FC St. Gallen Samstag, 19. Mai 2018
19:00 Uhr
FC Lausanne-Sport
0:3
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Benjamin Kololli 34. / Elfmeter
0 : 2 Torinfos im Ticker Cabral 39. / Rechtsschuss  (Francesco Margiotta)
0 : 3 Torinfos im Ticker Benjamin Kololli 42. / Rechtsschuss  (Francesco Margiotta)

90'
Fazit:
Die Saison des FC. St Gallen endet trotz der Qualifikation für die Europa League mit einem gellenden Pfeifkonzert! Denn unter Interimstrainer Boro Kuzmanovic verlieren die "Espen" zum fünften Mal in Folge und geraten heute gar mit 0:3 gegen den bereits als Absteiger feststehenden FC Lausanne-Sport unter die Räder. Die erste halbe Stunde gestaltete sich noch ausgeglichenen, doch dann drehten die Waadtländer auf und bestraften das desaströse Abwehrverhalten der Hausherren durch Treffer von Kololli (34. per Elfmeter, 42.) und Cabral (39.). Die komfortable Führung brachte Lausanne in einem ereignislosen zweiten Durchgang problemlos über die Zeit und verabschiedet sich mit einer starken Leistung aus der Super League. Bei St. Gallen kommt auf den zukünftigen Übungsleiter Peter Zeidler eine Menge Arbeit zu, um die Mannschaft für die kommende Spielzeit und das internationale Geschäft zu rüsten.
90'
Spielende
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90'
Der Unparteiische hat kein Erbarmen mit den Hausherren und lässt Spieler und Fans noch zwei Minuten leiden.
87'
Rund 3.000 Personen haben die Arena bereits verlassen und kriegen die Einwechslung von Tiago-Marti Escorza gar nicht mehr mit.
87'
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport -> Tiago-Marti Escorza
87'
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport -> Simone Rapp
85'
Außer Nassim Ben Khalifa konnte sich heute kein Grün-Weißer für die kommende Spielzeit empfehlen. Auf Sportchef Alain Sutter wartet eine schwierige Transferperiode, schließlich stehen bereits viele Abgänge fest.
82'
St. Gallen läuft noch einmal an. Doch abgesehen von ihrer katastrophalen Abwehrarbeit bleiben die "Espen" auch in der Offensive völlig harmlos.
80'
Zehn Minuten stehen noch auf der Uhr. Es scheint nicht so, als würde hier noch etwas passieren.
79'
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport -> Andi Zeqiri
79'
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport -> Francesco Margiotta
78'
Im Laufduell mit Nicolas Gétaz geht Roman Buess zu Fall. Der Angreifer fordert den Elfmeter aber nicht einmal.
76'
Danijel Aleksić wird mit Pfiffen verabschiedet. Dabei zählte der Serbe in einem schwachen Kollektiv noch zu den auffälligsten Akteuren.
75'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Stjepan Kukuruzović
75'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Danijel Aleksić
75'
Im Berner Oberland steht es mittlerweile 3:1 für Sion. St. Gallen wird also mit großer Wahrscheinlichkeit nächstes Jahr international vertreten sein.
73'
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport -> Maxime Dominguez
73'
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport -> Benjamin Kololli
72'
Nun nimmt die Partie wieder an Fahrt auf. Nicolas Gétaz dribbelt sich auf der linken Seite durch und befördert die Kugel aus 15 Metern nur knapp über das Gehäuse.
70'
Plötzlich wackelt die Lausanner Querlatte! Roman Buess legt rechts raus auf Nassim Ben Khalifa, der mit seinem strammen Schuss aus zehn Metern die Unterkante der Stange trifft!
68'
Auf dem Rasen passiert indes recht wenig. Die Gäste verwalten den komfortablen Vorsprung geschickt, verzichten aber weitestgehend auf eigene Angriffe.
66'
Stolze 14.397 Zuschauer haben heute in den Kybunpark gefunden. Einige befinden sich jedoch schon auf dem Heimweg.
65'
Und nochmal Applaus! Diesmal ist das Zwischenresultat der Schweizer Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM der Grund.
63'
Die heimischen Fans beweisen Humor. Während Aktionen ihrer eigenen Mannschaft regungslos hingenommen werden, applaudieren sie einen Distanzschuss von Benjamin Kololli.
61'
Eine gute Stunde ist rum. Die Hausherren machen mittlerweile etwas mehr für das Spiel, ohne jedoch ernsthaft für Gefahr vor dem gegnerischen Kasten zu sorgen.
60'
Eine Flanke von rechts landet am Elfmeterpunkt bei Cedric Itten. Den harmlosen Kopfball kann Thomas Castella aber problemlos aufnehmen.
58'
"Was habe ich mir da nur angetan?", scheint sich Peter Zeidler auf der Tribüne zu denken. Der zukünftige Übungsleiter wirkt schon vor Amtsantritt fassungslos.
56'
Lausanne-Sport wäre gut beraten, weiter den Weg in die Offensive zu suchen. Schließlich liegt in der Verhinderung von Torchancen das große Manko der Hausherren.
54'
Wieder der eingewechselte Angreifer! Diesmal dringt der ehemalige Lausanner über rechts in den Strafraum ein, bleibt aber an einem Gegenspieler hängen.
52'
Nassim Ben Khalifa wirkt motiviert und tankt sich im Alleingang in den gegnerischen Sechszehner. Wenn sich seine Mitspieler rechtzeitig in Szene gesetzt hätten, wäre wohl eine klare Torchance entstanden.
50'
Immerhin steht es in Thun noch immer 2:1 für Sion. Die einzige Hoffnung der Espen-Fans, den Europa League-Qualiplatz zu wahren, liegt bei den Wallisern.
49'
Gelbe Karte für Sinclair Baddy Dega (FC Lausanne-Sport)
48'
Trotz der ersten Torannäherung der "Espen" herrscht im Kybunpark eine Stimmung wie auf dem Friedhof. Die unheimliche Stille wird nur durch vereinzelte Pfiffe unterbrochen.
47'
Ben Khalifa tritt sofort in Erscheinung und bringt eine präzise Flanke auf Roman Buess, der aus kurzer Distanz allerdings knapp neben das Gehäuse köpft.
46'
Erwartungsgemäß reagiert Boro Kuzmanovic schon zur Pause und bringt mit Nassim Ben Khalifa und Cedric Itten zwei neue Offensivkräfte.
46'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Nassim Ben Khalifa
46'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Marco Aratore
46'
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Cedric Itten
46'
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Tranquillo Barnetta
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Der Unparteiische bittet pünktlich zum Pausentee, St. Gallen wird mit einem Pfeifkonzert in die Kabine verabschiedet. Nach einer abwechlungsreichen, aber chancenarmen ersten halben Stunde drehte Lausanne-Sport plötzlich auf. Erst erzielte Benjamin Kololli die Führung vom Punkt, dann traf der gefoulte Cabral mit einer schönen Direktabnahme selbst. Eine weitere sehenswerte Kombination verwertete Kololli zum 0:3-Halbzeitstand. St. Gallen muss sich in der Defensive neu sortieren, um gegen den Absteiger ein noch größeres Debakel zu verhindern.
45'
Ende 1. Halbzeit
43'
Der beste Super League-Absteiger macht seinem Namen alle Ehre. Nie zuvor ist eine Mannschaft mit 35 Zählern abgestiegen. Allerdings wird es den Waadtländern auch sehr leicht gemacht, St. Gallen betreibt in der Abwehr Harakiri.
42'
Tooor für FC Lausanne-Sport, 0:3 durch Benjamin Kololli
Der Absteiger spielt St. Gallen schwindlig! Wieder bringt das schnelle Zusammenspiel den Erfolg. Francesco Margiotta bringt die Kugel aus der Zentrale in den Lauf von Benjamin Kololli, der im Sechszehner die Ruhe behält und aus halblinker Position flach in das lange Eck einschiebt!
39'
Tooor für FC Lausanne-Sport, 0:2 durch Cabral
Mit einer sehenswerten Kombination erhöhen die Waadtländer den Vorsprung! An der linken Strafraumkante setzt sich Benjamin Kololli mit Leichtigkeit gegen Cédric Gasser durch und flankt auf den langen Pfosten, wo Francesco Margiotta mit dem Kopf auf Cabral ablegt. Aus dem Rückraum wuchtet der ehemalige Basler das Leder per Direktabnahme in die Maschen!
37'
Vom rechten Flügel schlägt Danijel Aleksić eine Flanke direkt in das gegenüberliegende Seitenaus. Von den Rängen sind vereinzelte Pfiffe zu vernehmen.
36'
Zeitglich erreicht eine gute Nachricht aus dem Berner Oberland den Kybunpark: Thun liegt gegen Sion mit 0:1 in Rückstand, weshalb sich St. Gallen trotz einer eigenen Niederlage für die Europa League qualifizieren würde.
34'
Tooor für FC Lausanne-Sport, 0:1 durch Benjamin Kololli
Der 26-jährige Mittelfeldmann befördert die Kugel unhaltbar für Daniel Lopar in das rechte obere Eck!
33'
Gelbe Karte für Daniel Lopar (FC St. Gallen)
Der Keeper senst im eigenen Sechszehner den auf rechts startenden Cabral um, Adrien Jaccottet zeigt folgerichtig auf den Punkt!
32'
Gegen Noah Loosli erarbeitet sich Marco Aratore an der linken Strafraumkante einen Eckball. Die Hereingabe von Danijel Aleksić wird aber postwendend aus der Gefahrenzone geköpft.
30'
Die erste halbe Stunde einer interessanten Begegnung ist gespielt. Beide Mannschaften suchen den Weg nach vorne, können sich aber keine Vorteile erspielen.
28'
Erst holt sich Joël Geissmann den ersten gelben Karton für die Waadtländer ab, dann köpft er die erste Ecke seines Teams einen halben Meter über den Querbalken.
26'
Gelbe Karte für Joël Geissmann (FC Lausanne-Sport)
25'
Und im Spiel nach vorne konnte bislang nur Tranquillo Barnetta für ernsthafte Gefahr sorgen. Im Erspielen klarer Chancen tun sich die restlichen Offensivakteure bislang schwer.
23'
Ausgegebenes Ziel der St. Galler ist es, Spektakel zu bieten. Das gelingt ihnen im ersten Viertel der heutigen Partie durchaus, allerdings wirken sie im Abwehrverbund alles andere als sicher.
21'
Mit einem halbhohen Ball aus dem Rückraum sucht Benjamin Kololli den am langen Pfosten lauernden Simone Rapp. Doch der Angreifer wirkt in der Aktion wie auch schon in der gesamten Rückrunde unglücklich.
19'
Die Begegnung wird von beiden Teams mit hohem Tempo geführt. Erst köpft Jasper van der Werff einen Aleksić-Freistoß knapp am Kasten vorbei, dann kommt Francesco Margiotta für die Gäste zu einem gefährlichen Abschluss.
17'
Gelbe Karte für Danijel Aleksić (FC St. Gallen)
Am Seitenrand schlägt Aleksić den Ball weg und sieht vom Unparteiischen den ersten gelben Karton der Partie. Es wird ihm egal sein, denn die heute gesammelten Verwarnungen werden nicht mit in die nächste Spielzeit genommen.
15'
Der ruhende Ball bringt keinen Ertrag, doch nun machen die Gastgeber wieder mehr Druck. Im Anschluss an die Ecke flankt Marco Aratore von der linken Seite in die Arme von Thomas Castella.
14'
Auf der Gegenseite kommt Rúnar Sigurjónsson zum Abschluss. Die Leihgabe von GC bleibt an der Strafraumkante an einem Abwehrbein hängen, holt aber immerhin den ersten Eckball heraus.
12'
Francesco Margiotta versucht es mit einem Heber aus der zweiten Reihe. Routinier Daniel Lopar passt allerdings auf und fängt den tückischen Ball.
10'
Nach engagiertem Start der "Espen" kommt Lausanne nun besser in die Partie. Die bislang einzige nennenswerte Torchance der Partie geht jedoch auf das Konto von Tranquillo Barnetta.
8'
Erstmals schaffen es die Gäste geschlossen in die gegnerische Hälfte. Ein Lupfer in den Sechszehner findet aber keinen Mitspieler.
6'
Peter Zeidler schaut sich das Geschehen natürlich von der Tribüne aus an. Ob sich auch der zukünftige Lausanner Coach im Stadion befindet?
4'
Über den rechten Flügel wagen die Hausherren den ersten Vorstoß. Tranquillo Barnetta zieht aus spitzem Winkel trocken ab, Thomas Castella kann die Kugel gerade noch auf unorthodoxe Weise mit dem Oberschenkel zur Seite ablenken!
1'
Der Unparteiische gibt den Ball frei, die letzten 90 Minuten der Super League-Saison 2017/2018 laufen!
1'
Spielbeginn
Die Mannschaften betreten das Spielfeld, in wenigen Minuten wird Adrien Jaccottet die Partie anpfeifen! Die Assistenten heißen Vital Jobin und Markus Räber.
Bis Ende nächster Woche soll der neue Coach bekanntgegeben werden. Heute geht es für die Waadtländer nur noch darum, sich nach den Ausschreitungen im Heimspiel gegen Thun (mit 0:3 für den FCT gewertet) mit Anstand aus der Super League zu verabschieden.
Auf Seite der bereits abgestiegenen Lausanner wurde angekündigt, viele der Spieler mit laufenden Verträgen trotz des Abstiegs in die Challenge League halten zu wollen. Jedoch wird vieles vom neuen Übungsleiter abhängen - Ilja Borenovic wird die Waadtländer in der zweithöchsten Spielklasse nicht mehr betreuen.
Tranquillo Barnetta läuft heute zum letzten Mal im grün-weißen Dress auf, der ehemalige Leverkusener beendet im Alter von 32 Jahren seine Karriere. Auch für Jasper van der Werff ist es der letzte Auftritt, das 19-jährige Defensivtalent wechselt zu Red Bull Salzburg. Das Ziel von Kapitän Nzuzi Toko ist noch unklar.
Die Aufstellungen beider Teams können mit einem Klick auf "Spielschema" abgerufen werden.
Vor allem auf die Defensive wird es heute ankommen. Mit 69 Gegentreffern stellt der FCSG die schwächste Abwehr der Liga. Die "Espen" müssten Lausanne heute mit mindestens drei Toren Unterschied gewinnen, um den Titel der löchrigsten Abwehr an die Waadtländer abzugeben.
1:2 in Lugano, 2:4 gegen Basel, 2:3 gegen Luzern und 2:3 in Sion hießen die letzten Ergebnisse der Ostschweizer. Sollte der FC Thun sein Heimspiel gegen Sion erfolgreich gestalten und St. Gallen heute wieder als Verlierer vom Platz gehen, würden sich die Berner Oberländer für das internationale Geschäft qualifizieren.
Heute werden die "Espen" jedoch ein letztes Mal von Boro Kuzmanovic betreut. Unter dem Interimscoach fing sich St. Gallen bislang vier Niederlagen und muss deshalb weiterhin um die Qualifikation für die Europa League zittern.
Nach der vor allem vom Zeitpunkt her überraschenden Trennung von Giorgio Contini wurde unter der Woche Peter Zeidler als neuer Übungsleiter des FC St. Gallen vorgestellt. Der Deutsche trainierte zuletzt den französischen Zweitligisten FC Sochaux.
Philipp Streckenbach wird die Begegnung im Kybunpark kommentieren.
Schönen Abend und herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Super League-Saison 2017/2018! In der letzten Partie unter Boro Kuzmanovic braucht der FC St. Gallen gegen den bereits abgestiegenen FC Lausanne-Sport noch einen Punkt, um sich für die Europa League zu qualifizieren. Anstoß ist auf allen Plätzen zeitgleich um 19 Uhr!
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten