FC Thun Mittwoch, 18. April 2018
20:00 Uhr
BSC Young Boys
2:2
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Jean Pierre Nsamé 27.  (Christian Fassnacht)
1 : 1 Torinfos im Ticker Marvin Spielmann 58. / Elfmeter
2 : 1 Torinfos im Ticker Roy Gelmi 61.  (Sandro Lauper)
2 : 2 Torinfos im Ticker Christian Fassnacht 82. / Kopfball  (Loris Benito)

90'
Schlussfazit
Nach einer unterhaltsamen zweiten Halbzeit trennen sich die Teams mit 2:2. Zwei Tore für Thun innerhalb von drei Minuten stellten die Partie auf den Kopf. In der YB-Viertelstunde, genauer in der 82. Minute, gleicht Fassnacht gegen seine ehemalige Mannschaft das Berner Derby aus.
Thun wir den Punkt trotz zwischenzeitlicher Führung dankend im Kampf gegen den Abstieg annehmen.
Für YB ist das Unentschieden kein tragisches Resultat, doch natürlich sind die Spieler ein wenig enttäuscht, nachdem sie sich an das Siegen gewöhnt haben.
Für beide Mannschaften geht es bereits am Wochenende wieder weiter. YB trifft auf Lausanne und Thun muss gegen St. Gallen ran.
Das war es von der Live-Berichterstattung. Vielen Dank fürs Mitlesen und Ihr Interesse.
90'
Spielende
90'
Es geht nun alles hektisch zu und her ohne klare Chancen auf beide Seiten. YB's Flankenbälle segeln oft ins Toraus und Thun fehlt etwas die Kraft um seine Konter Präzise zu fahren.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
88'
Kablan und Benito tauschen an der Seitenlinie Nettigkeiten aus. Der Unparteiische zitiert beide zu sich und lässt es bei je einer Ermahnung bleiben. In der zweiten Halbzeit sind deutlich mehr Emotionen auf dem Platz als noch zu Beginn der Begegnung.
85'
YB stürmt gleich weiter nach vorne. Ändert die Führung in der Partie sogar noch ein drittes Mal?
82'
Tooor für BSC Young Boys, 2:2 durch Christian Fassnacht
Ein herrlich herausgespieltes Tor bringt YB den Ausgleich. Auf der linken Seite hinterläuft Benito Sulejmani mustergültig und bekommt das Zuspiel. Seine Flanke findet in der Mitte punktgenau Fassnacht, welcher mit einem schönen Kopfball trifft.
81'
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Nicolas Ngamaleu
81'
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Michel Aebischer
81'
Einwechslung bei FC Thun -> Chris Kablan
81'
Auswechslung bei FC Thun -> Marvin Spielmann
81'
Ein schöner Heber über die Verteidigung ermöglicht Spielmann eine gute Chance. Er lässt den Ball einmal aufkommen und zieht dann ab. Von Bergen ist zurückgeeilt und kann den Abschluss blocken.
79'
Seit der Einwechlung von Hoarau versuchen es die Gäste nur noch mit hohen Bällen nach vorne. Bis jetzt löst Thun die Aufgabe aber ganz gut und lässt Faivre kaum unter Druck kommen.
75'
Es entwickelt sich ein attraktives Hin und Her. Unter anderem auch, weil die Thuner sich nicht einfach hinten einigeln sondern weiterhin nach vorne spielen.
71'
Beide Teams wechseln je einmal. Hoarau kommt bei YB für Assalé und Hunziker ersetzt Sorgić bei Thun.
71'
Einwechslung bei FC Thun -> Nicolas Hunziker
71'
Auswechslung bei FC Thun -> Dejan Sorgić
71'
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Guillaume Hoarau
71'
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Roger Assalé
71'
YB investiert nun eindeutig mehr in die Offensive. Dies bietet den aufopfernd kämpfenden Thunern die Möglichkeit auf Konterchancen. Karlen entscheidet sich bei einer drei gegen drei Situation für den Abschluss an der Strafraumgrenze. Sein Schuss zischt aber rechts am Tor vorbei.
68'
Nach einem Freistoss kann Assalé aus dem Rückraum abziehen. Sein Halbvolley geht aber ungefährlich links am Tor vorbei.
65'
Gelbe Karte für Jean Pierre Nsamé (BSC Young Boys)
Nach einem Querpass in die Mitte scheitert Nsamé knapp am rechten Tor vorbei. Er moniert danach einen Eckball. Für Schiedsrichter Schnyder wohl zu fest, sodass es die gelbe Karte gibt.
64'
YB will umgehend reagieren. Nach einem Eckball bringt Thun den Ball nicht weg. Nuhu's Kopfball ist aber zu harmlos aus grösserer Distanz. YB versucht die Schlagzahl zu erhöhen.
61'
Tooor für FC Thun, 2:1 durch Roy Gelmi
Doppelschlag Thun! Die Stockhorn Arena steht Kopf! Nach einem Sorgić Knaller gibt es Eckball für Thun. Gelmi steigt am höchsten und bringt seine Farben erstmals in Führung. YB wird in diesen drei Minuten durch zwei Standards eiskalt geduscht.
58'
Tooor für FC Thun, 1:1 durch Marvin Spielmann
...und trifft. Sein halbhoher Schuss in die rechte Ecke bedeutet den Ausgleich. Wölfli hat auf die linke Ecke spekuliert.
57'
Penalty FC Thun!
Spielmann schickt nach einem Freistoss Glarner in die Tiefe in den Strafraum. Sulejmani riecht den Braten und kommt trotzdem zu spät gegen Glarner. Folgerichtig gibt es Elfmeter für das Heimteam. Spielmann läuft an...
56'
YB stört bis an die Strafraumgrenze den Thuner Spielaufbau. Tatsächlich funkt ein YB Spieler beim Rückpass von Righetti erfolgreich dazwischen und Assalé ist alleine vor Faivre. Doch weil der Ball vom YB-Spieler kam wird Assalé aus dem Abseits zurückgepfiffen.
51'
Nsamé und Facchinetti gehen gleichermassen mit hohem Bein in den Zweikampf. Beide bleiben anschliessend am Boden und müssen gepflegt werden. Es sollte aber für beide nach kurzer Pflege weitergehen.
49'
Glarners Flankenball wird länger und länger und senkt sich beinahe ins Berner Tor. Wölfli hat aber aufgepasst und lenkt den Ball über die Querlatte.
46'
Pünktlich pfeifft Schiedsrichter Schnyder zur zweiten Halbzeit an. Und bereits 30 Sekunden später hat Fassnacht auf rechts die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Sein Flachschuss in die entfernte Ecke wehrt Faivre mit dem Fuss grandios ab.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit
Halbzeit Nummer 1 geht an die Gäste aus der Hauptstadt. YB führt dank dem Treffer von Nsame mit 1:0. Es ist dies zugleich der 1000. Treffer von YB seit der Einführung der Super League.
YB verdient sich die Führung durch die besseren Chancen und den grösseren Spielanteilen. Thun ist sehr gut organisiert in der Defensive, aber eine gute Offensive wie sie YB hat, findet irgendwann einen Weg vor das Tor.
Thun muss also nebst der soliden defensiven Leistung, offensiv noch einen Zahn zulegen um zuhause zu Punkten.
45'
Ende 1. Halbzeit
43'
Die letzten Minuten der ersten Halbzeit laufen. Thuns Angriff versandet auf der rechten Seite, doch Schick mäht Spielmann um, sodass es einen Freistoss gibt. Spielmanns Flankenball ist jedoch zu weut getreten und segelt ins Toraus.
39'
Karlen, Sorgic und Hediger versuchen es alle mit einem Abschluss auf Wölflis Kasten. Hediger gelingt dies schlussendlich, doch der Pfiff des Schiedsrichters unterbricht die Aktion: Offside.
35'
Spielmann gegen von Bergen lautet das Duell im Berner Strafraum. Junger Wilder gegen Routinier also mit dem besseren Ende für von Bergen. Im richtige Moment spitzelt er Spielmann den Ball vom Fuss.
31'
Gelbe Karte für Marvin Spielmann (FC Thun)
Schick legt den Ball an Spielmann vorbei und diesr streckt den Arm aus. Damit wird Spielmann im nächsten Spiel gesperrt sein.
27'
Tooor für BSC Young Boys, 0:1 durch Jean Pierre Nsamé
Für einmal findet der Pass den Mitspieler. Nsame ist im Sturmzentrum gestartet und hat sich mit dem Antritt seinen beiden Abwehrspielern entledigt. Sein Schuss landet hoch im rechten Tor. Damit krönt sich Nsame zum Torschützen des 1000. Tores für YB in der Super League!
27'
Mit Bertone und Aebischer anstelle von den eingespielten Sanogo und Sow kommt das Angriffsspiel der Berner ab und zu ins Stocken. Einige Pässe mehr als gewohnt finden den Abnehmer nicht, sodass das Verteidigen für Thun nicht allzu schwer fällt.
22'
Gelbe Karte für Kasim Nuhu (BSC Young Boys)
Nuhu gleitet kurz vor dem Tackling aus und trifft seinen Gegner ungeschickt am rechten Bein.
19'
Auf der Gegenseite zeigt Guillaume Faivre eine Glanztat. Assalé darf aus Offside verdächtiger Position von rechts auf den Goalie losziehen. Faivre kommt geschickt aus seinem Tor und bleibt lange stehen. So kann er mit den Händen zum Eckball klären.
17'
Facchinetti spielt einen intelligenten Pass auf Spielmann im Zenrum. Der Torjäger der Berner Oberländer hat ungewohnt viel Platz um sich umzudrehen, den Ball zurechtzulegen und abzuziehen. Der Aufsitzer aus weiter Distanz geht knapp am linken Pfosten vorbei.
13'
YB ist in den ersten paar Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Thun überzeugt seinerseits mit diszipliniertem Defensivverhalten. So kommt es zu wenig aufregenden Szenen in den beiden Strafräumen.
8'
Der erste gefährliche Angriff endet im rechten Aussennetz des Thuner Tores. Assalé legt auf die Seite ab auf Miralem Sulejmani, welcher seinen Schuss von einem Thuner abgelenkt sieht.
5'
Viermal gab es in dieser Saison in der Super League das Resultat 4:2. Jedes Mal stand eine der beiden Mannschaften auf dem Feld. Tore sollten also vorprogrammiert sein. Bis jetzt lassen es die Teams jedoch gemächlich angehen.
1'
Das Spiel läuft. YB hat den Anstoss bekommen.
1'
Spielbeginn
In Kürze geht es los in der Stockhorn Arena - Zeit also die Unparteiischen vorzustellen: Schiedsrichter Schnyder wird assistiert von Heiniger und Dubrit. Vierter Offizieller an der Seitenlinie ist Wolfensberger. Bleiben Sie dran, wir freuen uns auf ein aufregendes Berner Derby!
Bevor es losgeht noch etwas für die Statistiker: Seit der Gründung der SFL haben die Young Boys 999 Treffer erzielt. Gelingt ihnen heute Abend das Jubiläumstor und wenn ja, wem? Nur dem FC Basel gelang bisher das Durchbrechen dieser Schallmauer.
Den Thunern gelangen aus bisher drei Direktduellen zwei Siege. Damit haben sie YB zwei der bisherigen drei Saisonniederlagen zugefügt. Die Berner Oberländer sind also so etwas wie die Angstgegner von YB in der Saison 17/18.
Beide Mannschaften sind aktuell gut im Schuss. Thun hat seit 4 Spielen nicht mehr verloren (2 Siege/2 Unentschieden). YB's Bilanz sieht noch besser aus: 10 Siege und 2 Unentschieden aus den letzten Spielen stehen zu Buche.
YB kennt solche Probleme nur vom Hören und Sagen. Die Hauptstädter drehen einsam ihre Kreise an der Tabellenspitze. Mit dem Vorsprung von 13 Punkten ist der Meistertitel nur noch Formsache.
Mit Blick auf die Tabellenlage hat das Heimteam heute Abend Punkte dringender nötig als YB. Der FC Thun ist eines der fünf Teams, welche innerhalb von 1 Pünktchen am Tabellenende liegen.
Herzlich willkommen zum Berner-Derby der 30. Super League Runde. Es trifft der FC Thun auf den BSC Young Boy.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten