Galatasaray Sonntag, 23. April 2017
18:00 Uhr
Fenerbahçe
0:1
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Souza 90. / Kopfball  (Şener Özbayraklı)

90'
Fazit:
Fenerbahçe besiegt den großen Rivalen im interkontinentalen Derby mit 1:0 und gewinnt dadurch nicht nur dieses prestigeträchtige Duell, sondern sichert sich auch noch ganz wichtige Zähler in der Meisterschaft. Es war über weite Strecken leider kein schönes Spiel, welches zu sehr von Kampf und Diskussionen geprägt war. Chancen waren Mangelware, wenn überhaupt war dann allerdings eher der Gastgeber gefährlich, der in beiden Hälften jeweils eine exzellente Möglichkeit liegen ließ. Diesen Szenen wird man bei den Hausherren mit Blick auf das Resultat hinterhertrauern, von einem unverdienten Ausgang zu sprechen ist aber ebenfalls überzogen, denn dafür war einfach insgesamt zu wenig los und zuviel dem Zufall überlassen. Damit verabschieden wir uns von einem umkämpften Derby und wünschen noch einen schönen Abend!
90'
Spielende
90'
Gelbe Karte für Volkan Demirel (Fenerbahçe)
Es gibt nochmal den Karton wegen Spielverzögerung, aber das ist kurze Zeit später schon egal. Denn die Partie ist vorbei!
90'
Latte! Wahnsinn! Fast der Ausgleich! Wesley Sneijder behält viel Übersicht und lupft einen Ball aus 14 Metern über den leicht vor dem Tor postierten Volkan Demirel. Der eilt zurück, hätte aber wohl keine Chance gehabt. Zum Glück für die Gäste rettet der Querbalken.
90'
Ob das nun verdient ist, darüber lässt sich streiten. Gala war über weite Strecken die aktivere Mannschaft und hatte die zwei besten Chancen, aber insgesamt war die Partie von soviel Kampf und Krampf geprägt, dass es ohnehin einem Münzwurf gleichkam.
90'
Sofort reagiert Dick Advocaat auf die Führung und bringt frische Beine, die im Mittelfeld nun das Ergebnis sichern sollen.
90'
Einwechslung bei Fenerbahçe -> Ozan Tufan
90'
Auswechslung bei Fenerbahçe -> Alper Potuk
90'
Tooor für Fenerbahçe, 0:1 durch Souza
Entsetzen macht sich im Stadion breit! Über rechts tritt Şener Özbayraklı wunderbar an, ist mit einem ersten Schritt am Gegenspieler vorbei und zieht die Flanke von der Grundlinie passgenau an den Elfmeterpunkt. Der Brasilianer steigt hoch und köpft platziert in die linke Ecke ein.
90'
Fünf Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
90'
Einwechslung bei Galatasaray -> Josué
90'
Auswechslung bei Galatasaray -> Tolga Ciğerci
89'
Derweil ist Volkan Şen liegen geblieben, es geht aber weiter bei dem Mittelfeldmann der Gäste.
88'
Gelbe Karte für Martin Škrtel (Fenerbahçe)
Am Ende muss der Schiedsrichter dann doch noch das ein oder andere Mal in die Tasche greifen. Der Slowake setzt im Luftduell den Ellenbogen ein.
87'
Fener fängt auch diese Hereingabe ab und setzt zum Konter an. Über rechts bringt Jeremain Lens das Leder im zweiten Versuch in die Mitte, der Schuss von Potuk landet dann jedoch in den Armen von Muslera.
86'
Aber im Großen und Ganzen bleiben die standards ausbaufähig. Nach einem Handspiel im Verlauf darf es Wesley Sneijder aber von links gleich nochmal probieren.
85'
Gelbe Karte für Souza (Fenerbahçe)
Der Brasilianer holt sich nach eine sauberen taktischen Schwere gegen Selçuk İnan den Karton ab.
83'
Zwar sind noch ein paar Minuten zu gehen, aber wir befinden uns jetzt schon im Bereich eines "Lucky Punches".
81'
Moussa Sow kriegt gleich mal mit wie der Hase hier so läuft und die Schulter von Sabri Sarıoğlu ins Gesicht. Das war keine Absicht, aber trotzdem ein heftiger Einschlag.
81'
Nicht, wenn es nach dem Geschmack der Trainer geht, die nun jeweils ihren Topscorer von der Bank bringen.
80'
Einwechslung bei Fenerbahçe -> Moussa Sow
80'
Auswechslung bei Fenerbahçe -> Robin van Persie
80'
Einwechslung bei Galatasaray -> Eren Derdiyok
80'
Auswechslung bei Galatasaray -> Yasin Öztekin
78'
Wer kann noch, wer will noch? Dieser Abnutzungskampf hinterlässt nun auch mehr und mehr Spuren im Kräftehaushalt der Teams. Am Ende können dann eventuell sogar beide mit einem Punkt leben. Müssen wir uns also so langsam mit dem 0:0 arrangieren?
76'
Interessant ist in dieser Hinsicht, dass der Unparteiische bislang ohne gelbe Karte für ein Foul ausgekommen ist. Die einzige Verwarnung erhielt van Persie vorhin wegen Meckerns.
75'
Danach muss er sich draußen ein neues Leibchen abholen, weil seines bei einem Zweikampf zerrissen ist. Hier geht es wirklich an allen Ecken und Enden zur Sache!
74'
Tolga Ciğerci probiert es in der Folge mal aus der Distanz, aber kann Demirel nicht gefährden, der den Ball am kurzen Pfosten routiniert abfängt.
73'
Angetrieben von der Chance setzt Gala zu einem kleinen Powerplay an, allerdings liegt dann schon wieder der nächste am Boden und es wird unterbrochen.
72'
Da war sie also, die Großchance zur Führung. Das hätte der Schlussphase sicherlich noch einmal mehr Pepp gegeben, so bleibt es aber beim torlosen Unentschieden.
71'
Rodrigues vergibt! Der eben Eingewechselte wird wunderbar in den Strafraum geschickt und findet sich aus spitzem Winkel vor Demirel wieder. Der Keeper zeigt seine Klasse, macht sich groß und blockt den Schuss ab!
70'
Derweil hat Robin van Persie einen Freistoß aus 26 Metern zentraler Position herausgeholt und nach mehrtägiger Beratung feuert Simon Kjær das Ding in die Mauer.
69'
Der Antritt von eben war dann auch die letzte Aktion des Portugiesen, der nun auf dem Flügel Garry Rodrigues wichen muss.
68'
Einwechslung bei Galatasaray -> Garry Rodrigues
68'
Auswechslung bei Galatasaray -> Bruma
67'
Eine Ecke verspricht dann allerdings weit weniger Gefahr und wird locker von Demirel einkassiert.
66'
Endlich mal ein wenig Fußball: Bruma geht über links durch und serviert flach in den Rücken der Abwehr. Podolski verpasst in der Mitte knapp, aber die Hausherren bleiben am Drücker.
64'
Der erste Wechsel der Partie schließt sich an. Aatif Chahechouhe muss in der Offensive weichen, weil er, wie viele andere allerdings auch, kaum Akzente setzen konnte.
63'
Einwechslung bei Fenerbahçe -> Volkan Şen
63'
Auswechslung bei Fenerbahçe -> Aatif Chahechouhe
61'
Gelbe Karte für Robin van Persie (Fenerbahçe)
So wird ein Schuh draus: Der Niederländer bekam die Verwarnung selbst wegen Meckerns.
61'
Unter anderem Robin van Persie hatte da wohl moniert, dass ein Spieler mit dem Ellenbogen hantiert hätte. Offenbar wurde in der Folge auch jemand verwarnt. Ein ziemliches Durcheinander und es dürfte im Verlauf kaum besser werden. Die gelbe Karte reichen wir nach.
60'
Was war jetzt? Gleich zwei Spieler von Fener bleiben nach einer Ecke der Gastgeber liegen. Es wird viel protestiert und diskutiert, aber die Zeitlupe verrät weder, wer da warum und wie getroffen wurde und wieso darüber auch noch soviel geredet werden muss.
59'
Warum wir uns weiter über diese Nichtigkeiten unterhalten können? Weil sich auf dem Rasen leider wenig tut. Aktuell Gala mal über links, die völlig planlose Flanke landet aber beim Gegner. Es war ohnehin niemand in Position gelaufen.
58'
Das Verhalten der Fans vorhin ist vollkommen unentschuldbar, aber den Friedensnobelpreis wird Demirel wohl auch nicht mehr bekommen. Der Keeper lässt sich wirklich aufreizend viel Zeit bei den Abstößen und zieht die Wut des Anhangs auf sich.
56'
Auch die vielen kleinen Fouls haben die Pause überstanden, aus den vielen Standards entsteht aber wenig.
54'
Sportlich gibt es derweil leider wenig neues zu berichten. Die Mannschaften belauern sich und es sieht so aus, als könnte das erste Tor am heutigen Abend das entscheidende sein.
52'
Akteure des Gastgebers signalisieren dem eigenen Anhang, damit doch bitte aufzuhören und kurze Zeit später kann es dann auch weiter gehen. Ob es hier 90 Minuten lang ruhig bleibt?
51'
Lange wird hier nicht gespielt, dann geht es mit unschönen Szenen außerhalb des Fußballs weiter. Denn Gala Fans haben offenbar Gegenstände auf Volkan Demirel geworfen.
49'
Die erste Chance gehört den Hausherren über eine gute Freistoßposition, aber Poldi zimmert den Ball über den Kasten.
46'
Es geht ohne Wechsel in den zweiten Durchgang.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Das interkontinentale Derby hat bislang viel Intensität, Härte und Einsatz zu bieten, aber krankt deutlich an den spielerischen Elementen. Beide Teams schenken sich speziell im Mittelfeld nichts und machen die Räume schon an der Mittellinie extrem eng. So gibt es kaum ein Durchkommen und entsprechend chancenarm präsentiert sich das dadurch zähe Spiel dann auch. Dazu passt, dass die einzige Großchance von Galatasaray durch einen Patzer der Gäste eingeleitet wurde. Ansonsten ist der Zettel mit den erwähnenswerten Möglichkeiten durchweg weiß. Wir hoffen also auf Besserung nach der Pause und sagen bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Oha! Eigentlich wollte wir gemütlich in die Pause gehen, doch Mehmet Topal erwischt es bei einem Zweikampf noch einmal schlimmer und der Abwehrmann bleibt liegen. Die Ursache war auf den ersten Blick nicht zu erkennen, aber die Betreuer haben nun 15 Minuten, um ihn wieder fit zu bekommen.
45'
Yasin Öztekin arbeitet gut nach hinten mit und zieht am eigenen Strafraum das Foul gegen Souza. Leider verhindert er damit auch einen seltenen Abschluss der Gäste, der hier mal etwas Zwingendes hätte zutage fördern können.
43'
Der Erfolg ist gegen die Presse der Gäste allerdings überschaubar. Immer wieder muss der Ball bis ganz hinten zurück und neu aufgebaut werden.
42'
Passiert noch etwas vor der Pause? Mittlerweile lässt sich Wesley Sneijder bis in die eigene Hälfte fallen, um sich die Bälle abzuholen. So versucht der Niederländer, schon an der eigenen Abwehr das Spiel zu koordinieren.
40'
Es folgt der nächste Aufreger: Jeremain Lens unterläuft Semih Kaya und schickt den Defensiven schmerzhaft zu Boden. Am Ende aber alles halb so wild.
37'
Hui! Fernando Muslera erläuft einen langen Ball, klärt diesen dann jedoch reichlich unsicher in die Mitte. Zum Glück stehen da nur die eigenen Leute, sonst hätte das böse ins Auge gehen können.
36'
Trotzdem scheinen die Gäste nun ein wenig mutiger zu werden, nachdem man wohl auch bemerkt hat, dass Gala bis auf die eine Großchance nicht allzu viel zustande bringt.
34'
Mal eine Szene von Fener: Ein Freistoß von der linken Seite wird ein wenig überraschend direkt aufs Tor gezogen, aber Fernando Muslera eilt in die Ecke und fängt den Ball souverän vor der Linie ab. War ein Versuch wert, am Ende aber recht brotlos.
31'
Die Intensität der Begegnung ist schon spannend anzusehen. Man darf gespannt sein, ob beide Teams das bis zum Ende durchhalten können. Es geht in die Muskeln und auch immer wieder in die Knochen.
29'
Bei der Ausführung wird Volkan Demirel zu hart angegangen und es geht mit Offensivfoul in die andere Richtung weiter.
28'
War da was? Yasin Öztekin geht rechts ins Laufduell mit Martin Škrtel und kommt zu Fall. Der Schiedsrichter winkt jedoch ab und zeigt nur zur Ecke. Wohl zurecht, denn aus dem Kontakt hat der Offensive viel gemacht.
26'
Der Gastgeber setzt nun zu einem Powerplay an und den Gegner noch mehr unter Druck. Die nächste Chance hat Selçuk İnan, der aus zwölf Metern aber knapp scheitert.
24'
Doppelchance! Es wird laut im weiten Rund! Ein Katastrophenfehlpass am eigenen Sechzehner erläuft Yasin Öztekin, kann Volkan Demirel aber nicht überwinden. Auch den unplatzierten Nachschuss begräbt der türkische Keeper unter sich!
24'
Martin Škrtel langt von hinten ordentlich gegen Lukas Podolski hin und dafür hätte es eigentlich den ersten Karton geben können. Aber der Schiedsrichter belässt es dabei, sehr zum Unmut der Fans.
23'
Offenbar fühlt sich Fenerbahçe momentan in der Rolle der Kontermannschaft wohl, obwohl man kaum mal schnell umschalten kann. Ob man die 90 Minuten in dieser Passivität überstehen kann, darf eher bezweifelt werden.
22'
Lukas Podolski versucht sich mit seinem linken Hammer aus der Distanz und hole immerhin eine Ecke heraus. Getreten von Wesley Sneijder hat die in der Mitte aber wenig Potenz.
20'
Tolga Ciğerci hat sich in einem Zweikampf weh getan und hält sich den Knöchel. Es geht aber wohl weiter für den ehemaligen Herthaner.
18'
Wenn es dann mal zu Abschlüssen kommt, werden diese meist geblockt. Insgesamt hat Galatasaray aber nun wieder mehr Initiative übernommen und die Partie in die Hälfte des Gegners verlegt.
16'
Sportlich gibt es daher weiterhin wenig zu berichten. Emotional ist aber wie versprochen sehr viel drin!
15'
Danach geht es aber weiter mit den vielen Diskussionen. Der Unparteiische macht aktuell auch ein wenig viel aus dem Getümmel. Immer wieder ist auch Poldi im Pulk mit von der Partie.
13'
Hui! Am linken Strafraum vertändelt Semih Kaya fast den Ball, kann den eigenen Fehler aber geraden och so ausbügeln.
12'
Und wir haben ein erstes Gerangel! Fenerbahçe foult im Mittelfeld taktisch und der Schiedsrichter muss zum ersten mal dazwischen gehen. Wer da wie was gemacht hat, ist nicht klar, aber diskutiert wird von allen Seiten. Am Ende beruhigt sich die Lage aber dann auch schnell wieder.
11'
Galatasaray zieht sich nun ein wenig weiter zurück und lässt den Gegner kommen. Viel machen die Gäste aus dem Ballbesitz allerdings nicht.
8'
Auch ansonsten sucht die Partie noch nach ihrem Rhythmus. Die Zweikämpfe sind erwartet eng geführt, aber das behindert natürlich im Umkehrschluss den Spielfluss!
6'
Fernando Muslera ist zum ersten Mal gefordert, holt eine Flanke der Gäste aber locker runter. Noch ist nicht viel zu sehen von van Persie und Co.!
5'
Von Beginn an wird jeder Pfiff des Unparteiischen konsequent ausdiskutiert. Das ist zwar Derby, aber auch ein wenig nervig! Zumal die meisten Entscheidungen recht eindeutig sind.
4'
Der Gastgeber übernimmt hier zunächst die Kontrolle und Wesley Sneijder kommt von der Strafraumgrenze zum Abschluss. Dieser Schuss wird jedoch geblockt.
2'
Das hindert die Fans aber nicht daran, von Beginn an ordentlich Lärm zugunsten von Gala zu machen!
1'
Dann kann es aber endlich losgehen! Die Türk Telekom Arena ist übrigens nicht ganz ausverkauft. Das überrascht dann schon ein wenig.
1'
Spielbeginn
Es gibt offenbar noch Probleme mit einem der Tornetze. Daher verzögert sich unter den Pfiffen der Zuschauer der Anstoß.
Besondere Bedeutung erlangt die Partie für den Gastgeber auch deshalb, weil man sich aktuell mit zwei deutlichen Auswärtsniederlagen in den letzten Wochen in einer kleinen Krise befindet. Sollte man nun auch noch das interkontinentale Derby verlieren, würde die Stimmung noch weiter sinken. Wie die Punkte dann am Ende verteilt werden, darüber entscheiden die nun folgenden, hoffentlich gutklassigen 90 Minuten. Viel Spaß!
Fernab von diesem Hickhack wird das Spiel heute aber vor allem eines bieten: Ganz viele Emotionen und feurige Zuschauer! Personell bieten beide Übungsleiter natürlich ihre Stammelf auf. Viele Augen sind natürlich auf das Duell im Sturmzentrum zwischen Lukas Podolski gegen Robin van Persie gerichtet, die Topscorer der Mannschaften sind aber andere. Der ehemalige Leverkusener Eren Derdiyok hat für den Gastgeber zehnmal getroffen, Sow auf der Gegenseite einmal weniger. Beiden müssen sich in diesem Topspiel aber erst einmal mit der Jokerrolle abfinden.
Die Aufstellungen sind wie üblich unter Spielschema abrufbar.
Noch zehren die Istanbuler Vereine von von den Königstransfers vergangener Jahre und bieten internationalen Flair, aber ob in Zukunft gleichwertiger Ersatz für die alternden Stars folgt, darf aus unterschiedlichen Gründen eher bezweifelt werden. Allerdings war die Liga schon immer von einheimischen Spielern dominiert, ein echter Umbruch ist daher nicht zu befürchten. Eine sinkende Reputation der Süper Lig und die damit verbundenen negativen Folgen sind aber nicht wegzudiskutieren.
Nicht nur die beiden Traditionsvereine haben aktuell Probleme, auch die türkische Liga spielt in Europa weiterhin eine eher untergeordnete Rolle. Als bester Vertreter des Landes schied Besiktas im Viertelfinale der Europa League aus, ein eher maues Resultat. Vor ein paar Jahren versuchten sich die Vereine mit großen Namen wie Lukas Podolski oder Robin van Persie aus der Mittelmäßigkeit zu befreien, seither ist die Entwicklung aber eher wieder ein wenig stagniert.
Dieses sogenannte "Interkontinentale Derby" ist eines der großen Rivalitäten im europäischen Fußball! Und natürlich geht es wie immer nicht nur um Prestige, sondern wichtige Punkte in der Meisterschaft. Heuer finden sich die Kontrahenten aber nur in einer Verfolgerrolle wieder und müssen auf Platz drei und vier auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, um im nächsten Jahr Champions League spielen zu dürfen. Vielmehr muss man Punkten, um nicht auch noch komplett aus den internationalen Plätzen zu rutschen.
An den Tasten führt Euch Janosch Ferda durch den Vorabend! Viel Spaß dabei!
Hallo und herzlich willkommen zum Stadtderby in Istanbul! Ab 18:00 wird es am Bosporus heiß hergehen, wenn Galatasaray auf Fenerbahçe.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico