allerdings wird es sicherlich eine saftige Nachspielzeit geben.
86'
Benjamin Kololli probiert es aus halblinker Position direkt. Der Schlenzer umkurvt die Mauer, landet aber genau in den Armen von Guillaume Faivre.
85'
Gelbe Karte für Nicolas Hasler (FC Thun)
Pa Modou Jagne nimmt auf links Tempo auf und wird kurz vor dem Strafraum von Nicolas Hasler gelegt. Die Freistoßposition hat es in sich.
84'
Der Zürcher kriegt den Fuß von Havenaar ab und kann beim kommenden Eckball nicht mitwirken. Das ist auch nicht nötig, denn Havenaar bugsiert das Leder um ein Haar in den eigenen Kasten! Die Bogenlampe schlägt auf dem Tornetz auf.
83'
Und auch diesmal wird es gefährlich! Doch erst kann Nathan das Leder nicht in die Maschen stochern, dann wird Mirlind Kryeziu von Nikki Havenaar beim Kopfball bedrängt.
82'
Der Linksverteidiger holt mit einer abgewehrten Hereingabe postwendend den ersten Eckball heraus. Zur Erinnerung: Beide Tore der Zürcher sind nach Standards gefallen.
81'
Ludovic Magnin wechselt auf der Außenbahn, Pa Modou Jagne soll nun für neuen Schwung sorgen.
81'
Einwechslung bei FC Zürich -> Pa Modou Jagne
81'
Auswechslung bei FC Zürich -> Michael Kempter
80'
So wird das nichts beim FCZ! Der zur Pause eingewechselte Simon Sohm spielt einen Steilpass direkt ins Toraus.
79'
Den weiten Ball nimmt Gregory Karlen am langen Eck direkt. Ein Zürcher wirft sich gerade noch dazwischen!
78'
Nicolas Hasler holt gar einen Eckball von der linken Seite heraus. Leonardo Bertone schlendert gemütlich zum Fähnchen.
77'
Torchancen sind tatsächlich auf beiden Seiten vorhanden. Von der Überzahl der Zürcher ist mittlerweile deutlich weniger zu spüren als noch in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs.
76'
Um ein Haar erzielen die Oberländer die Vorentscheidung! Leonardo Bertone flankt aus dem rechten Halbfeld scharf auf den zweiten Pfosten, wo Nias Hefti nur knapp verpasst!
75'
Eine Viertelstunde steht noch auf der Uhr. Die Gemüter sind erhitzt, hier kann noch alles passieren.
74'
Gelbe Karte für Nikki Havenaar (FC Thun)
"Ein einziges Foul" zeigt Nikki Havenaar an. Das Einsteigen gegen Adrian Winter ist allerdings gelbwürdig.
73'
Gelbe Karte für Toni Domgjoni (FC Zürich)
Toni Domgjoni hat Glück, dass er Nicola Sutter mit seinem ausgestreckten Bein nicht richtig trifft. Sonst hätte er sich auch über die dunklere Farbe wohl nicht beschweren dürfen!
72'
Einwechslung bei FC Zürich -> Henri Koide
72'
Auswechslung bei FC Zürich -> Marco Schönbächler
71'
Nun wieder die Konterchance für Simone Rapp! Einen langen Ball nimmt der gebürtige Tessiner im Sechzehner erst geschickt an, dann legt er sich die Kugel aber doch noch zu weit vor.
70'
Die Oberländer halten weiterhin Stand. Eine scharfe Winter-Hereingabe von der Torauslinie pflückt Guillaume Faivre herunter. Beim Abschlag lässt sich der Keeper natürlich viel Zeit.
69'
Marco Schönbächler zieht gleich zweimal aus der zweiten Reihe ab. Beide Male ist Guillaume Faivre jedoch zur Stelle.
67'
Ein Angriff über links findet im Rückraum Simone Rapp, der unter Bedrängnis aber nur das Außennetz trifft.
66'
Es bleibt ein Spiel auf Messers Schneide. Die Thuner machen ihre Sache aber gut und stellen sich nicht nur hinten rein, sondern lauern auch auf Konter.
64'
Kevin Rüegg rauscht haarscharf am Ausgleich vorbei! Eine flache Hereingabe von Adrian Winter verpasst der junge Außenverteidiger nur um Zentimeter!
63'
Nach der Herausnahme von Hassane Bandé agiert Rapp nun als einzige Spitze. Kenan Fatkić soll im zentralen Mittelfeld für mehr Stabilität sorgen.
62'
Simone Rapp trifft zum 4:2 ins Netz! Doch nach dem schönen Heber von Nias Hefti konnte der Tessiner nur im Abseits stehen, sonst hätte er nimmer so viel Platz gehabt.
61'
Einwechslung bei FC Thun -> Kenan Fatkić
61'
Auswechslung bei FC Thun -> Hassane Bandé
59'
Der Unparteiische hat derzeit allerhand zu tun. Bei nahezu jedem Angriffsversuch der Zürcher hat Ludovic Magnin etwas zu beanstanden. Dann geht Hassane Bandé beim ersten Thuner Entlastungsangriff seit langem im Zweikampf mit Michael Kempter zu Boden, doch auch hier gibt es zu Recht keinen Strafstoß.
57'
Der FCZ tritt jetzt deutlich dominanter auf. Doch erst setzt Winter das Leder aus der zweiten Reihe vorbei, dann hofft Benjamin Kololli im erneuten Zweikampf mit Nikki Havenaar vergeblich auf einen Penalty.
55'
Nun hat der eingewechselte Toni Domgjoni den Ausgleich auf dem Fuß! Eine Rüegg-Flanke von rechts legt Adrian Winter für den heranstürmenden Toni Domgjoni auf. Der eingewechselte Mittelfeldmann kann das Leder noch kontrollieren, setzt es jedoch aus wenigen Metern über den Querbalken!
53'
Benjamin Kololli hätte da gerne einen Freistoß gehabt, doch Nikki Havenaar ist mit seinen langen Beinen knapp vor ihm am Ball.
51'
So richtig gefährlich wird es bei den Zürchern seit der Kempter-Chance allerdings nicht. Thun kann das Geschehen nun wieder weiter vom eigenen Kasten entfernt halten.
49'
Die Magnin-Elf erwischt in numerischer Überlegenheit den besseren Start in den zweiten Durchgang. Nun leistet sich Adrian Winter jedoch ein Stürmerfoul an Sven Joss.
46'
Einwechslung bei FC Zürich -> Simon Sohm
46'
Auswechslung bei FC Zürich -> Vasilije Janjičić
46'
Einwechslung bei FC Zürich -> Toni Domgjoni
46'
Auswechslung bei FC Zürich -> Willie Britto
46'
Einwechslung bei FC Thun -> Nicola Sutter
46'
Auswechslung bei FC Thun -> Matteo Tosetti
46'
Gerade mal 40 Sekunden sind gespielt, da vergibt der FCZ die Chance zum Ausgleich! Kevin Rüegg spielt von der rechten Strafraumkante flach zum am langen Eck lauernden Michael Kempter, der aus spitzem Winkel aber nur das Außennetz trifft!
46'
Es geht weiter! Der Regen hat in der Halbzeitpause nicht nachgelassen. Beide Trainer setzen auf neues Personal, bei den Hausherren ist mit Nicola Sutter ein neuer Innenverteidiger dabei.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Eine verrückte erste Halbzeit hat sich kurz vor Schluss noch einmal völlig gedreht. Thun legte einen Blitzstart hin und ging gegen unaufmerksame Zürcher schon nach gut 20 Minuten mit 3:0 in Führung. Auch in der Folge hatten die Oberländer das Geschehen eigentlich im Griff. Doch erst brachte ein Eckball den FCZ zum Torerfolg, dann überschlugen sich in der Nachspielzeit die Ereignisse. Basil Stillhart, zuvor noch mit wunderbaren Zuspielen aus der eigenen Hälfte an zwei Toren beteiligt, musste für einen Zupfer gegen Nathan mit Gelb-Rot vom Platz und verschuldete zugleich einen Penalty für Zürich. Benjamin Kololli verwandelte präzise, der FCZ ist nun wieder dran und in Überzahl!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Tooor für FC Zürich, 3:2 durch Benjamin Kololli
In der fünften Minute der Nachspielzeit erzielt Benjamin Kololli den Anschlusstreffer! Der Schuss landet flach und präzise im rechten Eck. Guillaume Faivre hat die Richtung geahnt, ihm fehlen nur Zentimeter!
45'
Gelb-Rote Karte für Basil Stillhart (FC Thun)
Er gibt den Penalty und stellt Basil Stillhart für sein Halten vom Platz!
45'
Der FCZ bekommt noch einen letzten Freistoß von der rechten Außenbahn zusprochen. Im Zentrum kommt es zu einem Gerangel und Nathan geht zu Boden, Lionel Tschudi schaut sich die Szene noch einmal am Spielfeldrand an!
45'
Gelbe Karte für Basil Stillhart (FC Thun)
Der Innenverteidiger kommt gegen Benjamin Kololli knapp zu spät.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44'
Neben Nati-Direktor Pierluigi Tami ist heute auch Urs Fischer zugegen. Der Coach von Union Berlin hat den Klassenerhalt mit seinem Verein sicher in der Tasche und kann nun seinen Ex-Klubs zusehen.
43'
Immerhin taucht die Magnin-Elf mal wieder vor dem gegnerischen Kasten auf. Aus der Drehung schiebt Benjamin Kololli aber nur einen laschen Flachschuss in die Arme von Guillaume Faivre.
41'
Was bietet der FCZ heute für Lücken! Nias Hefti hat auf links allen Platz der Welt, lässt sich aber zu viel Zeit. Über Umwege landet das Leder trotzdem im Zentrum bei Matteo Tosetti, der das rechte Winkeleck aus 20 Metern nur knapp verfehlt!
39'
Eine flache Bandé-Hereingabe von rechts kullert an Freund und Feind vorbei. Da haben weder Thuner noch Zürcher aufgepasst.
38'
Den anschließenden Freistoß faustet Yanick Brecher nur mit Mühe aus der Gefahrenzone, der Keeper bekommt jedoch das Stürmerfoul zugesprochen.
37'
Kevin Rüegg leistet sich auf der Außenbahn gegen Leonardo Bertone nicht das erste Foul, kommt aber gerade noch ohne Verwarnung davon.
36'
Thun lässt nicht nach. Auf der rechten Seite holt Hassane Bande gegen Hekuran Kryeziu den nächsten Eckball heraus.
34'
Der Schauer hat wieder ein wenig nachgelassen. Richtung Westen bietet die Abendröte einen wunderschönen Anblick.
33'
Kommt von den Zürchern jetzt eine Reaktion? Immerhin setzen sie sich mal für längere Zeit in der gegnerischen Hälfte fest.
31'
Tooor für FC Zürich, 3:1 durch Mirlind Kryeziu
Aus dem Nichts kommt der FCZ zum Torerfolg! Die Ecke von Kololli landet am langen Pfosten bei Mirlind Kryeziu, der aus kurzer Distanz völlig unbedrängt genau in das Winkeleck köpft!
30'
Immerhin holt Benjamin Kololli im Laufduell mal einen Eckball raus. Der frühere Lausanne-Flügel macht sich selbst zur Ausführung bereit.
29'
Ein Tor nach dieser Slapstick-Einlage hätte dem bisherigen Zürcher Auftritt natürlich die Krone aufgesetzt. Weiterhin geht bei der Magnin-Elf nichts zusammen.
28'
Nias Hefti zieht aus der zweiten Reihe ab. Yanick Brecher lässt das glitschige Spielgerät aus den Armen gleiten und kann es gerade noch auf der Linie aufnehmen!
27'
Auch im Anschluss an den Standard wird es gefährlich. Ein Abpraller landet auf der linken Strafraumseite bei Nicolas Hasler, der gerade noch geblockt wird und die nächste Ecke rausholt.
26'
Da ist die nächste Gelegenheit für Thun! Zum wiederholten Male dringt Nias Hefti über die linke Außenbahn vor. Diesmal wird seine flache Hereingabe gerade noch vor dem lauernden Simone Rapp zum Eckball geklärt!
24'
Doch das gesamte Kollektiv der Oberländer weiß bislang zu überzeugen. Gefühlt gewinnt die Schneider-Elf jeden Zweikampf, gerade lässt Nicolas Hasler den vorgepreschten Willie Britto einfach auflaufen.
22'
Was war das für ein cleverer Schachzug von Marc Schneider, den eigentlichen Mittelfeldmann Basil Stillhart in die Innenverteidigung zu beordern. Schon gegen YB erwischte der frühere Wiler in der hintersten Reihe einen bärenstarken Auftritt.
21'
Tooor für FC Thun, 3:0 durch Gregory Karlen
Wahnsinn, der FC Thun legt nach! Diesmal leitet Basil Stillhart das Tor mit einem wunderbaren langen Ball aus der eigenen Hälfte direkt ein. Gregory Karlen schlägt noch einen Haken und vollendet dann aus halblinker Position in das rechte obere Eck!
20'
Mittlerweile hat es am Fuße des Stockhorn zu regnen begonnen. Noch ist der Niederschlag nicht stark, doch die dunklen Wolken über der Arena verheißen nichts Gutes.
19'
Auf der Gegenseite wird Benjamin Kololli nun mal im Sechzehner angespielt, der Waadtländer lässt sich mit dem Abschluss aber zu viel Zeit und vertändelt die Gelegenheit.
18'
Und die Oberländer bleiben im Vorwärtsgang. Diesmal bekommt Hassane Bandé das Leder von der rechten Außenbahn aber nicht zu einem Mitspieler.
16'
Eine gute Viertelstunde ist gespielt, Thun liegt nach einem beeindruckenden Start bereits mit zwei Toren in Führung. Der Vorsprung ist auch in der Höhe verdient, der FCZ agiert bislang viel zu passiv.
14'
Tooor für FC Thun, 2:0 durch Matteo Tosetti
Ganz anders die Thuner! Wieder heißt der Vorbereiter Nias Hefti. Diesmal findet er mit einer weiten Flanke auf den zweiten Pfosten Matteo Tosetti, der von Michael Kempter völlig aus den Augen verloren wird und per flacher Direktabnahme in das kurze Eck trifft!
13'
Beim FCZ agieren Benjamin Kololli und Adrian Winter heute in vorderster Front. Die beiden machen allerdings noch keinen Stich.
11'
Tooor für FC Thun, 1:0 durch Simone Rapp
Die Oberländer gehen verdient in Führung! Eingeleitet wird der Angriff mit einem brillanten Steilpass aus der eigenen Hälfte von Basil Stillhart. Nias Hefti nimmt auf links Tempo auf spielt flach und scharf auf den zweiten Pfosten, wo Simone Rapp aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss!
8'
Und schon kommt wieder Nicolas Hasler zum Kopfball! Seine Bogenlampe am langen Eck landet allerdings genau in den Armen von Yanick Brecher.
7'
Thun erwischt den deutlich besseren Start. Eine tückische Tosetti-Flanke aus dem rechten Halbfeld kann Yanick Brecher nur mit Mühe wegfausten.
5'
Hasler zum Dritten! Der 29-Jährige startet in der eigenen Hälfte, dringt bis an die gegnerische Strafraumkante vor und zieht ab. Der Schuss aus der zweiten Reihe rauscht nur knapp am rechten Winkeleck vorbei!
4'
Und schon wieder Hasler. Diesmal grätscht der Liechtensteiner vor dem eigenen Sechzehner Willie Britto ab. Sehr präsente Anfangsminuten des ehemaligen US-Legionärs.
3'
Jetzt ist die Partie allerdings unterbrochen, denn Matteo Tosetti muss nach einem Zusammenstoß nahe der Seitenlinie behandelt werden.
2'
...und verbuchen sogleich die erste Chance! Nach Bandé-Flanke von rechts kommt Nicolas Hasler am ersten Pfosten frei zum Kopfball und setzt nur knapp zu hoch an!
1'
Lionel Tschudi aus Neuenburg gibt den Ball frei, die heute grau gekleideten Thuner haben Anstoß!
1'
Spielbeginn
So langsam geht im Oberland die Sonne unter. In rund fünf Minuten ist Anpfiff, Philipp Streckenbach wird die Begegnung kommentieren.
Beide Mannschaften haben ihre Ziele in direkter Reichweite. Je nach Ausgang auf den anderen Plätzen könnte Thun mit einem Heimsieg an Xamax und Sion vorbeiziehen und die Abstiegsränge verlassen. Dem FCZ fehlen derzeit drei Punkte auf das viertplatzierte Servette. Die Genfer waren gestern bereits im Einsatz, verfügen jedoch über die deutlich bessere Tordifferenz.
Und diesmal? Beide Teams sind gut aus der Corona-Pause gekommen. Thun unterlag zwar zum Auftakt knapp mit 1:2 im direkten Duell bei Xamax, agierte dabei aber lange in Unterzahl. Der 1:0-Heimsieg gegen YB und das knappe 2:3 in St. Gallen machen allerdings Hoffnung. Der FCZ fing sich zum Restart eine knappe 2:3-Niederlage gegen YB, fegte dann allerdings St. Gallen mit 4:0 vom Platz und gewann zuletzt hochverdient mit 1:0 gegen Lugano.
Die Bilanz der letzten Aufeinandertreffen spricht klar für den FCZ. Die ersten beiden Direktduelle dieser Saison gingen beide an den Stadtklub, nach einem 2:0 im Letzigrund gelang auch ein 1:0 in der Stockhorn Arena. Das letzte Mal, dass Thun gegen die Zürcher gewinnen konnte, war im Februar 2018 - 4:2 hieß es am Ende in der Limmatstadt.
Die kompletten Aufstellungen beider Teams können mit einem Klick auf "Spielschema" abgerufen werden.
Beim FC Thun fallen mit dem gesperrten Stefan Glarner und dem verletzten Chris Kablan zwei Außenverteidiger aus, Nias Hefti und Sven Joss übernehmen ihre Positionen. Auch Miguel Castroman fehlt gelbgesperrt, Gregory Karlen ersetzt ihn auf der Zehn. Ridge Munsy wird vorerst geschont, Simone Rapp und Hassane Bandé dürfen vorne von Beginn an ran. Am Wochenende unterlagen die Oberländer bei Spitzenreiter St. Gallen mit 2:3.
Die Aufstellung der Zürcher ist bereits draußen! Nach dem 1:0-Heimsieg gegen Lugano muss Ludovic Magnin einige Veränderungen vornehmen. Becir Omeragic hat nach seiner Rettungsaktion auf der Linie noch Kopfbrummen und kann heute nicht mitwirken, auch Torschütze Antonio Marchesano und Aiyegun Tosin müssen angeschlagen passen.
Schönen Abend und herzlich willkommen zu einer weiteren englischen Woche in der Super League: Schlusslicht FC Thun empfängt den aufstrebenden FC Zürich. Anstoß ist um 20:30 Uhr!
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten