FC Basel Samstag, 22. April 2017
20:00 Uhr
FC Vaduz
2:2
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Maurice Brunner 11. / Rechtsschuss
1 : 1 Torinfos im Ticker Matías Delgado 41. / Kopfball  (Mohamed Elyounoussi)
1 : 2 Torinfos im Ticker Stjepan Kukuruzović 78. / Rechtsschuss  (Gonzalo Zárate)
2 : 2 Torinfos im Ticker Seydou Doumbia 90. / Kopfball  (Davide Callà)

90'
Fazit
Bitter, bitter für die Vaduzer. Alle Diskussionen mit dem Schiedsrichter Gespann nützen schlussendlich nichts. So nah war man an der Sensation. So steht es am Ende 2:2 und wer hätte gedacht, dass es die Vaduzer sind, die nach diesem Resultat enttäuscht vom Platz gehen?
Ein richtig gutes Spiel zeigte das Tabellenschlusslicht und holt sich verdient einen Punkt beim Tabellenführer. Obwohl Basel leicht verbessert in die zweite Hälfte startete, hielt Vaduz gut dagegen und konnte durch Kukuruzović sogar erneut in Führung gehen.
Basel spielte ideenlos und hatte am Ende Glück nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Doumbia gelingt der umstrittene Ausgleich mit dem Schlusspfiff.
Somit wird sich die vorzeitige Meisterfeier verschieben. Nach so einer Leistung hätten es die Basler aber irgendwie auch nicht verdient gehabt morgen zu feiern.
Vielen Dank für Ihr Interesse und noch ein schönes Wochenende!
90'
Spielende
Dann ist das Spiel zu Ende.
90'
Tooor für FC Basel, 2:2 durch Seydou Doumbia
Das gibt es doch nicht! Basel erzielt in der 93. Minute den Ausgeleich! Nach einem Flankenball von der rechten Seite köpft Doumbia in die rechte untere Ecke ein. Riesen Dusel für den FCB. Der Linienrichter signalisiert zuerst Abseits, doch Jaccottet gibt den Treffer. Entscheidet dann auf Abseits um nach Rücksprache mit dem Linienrichter doch noch auf Tor zu entscheiden. Es gibt Diskussionen, weil Doumbia in einer Abseitsposition steht, doch Muntwiler verlängert den Flankenball auf den Angreiffer. Dies der Grund, weshalb der Treffer schlussendlich doch gegeben wird.
90'
Nun bricht die Nachspielzeit an. Klar, dass das Tabellenschlusslicht nun mit allen Kräften verteidigt und den Bus parkiert hat vor dem Tor. Basel kommt nicht richtig durch die engmaschige Abwehr.
87'
Der stärkste Vaduzer am heutigen Abend geht vom Feld. Für ihn kommt Innenverteidiger Bühler, der nun helfen soll, das Resultat über die Runden zu bringen.
87'
Einwechslung bei FC Vaduz -> Mario Bühler
87'
Auswechslung bei FC Vaduz -> Maurice Brunner
86'
Gelbe Karte für Marc Janko (FC Basel)
85'
Riesenchance für Janko! Der Österreicher kommt vor Siegrist am zweiten Pfosten zum Kopfball. Der Goalie reagiert glänzend. Dann kommt Doumbia nach einer Flanke von der rechten Seite mit dem Kopf an den Ball und setzt diesen an den Pfosten! Anschliessend kann er nach einem Getümmel abstauben, doch steht im Offside. Glück nun für Vaduz. Erwacht der FCB zu spät?
84'
Klar, dass die Basler nun alles nach vorne werfen. Für Vaduz beginnt jetzt natürlich die Zitterpartie. In Bern führte man beim Einstand von Vrabec bis in die 90. Minute und verlor dann doch in der Nachspielzeit.
80'
Urs Fischer reagiert sofort und bringt mit Davide Callà nochmals eine neue Kraft für das Angriffsspiel.
80'
Einwechslung bei FC Basel -> Davide Callà
80'
Auswechslung bei FC Basel -> Mohamed Elyounoussi
78'
Tooor für FC Vaduz, 1:2 durch Stjepan Kukuruzović
Aus einem "Extrapunkt" werden drei "Extrapunkte"! Unglaublich, Muntwiler auf Zarate. Zarate legt auf den freien Kukuruzović auf links. Der Rechtsfuss fackelt nicht lange und packt seine Chance mit einem harten und platzierten Diagonalschuss. Vaclík ist mit den Fingern zwar am Ball, doch kann den Treffer nicht verhindert.
76'
Nach einem weiteren Eckball für die Bebbi kommt Janko an den Ball. Der Ball wird noch von einem Verteidiger abgelenkt, sodass es den nächsten Eckball von der anderen Seite gibt. Bei dieser Ecke kommt wiederrum Janko an den Ball und nun muss auch Siegrist eingreiffen. Janko war nach dieser Doppelchance dem Führungstreffer sehr nahe.
75'
Gelingt es dem FC Vaduz in der letzten Viertelstunde den "Extrapunkt" im Abstiegskampf über die Zeit zu retten? Basel hat seit der Einwechslung Doumbias beinahe ihr gesamtes Offensivpotential auf dem Platz.
73'
Gute Einzelaktion von Renato Steffen. Mit viel Zug und Tempo setzt er sich tief in der Hälft der Vaduzer durch nud zieht nach oben an die Strafraumgrenze. Dort zieht er ab, doch findet einmal mehr in Siegrist seinen Meister.
71'
Es tut sich was in der Wechselzone. Basel mit einem Doppelwechsel und Vaduz tätigt ebenfalls seinen zweiten Wechsel. Wir sind gespannt, ob einer der Neuen massgeblich Einfluss auf das Spiel hat. Basel spielt jetzt mit Janko und Doumbia mit zwei nominellen Spitzen.
71'
Einwechslung bei FC Vaduz -> Gonzalo Zarate
71'
Auswechslung bei FC Vaduz -> Aldin Turkes
71'
Einwechslung bei FC Basel -> Seydou Doumbia
71'
Auswechslung bei FC Basel -> Matías Delgado
71'
Einwechslung bei FC Basel -> Adama Traoré
71'
Auswechslung bei FC Basel -> Omar Gaber
68'
Wenn bei Basel etwas läuft, dann über die rechte Seite - die Seite von Lang. Aus diesem Angriff resultiert wieder "nur" ein Eckball, welcher nichts einbringt.
64'
Riesenchance Vaduz! Kukuruzović kann mit viel Platz und vielen Anspieloptionen auf die Abwehr der Basler losziehen. Er entscheidet sich für den klugen Pass auf Brunner. Beinahe gelingt dem auffälligsten Mann der Vaduzer der erneute Führungstreffer. Sein Schuss landet äusserst knapp rechts neben dem Tor.
63'
Gelbe Karte für Mohamed Elyounoussi (FC Basel)
Anschliessend holt sich Elyounoussi nachträglich die gelbe Karte für das Foulspiel zuvor ab.
62'
Nach einem Foul lässt Jaccottet das Spiel für Vaduz weiterlaufen. Die Liechtensteiner kommen auch zum Abschluss, doch der Schuss ausserhalb des Strafraums von der rechten Seite landet neben dem Tor.
60'
Gelbe Karte für Axel Borgmann (FC Vaduz)
Nach einem Eckball ist Borgmann gezwungen Steffen am Konter zu hindern. Das taktische Foul führt zur logischen gelben Karte.
57'
Roland Vrabec nimmt einen Mittelfeldspieler vom Feld und wechselt mit Avdijaj einen Stürmer ein.
57'
Einwechslung bei FC Vaduz -> Albion Avdijaj
57'
Auswechslung bei FC Vaduz -> Caleb Stanko
57'
Es scheinen sich harte verbleibende Minuten für die Vaduzer abzuzeichnen. Basel hat seit der Pause einen Gang höher geschaltet und treten wesentlich konzentrierter und williger auf als noch in den ersten 45 Minuten.
55'
Der FCV sorgt für Entlastung mit diesem Angriff über die rechte Seite. Doch es fehlt an Präsenz im Strafraum der Basler, sodass die Hereingabe von Lang geklärt werden kann.
51'
Vaduz hält an seinem Konzept fest. So hat Basel immernoch Mühe Wege in der Offensive zu finden, doch sie sind nun besser im Spiel. Wieder taucht Lang gefährlich an der Grundlinie auf und kann mit Raum und Zeit einen Mitspieler suchen. Die Hereingabe wird von Grippo aber in den Eckball geklärt. Anschliessend kommt Steffen zu einem Distanzschuss. Siegrist lässt sich nicht bezwingen bis anhin.
48'
Basel schaltet blitzschnell um über die rechte Seite und mit Michael Lang fahren sie den Konter. Langs Flanke wird zu nah an den Kasten von Siegrist gezogen, sodass dieser den Ball abfangen kann.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
Es geht weiter. Beide Mannschaften starten unverändert in die zweite Hälfte.
45'
Halbzeitfazit
Als "Bonusspiel" wurde die heutige Partie auf Seiten der Vaduzer betitelt. Und so treten sie auch auf: unbeschwert und mit Selbstvertrauen. Denn: Was haben sie schon zu verlieren?
Völlig verdient führte Vaduz nach dem Treffer Brunners. Basel spielt teilweise unkonzentriert in der Abwehr und fehlerhaft im Aufbauspiel. Typisch ist es aber für die Basler, dass sie den kleinsten Fehler des Gegners auszunutzen wissen. So geschehen in der 41. Minute. Delgado nutzte die Freiheiten um zum Ausgleich einzuköpfen.
Mit einem Unentschieden geht es in die Pause. Vaduz darf mit seiner Leistung sehr zufrieden sein. Der Fc Basel sollte den Anspruch haben etwas mehr vor eigenem Publikum zu kreieren. In Bälde geht es weiter mit den zweiten 45 Minuten.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Brunner wird von Gabers Fuss im Gesicht getroffen und blutet. Die Pause kommt da gerade gelegen.
44'
Bitter aus Sicht der Vaduzer. Man führt verdient in Basel, weil man 40 Minuten das perfekte Auswärtsspiel zeigt. Eine Unachtsamkeit dann und das Spiel ist wieder ausgeglichen.
41'
Tooor für FC Basel, 1:1 durch Matías Delgado
Das ist dann halt auch wieder Basel: Eine Chance, ein Tor. Herrlicher Flankenball von Elyounoussi von der linken Seite. Die Basler sind zu dritt im Strafraum von Vaduz präsent. Delgado ist dabei gänzlich ungedeckt und köpft unten rechts ein. Keine Abwehrchance für Siegrist. Eine einzige Unkonzentriertheit in der Vaduzer Abwehr wird erbarmungslos ausgenutzt.
39'
Gelbe Karte für Marek Suchý (FC Basel)
Der Tscheche ist bekannt für sein kompromisloses, jedoch meist faieres und korrektes, Einsteigen. Dieses Mal gegen Turkes sieht er jedoch zurecht den gelben Karton.
38'
Klug gemacht von der einzigen Spitze Turkes beim FC Vaduz. In Unterzahl behauptet er den Ball in der Basler Hälfte und kann einen Freistoss herausholen.
36'
Elyounoussi fährt Brunner von hinten in die Beine. Er spielt vielleicht den Ball, aber auch den Mann. Schiedsrichter Jaccottet lässt weiterspielen. Der Norweger müsste sich nicht über einen Pfiff und eine gelbe Karte beklagen.
35'
Lang mit einem ungewohnten Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Dann schlägt Delgado einer seiner seltenen Fehlpässe und es sind erste Pfiffe zu hören.
32'
Kukuruzović mit einem super Pass in die Tiefe auf den gestarteten Brunner. Es wäre kein Abseits, doch Maurice Brunner kann den Ball nicht mitnehmen. Es ist ein auffäliges Spiel des bisher einzigen Torschützen.
29'
Basel kommt besser ins Spiel. Guter Pass von Delgado über Janko hinweg, denn dahinter ist Steffen gestartet. Punktgenau landet der Ball auf Steffens Kopf, doch der Ball landet neben dem Tor. Beinhae 30 Minuten hat der Favorit also gebraucht um allmählich ins Spiel zu finden.
28'
Es ist momentan unüblich leise im St. Jakob-Park. Nach einer Einzelleistung Jankos, die einen weiteren Eckball einbringt erwacht die Muttenzerkurve wieder.
26'
Vielleicht erfolgt jetzt eine Reaktion bei einem Eckball: Nein, Vaduz kann klären und anschliessend kann Turkes aus der eigenen Hälfte losziehen. Er macht einen Hacken und schliesst vor dem Strafraum ab. Das Spielgerät segelt über den Kasten.
25'
Wie lange lässt sich das Basler Publikum das gefallen? Vaduz gewinnt die Zweikämpfe, führt verdient und der FCB kommt kaum zu Gelegenheiten. Das kann dem Anhgan des Tabellenführers nicht gefallen.
22'
Vaduz steht zum Teil mutig hoch in der Hälfte der Basler. Das behagt dem Leader sichtlich nicht. Sie sind gezwungen mit weiten Bällen das Spiel zu eröffnen und können kein gepflegtes Aufbauspiel betreiben.
19'
Turkes mit einem nächsten guten Abschluss für Vaduz. Über rechts kommt der Ball in den Strafraum. Turkes geht mit Überzeugung zum Ball und versucht es mit einer Direkabnahme. Der Ball geht am rechten Tor vorbei. Auf der anderen Seite taucht Janko alleine vor dem Tor auf, aber kann den Ball nicht richtig kontrollieren.
18'
Basel tut gut daran einen Gang höher zu schalten. Der Meistertitel ist ihnen wohl nicht mehr zu nehmen, doch die Bebbi sollten ihren Rhythmus trotzdem hochhalten im Hinblick auf den anstehenden Cupfinal...
15'
Gaber mit einem ersten Abschluss von der linken Seite. Steffen spielt den Aussenverteidiger frei, doch der Schuss landet neben dem Kasten, sodass Siegrist auf seinen ersten Einsatz warten muss.
13'
Nun heisst es für Vaduz weiterhin so gut zu verteidigen! Basel kommt bis jetzt zu keiner nennenswerten Möglichkeit. Die Führung ist keinesfalls gestohlen. Auch der folgende Eckbal der Basler ist ungefährlich.
11'
Tooor für FC Vaduz, 0:1 durch Maurice Brunner
Der Underdog geht in Führung. Nachdem die Basler Abwehr schlecht steht und Akanji nicht gegen Brunner klären kann, zieht dieser alleine auf Vaclík los. Mit der Unbeschwertheit nichts zu verlieren, schiebt Brunner cool am Schlussmann vorbei in die rechte untere Ecke.
10'
Ein erstes Mal kann sich der FCB in der Platzhälfte der Liechtensteiner festsetzen. Die Hereingabe von Delgado wird von der Abwehr geklärt.
9'
Guter Start des FC Vaduz. Der Linksverteidiger Göppel setzt sich gegen Elyounoussi an der Seite durch und bringt den Ball in den Strafraum. Suchy schlägt den Ball in hohem Bogen aus dem Sechzehner.
5'
Erster Abschluss der Partie. Und dieser gehört den Gästen. Maurice Brunner schiesst den Ball am rechten Strafraumeck über das Tor.
4'
Der erste Eckball der Partie gehört dem FC Vaduz:
Nicht besonders gut geschlagen ist dieser Eckball. Er landet im Aus.
3'
Man sieht bereits in den ersten Minuten, wie Vaduz hier etwas holen will. Hat Basel sicher den Ball, zieht sich der FC Vaduz in die eigene Hälfte zurück und macht die Räume eng.
1'
Spielbeginn
Es geht los! Basel hat das Anspiel erhalten.
Die heutige Partie wird geleitet von Schiedsrichter Jaccottet und den Linienrichtern Jobin und Zeder. In wenigen Minuten ist Anpfiff im St. Jakob-Park!
Gegen Vaduz spricht jedoch folgende Statistik: In den letzten acht Jahren verlor der FCB nie gegen den FCV (9 Siege/2 Remis). Seit dem Trainerwechsel haben die Vaduzer keinen Punkt geholt. Trainer Vrabec liefert so natürlich keine Argumente für den Entscheid der Vereinsführung sich von Contini zu trennen. Dieser stand immerhin bei 0,8 Punkten im Schnitt pro Spiel. Sollte der Negativtrend weitergehen dürfte die Kritik an der Vaduzer Vereinsführung zu nehmen.
Die neue Basler Vereinsführung nutzt die sportlich stressfreie Situation an der Tabellenspitze um ihre Zukunft in die richtigen Bahnen zu leiten. In dieser Woche wurde Raphael Wicky mit einem zwei Jahresvertrag ausgestattet mit Option auf ein weiteres Jahr. Vielleicht ist der Fokus der Spieler nicht zu hundert Prozent auf der heutigen Partie und dies könnte die Chance für die Vaduzer sein. Was den Liechtensteiner ebenfalls Mut machen soll: Im letzten Heimspiel gegen den FCB holte man ein verdientes Unentschieden.
Auf der anderen Seite könnte die Gemütslage gegenteiliger nicht sein. Der FCB könnte heute mit einem Sieg bereits morgen den 8. (!) Meistertitel in Serie feiern. Dies, wenn die Berner Young Boys patzen würden. Es wäre gleichzeitig der zweite Meisterstern, den sich die Basler ab nächster Saison auf das Trikot sticken dürften.
Basel gegen Vaduz ist das Spiel zwischen dem Tabellenletzten gegen den Tabellenersten. Vaduz hat in den letzten paar Runden etwas den Anschluss an die Konkurrenz verloren. Nach zuletzt vier Niederlagen in Serie liegt man mit fünf Punkten Rückstand auf dem Abstiegsplatz: Punkte müssen her!
Für Sie kommentiert Dennis Lüdin.
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel in der Runde 29 zwischen dem FC Basel und dem FC Vaduz.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico