BSC Young Boys Sonntag, 13. Mai 2018
16:00 Uhr
FC Lugano
3:1
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Jetmir Krasniqi 5. / Kopfball  (Dragan Mihajlović)
1 : 1 Torinfos im Ticker Nicolas Ngamaleu 14. / Rechtsschuss  (Jean Pierre Nsamé)
2 : 1 Torinfos im Ticker Guillaume Hoarau 55. / Kopfball  (Sékou Sanogo)
3 : 1 Torinfos im Ticker Sékou Sanogo 74. / Kopfball  (Thorsten Schick)

90'
Fazit:
Die "blonde" Party im Stade de Suisse kann steigen. Einzig der vergebene Elfmeter von Hoarau in der Nachspielzeit wird dem Franzosen noch nachhängen, sollte er nicht am letzten Spieltag treffen und sich so die Torjägerkanone vor Basels Ajeti sichern (Beide 15 Tore). YB gewinnt am Ende überlegen und verdient gegen den FC Lugano. Die Bianconeri können ihre Träume von Europa nach der Niederlage in Wankdorf und dem Sieg des FC Zürich über Basel begraben. In Bern warten Trainer und Spieler nun auf die Pokalübergabe. Danach wird es kein Halten mehr geben und die Schweizer Hauptstadt mindestens für einen Abend in Gelb-Schwarz erstrahlen.
90'
Spielende
90'
Elfmeter verschossen von Guillaume Hoarau, BSC Young Boys
Der Franzose lässt die grosse Chance liegen, sich wieder an die Spitze der Torschützenliste zu ballern.
90'
Penalty für YB!!!
Stanley Amuzie bringt den eingewechseltetn Miralem Sulejmani rechts im Strafraum zu Fall.
90'
Latte in der Extratime!!!
Jonathan Sabbatini lässt in der 92. Minute das Aluminum um Marco Wölfli noch einmal wackeln.
90'
Marco Wölfli muss gegen seinen ehemaligen Mitspieler Alexander Gerndt nochmal eingreifen. Er klärt dessen Schuss zur Ecke. Wir sind bereits in der Nachspielzeit.
88'
Bürki, der die Young Boys zur nächsten Saison verlassen wird, bekommt von seinem Trainer noch einmal ein paar Minuten vor heimischem Publikum!
87'
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Marco Bürki
87'
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Steve von Bergen
85'
Schick wird von Bertone auf den linken Flügel geschickt. Seine Flanke findet in der Mitte Hoarau, der sich gegenGolemić durchsetzt, dann jedoch am starken Kiassumbua scheitert.
81'
Die YB-Fans stimmen sich langsam auf die anschliessende Meisterfeier ein. Die Fängesänge werden langsam lauter, das Resultat sorgt natürlich für gute Laune auf den Rängen.
79'
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Roger Assalé
79'
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Christian Fassnacht
75'
Einwechslung bei FC Lugano -> Stanley Amuzie
75'
Auswechslung bei FC Lugano -> Jetmir Krasniqi
74'
Tooor für BSC Young Boys, 3:1 durch Sékou Sanogo
Das ist bereits das zweite Kopfballgegentor für die Tessiner am heutigen Nachmittag. Eine Hereingabe von Thorsten Schick kann Sanogo in der Mitte unbedrückt einköpfen. Gerndt hatte seinen Gegenspieler ziehen lassen.
72'
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Miralem Sulejmani
72'
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Nicolas Ngamaleu
70'
Das nächste Young Boys Tor zählt nicht! Hoarau stützt sich beim Kopfball auf seinem Gegenspieler auf. Der Kopfballtreffer zählt nicht.
69'
Gelbe Karte für Leonardo Bertone (BSC Young Boys)
67'
Lugano will wieder Mitspielen! Die Gäste haben im Moment mehr Ballbesitz und spielen sich den Ball in der Hälfte der Berner zu. YB steht jedoch defensiv gut gestaffelt und lässt kaum Raum für Tessiner Vorstösse.
64'
Riesenchance für YB auf das 3:1!!!
Eloge Yao klärt für seine Farben auf der Linie. Jean Pierre Nsamé geht links an Kiassumbua vorbei, der Keeper ist geschlagen und der YB-Stürmer muss den Ball nur über die Torlinie schieben, hat die Rechnung jedoch ohne Yao gemacht.
63'
Einwechslung bei FC Lugano -> Mario Piccinocchi
63'
Auswechslung bei FC Lugano -> Cristian Ledesma
61'
Gelbe Karte für Carlo Manicone (FC Lugano)
59'
Christian Fassnacht scheitert an Joël Kiassumbua! Nach einem tollen Zuspiel von Nicolas Ngamaleu insc Zentrum auf Fassnacht kann der Keeper der Gäste den Versuch des YB-Stürmers entschärfen.
56'
Gelbe Karte für Vladimir Golemić (FC Lugano)
Der Verteidiger beschwert sich lautstark beim Schiedsrichter und sieht dafür Gelb.
54'
Tooor für BSC Young Boys, 2:1 durch Guillaume Hoarau
Kurioser geht's nicht mehr! Nach einer Ecke kommt der lange Franszose dreimal an den Ball. Zunächst kontrolliert er das Leder mit der Schulter, dann mit dem Knie und am Ende köpft er das Leder über die Linie.
53'
Für den ehemaligen österreichischen Nationalspieler geht es nicht weiter.
52'
Einwechslung bei FC Lugano -> Carlo Manicone
52'
Auswechslung bei FC Lugano -> Marc Janko
49'
Nach einem Katastrophenrückpass von Steve von Bergen kommt Ledesma frei vor Wölfi zum Abschluss. Der Tormann kann die Chance entschärfen und auch die anschliessende Ecke bringt nichts ein.
48'
Das Duell zwischen den Young Boys und dem FC Lugano ist historisch das ausgeglichenste der Schweizer Super League. In bisher 119 Aufeinandertreffen gab es 40 Siege für die Berner, 40 Unentschieden und 39 Siege der Luganesi.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Lugano konnte YB in der fünften Spielminute überraschen und ging durch Jetmir Krasniqi, den besten Bianconeri auf dem Feld, in Führung. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und rissen das Spielgeschehen und den Ballbesitz an sich. Bereits in der 15. Minute resultierte daraus der verdiente ausgleich. YB hat 55% Ballbesitz, Lugano kommt auf 45%. Die Gelb-Schwarzen konnten zudem doppelt so viele Schüsse aufs Tor verbuchen (4:2).
45'
Ende 1. Halbzeit
44'
Alexander Gerndt mit einer sehenswerten Volleyabnahme! Wieder ist Krasniqi der Vorbereiter und findet den Schweden im Zentrum. Dessen Direktversuch landet jedoch genau in den Armen von Marco Wölfli. Gute Chance, jedoch zu zentral platziert von Gerndt.
43'
Gelbe Karte für Christian Fassnacht (BSC Young Boys)
Krasniqi setzt sich auf ddem rechten Flügel durch, der Weg zum Tor ist frei. Fassnacht zieht die Notbremse und unterbindet eine klare Torchance.
43'
Luganos Davide Mariani steht bereit für eine Freistossflanke. Am langen Pfosten kommt ein Luganesi zum Abschluss, kann das Sielgerät jedoch nicht aufs Tor bringen.
37'
Auch die Berner haben nun einen Gang zurückgeschaltet! Sie absolvieren bei hohen Temperaturen eine Pflichtaufgabe vor der Meisterparty und scheinen das Resultat in die Kabine schaukeln zu wollen. Lugano bremst sich aufgrund von unpräzisen Zuspielen immer wieder selbst.
35'
Luganos Offensive findet seit dem Führungstreffer fast gar nicht statt. Jetmir Krasniqi ist bemüht seine Mitspieler in Szene zu setzen und anzutreiben, jedoch bleibt der Sturm der Bianconeri um Marc Janko bisher blass.
32'
Jordan Lotomba mit der Grosschance!!!
Hoarau schirmt den Ball gekonnt ab und legt mit viel Übersicht auf Lotomba ab, der das Leder in den rechten Winkel schlenzen will. Kiassumbua macht jedoch den Spielverderber und fischt das Ding aus dem Kreuzeck!
28'
Gelbe Karte für Davide Mariani (FC Lugano)
Mit keiner Chance auf den Ball geht Carlo Manicone völlig übermotiviert in einen Zweikampf. Auch diese gelbe Karte muss man so gehen.
26'
Gelbe Karte für Cristian Ledesma (FC Lugano)
Nach zwei Foulspielen innerhalb von zwei Minuten, sieht der Argentinier völlig verdient die gelbe Karte.
22'
Nach einer Freistossflanke von Thorsten Schick steigt Guillaume Hoarau in der Mitte am höchsten, kann den Ball jedoch nicht genug drücken. Das war die nächste gute Chance für besser werdende Gastgeber.
17'
Nach der etwas überraschenden Führung der Gäste, haben sich die Bianconeri etwas zurückgezogen. Die Young Boys bestimmen nun mehr und mehr das Spielgeschehen.
14'
Tooor für BSC Young Boys, 1:1 durch Nicolas Ngamaleu
Jean Pierre Nsamé flankt links von der Grundlinie an den langen Pfosten und findet Nicolas Ngamaleu, der den Ball in Karatekidmanier mit sehr hohem Bein über die Linie drückt.
13'
Gelbe Karte für Jetmir Krasniqi (FC Lugano)
11'
Guillaume Hoarau setzt zu einem spektakulären Scherenschlag an, doch Joël Kiassumbua kann auf der Linie klären! Da war der Franzose knapp dran sich die Spitzenposition in der Torjägerrangliste zurückzuholen.
10'
Kurios: Alle YB-Spieler haben sich für die heutige Partie die Haare blond gefärbt! Der Gelb-Schwarzen Meisterparty steht also nichts im Wege.
7'
Jean Pierre Nsamé knallt den Ball an die Oberkante der Querlatte!!! Der Schuss war noch etwas abgefälscht und wird so erst richtig gefährlich. YB will die Unaufmerksamkeit in der eigenen Defensive durch einen schnellen Gegenschlag wieder egalisieren.
5'
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Jetmir Krasniqi
Eine zentimetergenaue Flanke kann Jetmir Krasniqi per Kopf verwerten. Marco Wölfli hat keine Abwehrchance.
4'
Viele Ballverluste prägen das Spielgeschehen in beide Richtungen. Sowohl die Hausherren als auch die Gäste bekommen auch die einfachen Bälle häufig nicht zum Mitspieler weitergeleitet.
1'
Der Ball rollt!
1'
Spielbeginn
Geleitet wird das heutige Spiel im Stade de Suisse von Lionell Tschudi, an den Linien unterstützen ihn Slađan Josipović und Christopher Chaillet.
Für Guillaume Hoarau, den Toptorjäger der Berner, geht es heute und am letzten Spieltag weiterhin um die Torjägerkanone der Raiffeisen Super League. Nach drei dritten Plätzen in den vergangenen drei Spielzeiten, will der Franzose endlich den Titel für den besten Knipser der Schweiz. Aktuell fehlt ihm dafür ein Tor auf den Führenden Albian Ajeti (15 Tore).
Im Anschluss an das letzte Heimspiel dieser Saison werden die Berner den Meisterpokal überreicht bekommen. Alles ist angerichtet für eine ausgelassene gelb-schwarze Feier mit den Fans.
Lugano reist befreit von Abstiegsgefahr in die Hauptstadt. Gegen Lausanne konnten die Tessiner den Klassenerhalt fixieren. Bei günstigen Ergebnissen der direkten Rivalen um einen europäischen Startplatz und zwei Siegen, könnte für Lugano sogar noch die Europa League rausspringen.
Nach der herben schlappe am Donnerstag gegen Basel (1-5), wird Bern versuchen nach der Meistereuphorie wieder in die Spur zu finden. Von den letzten fünf Spielen konnte YB immerhin drei gewinnen. Zudem spielt der heutige Gegner Adi Hütters Mannschaft in die Karten. Die letzten drei Spiele gegen die Bianconeri konnten die Young Boys klar für sich entscheiden.
Nachdem sich YB bereits seit einigen Spieltagen die Meisterschaft gesichert hat, ist der Ligabetrieb für die Hauptstädter nunmehr reines Schaulaufen. Lugano könnte bei zwei Siegen in den letzten beiden Spielen noch einen Europa League-Platz erspielen.
Hallo und Herzlich Willkommen zum 35. Spieltag der Schweizer Super League. Meister Young Boys empfängt in der Vorschlussrunde den FC Lugano.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten