Neuchâtel Xamax FCS Sonntag, 10. Februar 2019
16:00 Uhr
FC Luzern
2:1
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Kemal Ademi 25. / Rechtsschuss  (Max Veloso)
2 : 0 Torinfos im Ticker Raphaël Nuzzolo 40. / Rechtsschuss  (Serey Dié)
2 : 1 Torinfos im Ticker Marvin Schulz 80. / Rechtsschuss  (Ruben Vargas)

90'
Spielfazit:
Der Trainerwechsel wirkt! Neuchâtel Xamax gewinnt nach monatelanger Durststrecke wieder ein Ligaspiel und sammelt wichtige drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Gegen den FC Luzern heißt es am Ende verdientermaßen 2:1. In der ersten Halbzeit dominiert der Gastgeber und liegt zum Pausenpfiff mit 2:0 vorne durch Treffer von Ademi (25.) und Nuzzolo (40.). Nach dem Seitenwechsel flacht die Partie etwas ab, wird in der Schlussphase aber wieder spannend, weil Luzern mit Marvin Schulz zum Ausgleich in der 80.Minute kommt, aber zu apät. Xamax rückt auf einen Punkt ran an die Hoppers und kann unter dem neuen Trainer Stéphane Henchoz den Relegationsplatz am nächsten Spieltag erreichen.
90'
Spielende
90'
Gelbe Karte für Christian Schwegler (FC Luzern)
90'
Einen kleinen Nachschlag gibt es noch oben drauf. Das Stadion aber beginnt schon zu feiern.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88'
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Maikel
88'
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Arbnor Fejzulahi
87'
Einwechslung bei FC Luzern -> Olivier Custodio
87'
Auswechslung bei FC Luzern -> Silvan Sidler
86'
Gelbe Karte für Silvan Sidler (FC Luzern)
Bei der Aktion von Sidler gegen Fejzulahi war bestimmt auch etwas Frust dabei. Auf jeden Fall war das Foul absolut gelbwürdig.
84'
Gelb-Rote Karte für Simon Grether (FC Luzern)
Vor wenigen Minuten handelte er sich seine erste Karte ein, jetzt ist Schluss! Sein Foul an Dié bedeutet den Platzverweis für Grether, der sein Team damit für die finalen Minuten schwächt.
80'
Tooor für FC Luzern, 2:1 durch Marvin Schulz
Der Anschluss! Schulz macht es noch mal spannend! Er erhält den Ball im Konter passend durch die Gasse und bringt ihn dann aus spitzem Winkel am Keeper vorbei links unten ins Netz.
78'
Gelbe Karte für Simon Grether (FC Luzern)
75'
Die Schlussviertelstunde bricht an. Kommt Luzern noch ran oder bringt Neuchâtel die Führung über die Zeit?
73'
Vargas ist als Erster am Ball und bekommt den Abstauber, nachdem der Schuss von Eleke nicht endgültig von Xamax geklärt werden kann. Vargas's Versuch aus sehr guter Position geht aber übers Tor drüber.
71'
Im Sechzehner der Neuenburger herrscht kurze Unordnung und Demhasaj kann den Kopfball setzen. Auf der Linie ist Walthert heute aber weiterhin sicher und erneut zur Stelle, um die Zwei-Tore-Führung zu halten.
67'
Lazar Ćirković kommt nach einer Ecke zum Kopfball und drückt die Kugel in Richtung des Tores. Auf der Linie hat Walthert aber kein Problem damit, zu fangen.
64'
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Thibault Corbaz
64'
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Max Veloso
64'
Einwechslung bei FC Luzern -> Shkelqim Demhasaj
64'
Auswechslung bei FC Luzern -> Christian Schneuwly
61'
Die Zuschauerzahl an einem verregneten Sonntag beträgt 3.312. Sie sehen aktuell ein Spiel, dass passend zum Wetter eher vor sich hin plätschert.
57'
Mit einem Flatterball versucht Marvin Schulz den Anschlusstreffer zu erzielen. Walthert kann den Schuss nicht festhalten, sondern muss ihn zur Seite abwehren.
55'
Pickel arbeitet sich über die linke Seite nach vorne und findet in der Mitte mit seiner Flanke Nuzzolo. Dessen Schuss kann von den Luzernern zur Ecke geklärt werden.
51'
Gelbe Karte für Lucas Alves (FC Luzern)
49'
Luzerns Coach René Weiler hat in der Pause auf den Spielstand reagiert und den blassen Tomi Jurić durch Blessing Eleke ersetzt.
46'
Einwechslung bei FC Luzern -> Blessing Eleke
46'
Auswechslung bei FC Luzern -> Tomi Jurić
46'
Es geht weiter!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Neuchâtel Xamax verdient mit 2:0 gegen den FC Luzern. Die Gastgeber sind die aktivere Mannschaft und gehen mit ihren Chancen recht konsequent um. Kemal Ademi erzielte nach Freistoßvorlage das erste Tor (25.) und wenige Minuten vor dem Pfiff legte Raphaël Nuzzolo mit einem platziertem Fernschuss nach (40.). Es sieht momentn ganz danach aus, dass Xamax das erste Ligaspiel seit September gewinnt. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
42'
Gelbe Karte für Arbnor Fejzulahi (Neuchâtel Xamax FCS)
Der Albaner holt Vargas von den Beinen und wird dafür verwarnt.
40'
Tooor für Neuchâtel Xamax FCS, 2:0 durch Raphaël Nuzzolo
Neuenburg baut die Führung aus! Nach Querpass von Dié hält Nuzzolo aus etwa 20 Metern drauf. Mit einem trockenen Schuss überwindet er den Torwart und trifft aus seiner Sicht unten links.
36'
Luzern scheint durch den Gegentreffer aufgewacht zu sein und bemüht sich nun mehr um den Ausgleich. Davon sind sie aber noch ein gutes Stückchen entfernt.
31'
Vargas visiert nach einer Flanke von links das kurze Eck an, doch Walthert ahnt die Aktion und ist passend unten, um den Ball ins Toraus zu lenken. Die folgende Ecke bringt keine Gefahr ein.
28'
Xamax ist die deutlich aktivere Mannschaft und hat sich die Führung auf jeden Fall verdient. Von den Gästen aus Luzern wird bisher recht schwache Kost angeboten.
25'
Tooor für Neuchâtel Xamax FCS, 1:0 durch Kemal Ademi
Das Schlusslicht führt! Ademi ist zur Stelle, um einen Halbfeld-Freistoß von Veloso am langen Pfosten über die Linie zu bringen.
21'
Wieder versucht es Veloso aus der Entfernung und wieder ist Keeper Zibung der Sieger mit einer nötigen Parade.
19'
Gelbe Karte für Charles Pickel (Neuchâtel Xamax FCS)
Die erste Verwarnung gibt es für ein Foul an Schwegler.
17'
Den nächsten Abschluss der Gäste kann Waltehrt nur zur Ecke lenken. Nach der Ausführung des Standards kommt Schwegler zum Kopfball, allerdings kommt er nicht richtig hinter die Kugel und bugsiert sie in hohem Bogen über das Tor.
15'
Ruben Vargas meldet den FC Luzern im Spiel an und prüft Laurent Walthert, der mit dem schwachen Schuss kein Problem hat.
13'
In seiner nächsten Aktion macht es Kamber besser und bringt den Ball an den Mann in Person von Ademi. Der steht jedoch im Abseits.
11'
Die Gastgeber wollen das Spiel schnell machen und im eigenen Stadion kontern. Bei Janick Kamber scheitert das Vorhaben aber, der nämlich unbedrängt den Fehlpass spielt.
6'
Nuzzolos Freistoß kann von Luzern in erster Instanz geklärt werden, jedoch zu kurz. Fejzulahi bekommt den zweiten Ball, den er aber über das Tor schießt.
4'
Mit einem der ersten Angriffe kommt Max Veloso aus gut 20 Metern zum Abschluss. Er rutscht auf dem nassen Rasen aus, produziert aber einen Schuss, der David Zibung zum vollen Ausstrecken in der Luft zwingt.
1'
Der Ball rollt!
1'
Spielbeginn
In zehn Minuten geht es los. Als Schiedsrichter ist Nikolaj Hänni angesetzt. Der 42-Jährige hatte beide Mannschaften schon mehrmals vor der Pfeife in der laufenden Saison, aber es sprang immer höchstens ein Unentschieden dabei heraus; Luzern hat sogar beide Spiele unter seiner Leitung verloren.
Auf die Frage, wie man dies schafft antwortet Gomes: "Es ist alles eine Frage der Organisation und Balance. Letztlich braucht es aber auch das Vertrauen des Trainers und auch ein bisschen Glück." Heute werde seine ganze Familie im Stadion sein, um mit ihm zu feiern. An eine Gelbsperre, die ihm bei der nächsten Verwarnung droht, will er aber nicht denken, denn das bringe nichts.
Mal wieder mit von der Partie ist Abwehrmann Mike Gomes bei Xamax. Er steht heute zum 100.Mal in Folge in der Startelf und hat in den 99 vorangegangenen Spielen keine einzige Minute verpasst. Diese Marke erreichte vor ihm nur ein einziger Akteur in der Super League, und zwar Torwart Ivan Benito vom FC Aarau, der zwischen 2006 und 2010 107 Mal in Folge über 90 Minuten auf dem Platz stand. Für einen Feldspieler ist dieser Rekord noch außergewöhnlicher.
Die Aufstellungen gibt's unter Spielschema.
Als Konsequenz dieser negativen Leistungen musste nun Xamax' Trainer Michel Decastel das Feld räumen und sein Assistent Stéphane Henchoz übernahm das Traineramt. Der 44-Jährige gibt heute beim Heimspiel gegen Luzern sein Debüt und wird darauf aus sein, einen positiven Start zu erwischen.
Der FCL hat jüngst zwei Siege in Serie eingefahren und befindet sich damit auf einem kleinen Formhoch. Neuchâtel Xamax hatte es zwei mal hintereinander mit den Young Boys zu tun und verlor beide Duelle. Aus den vergangenen 10 Spielen hat das Schlusslicht der Tabelle nur vier Punkte mitgenommen.
Luzern ist in der Blitztabelle Sechster, kann mit einem hohen Sieg aber theoretisch am FC Zürich vorbeiziehen und die internationalen Qualiplätze erreichen. Dazu muss aber ein 0:5 oder mehr her. Bei einem "normalen" Sieg klettert man immerhin auf Fünf voran.
Die Gastgeber sind immer noch Letzter, können heute mit einem Sieg aber auf einen Punkt an den Grasshopper Club vor ihnen heranrücken, der gestern das Zürcher Stadtderby mit 3:1 gegen den FCZ verlor. Es wäre der dritte Dreier für Xamax, die zuletzt im September 2018 ein Ligaspiel gewannen.
Getickert wird von Marcel Landwehr.
Willkommen zur Super League am Sonntag! Am 20.Spieltag empfängt der Neuchâtel Xamax FCS den FC Luzern. Los geht es um 16 Uhr im La Maladière.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten