MSV Duisburg Montag, 14. August 2017
18:30 Uhr
1. FC Nürnberg
1:2
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Hanno Behrens 21. / Kopfball  (Sebastian Kerk)
0 : 2 Torinfos im Ticker Georg Margreitter 41. / Kopfball  (Sebastian Kerk)
1 : 2 Torinfos im Ticker Kevin Wolze 90. / Elfmeter  (Borys Tashchy)

90'
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg setzt seinen guten Saisonstart fort und zieht durch einen nur in der Nachspielzeit noch gefährdeten 2:1 (2:0)-Sieg über den MSV Duisburg in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Beide Club-Tore fielen bereits in Hälfte eins: Jeweils nach einer Ecke von Sebastian Kerk trafen Hanno Behrens (21.) und Georg Margreitter (41.) per Kopf. Der MSV mühte sich, konnte jedoch bis zum Ende der regulären Spielzeit keine richtige Torgefahr entwickeln. In der Nachspielzeit traf schließlich Kevin Wolze per Foulelfmeter zum Anschluss, doch kurz darauf war das Spiel vorbei.
90'
Spielende
90'
Schluss in Duisburg.
90'
Tooor für MSV Duisburg, 1:2 durch Kevin Wolze
Der MSV-Captain verwandelt sicher! Ist jetzt wirklich noch etwas drin für die Zebras? Eine Minute noch.
90'
Elfmeter für den MSV! Lukas Fröde wird im gegnerischen Sechzehner offenbar umgestoßen - kann man geben, muss man nicht.
90'
Zwei Minuten noch in dieser Nachspielzeit. Der MSV drückt massiv in Richtung Nürnberger Kasten.
90'
Gute Chance für den MSV! Lukas Fröde kommt aus 13 Metern mit rechts zum Schuss - sein flacher Versuch geht nur gut einen meter vorbei.
90'
Onuegbu verpasst den Ball nach einer Hereingabe von rechts knapp. Wieder nichts für die glücklosen Gastgeber.
90'
Fünf Minuten werden nachgespielt. Kann der MSV hier noch etwas reißen?
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
88'
Zwei Minuten sind regulär noch zu spielen, der MSV wirft nun alles nach vorne.
87'
Gelbe Karte für Gerrit Nauber (MSV Duisburg)
86'
Beinahe doch noch der Anschlusstreffer für den MSV! Ein Schuss von Onuegbu aus acht Metern wird abgefälscht und prallt an die Latte - Club-Keeper Thorsten Kirschbaum atmet einmal tief durch.
85'
Fünf Minuten noch plus Nachspielzeit.
84'
Gelbe Karte für Lukas Jäger (1. FC Nürnberg)
82'
Da muss der MSV mehr draus machen. Nach einer Ecke verlängert Onuegbu auf den ebenfalls eingewechselten Stanislav Iljutcenko - doch der zögert zu lange und verpasst den Abschluss aus kurzer Distanz.
82'
Der beste Mann auf dem Platz geht mit einem Krampf runter. Für Sebastian Kerk kommt Alexander Fuchs für die Schlussphase.
82'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Alexander Fuchs
82'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Sebastian Kerk
80'
Zehn Minuten noch! Geht noch was für die Zebras? Momentan deutet nicht viel darauf hin.
79'
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Stanislav Iljutcenko
79'
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Moritz Stoppelkamp
77'
Chance für den MSV! Nach einem Eckball kommt der eingewechselte Onuegbu aus kurzer Distanz per Kopf an den Ball - sein Versuch geht über das Tor.
74'
Momentan passiert wenig Erwähnenswertes in diesem Pokalspiel. Der Club steht mit einer Fünferkette tief hintendrin, der MSV schiebt sich die Kugel zu - ohne dabei dem gegnerischen Sechzehner nahe zu kommen.
71'
Wechsel beim MSV, Andreas Wiegel kommt für den unauffälligen Cauly Oliveira-Souza.
71'
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Andreas Wiegel
71'
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Cauly Oliveira-Souza
70'
20 Minuten sind noch zu spielen. So langsam wird's Zeit für die Zebras. Diese werden nun immerhin etwas zwingender im Offensivspiel.
69'
Erste richtig gute Chance für den MSV! Nach einer guten Kombination kommt Joker Onuegbu fast an einen Abpraller - ein Nürnberger kann in höchster Not klären.
68'
Erneuter Wechsel beim Club, diesmal verletzungsbedingt. Für den angeschlagenen Kevin Möhwald geht es nicht mehr weiter, ihn ersetzt Lukas Jäger.
68'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Lukas Jäger
68'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Kevin Möhwald
66'
Mittlerweile tauchen auch die Nürnberger wieder vermehrt vor dem gegnerischen Kasten auf. Mikael Ishak versucht es mit links aus 13 Metern - die Kugel geht anderthalb Meter daneben.
64'
Gelbe Karte für Thorsten Kirschbaum (1. FC Nürnberg)
Nürnbergs Keeper lässt sich arg viel Zeit beim Abstoß und sieht dafür die Gelbe Karte.
63'
...Dustin Bomheuer kommt mit dem Kopf an den Ball, der Versuch des Abwehrspielers geht jedoch deutlich neben den Kasten.
62'
Immerhin gibt's mal wieder eine Ecke für den MSV...
61'
Etwas mehr als eine Stunde ist gespielt in Duisburg. Die Gastgeber laufen weiter tapfer und pflichtbewusst an, entwickeln jedoch überhaupt keine Torgefahr. Den Nürnbergern reicht momentan eine solide und defensivausgerichtete Vorstellung, um den Vorsprung zu verteidigen.
58'
Kann Kingsley Onuegbu für die wende sorgen? Der MSV-Sturmtank ersetzt Simon Brandstetter.
58'
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Kingsley Onuegbu
58'
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Simon Brandstetter
57'
Der MSV agiert nun mit hoch stehender Formation, zeigt sich in der Offensive jedoch weiterhin als zu durchsetzungsschwach. So wird das nichts mehr mit Runde zwei für die Zebras...
54'
Erster Wechsel in diesem Spiel: Bei Nürnberg kommt Ondřej Petrák für Eduard Löwen.
54'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Ondřej Petrák
54'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Eduard Löwen
54'
Gelbe Karte für Dustin Bomheuer (MSV Duisburg)
52'
Erste Torannäherung in Hälfte zwei - und diese verbucht der Club. Nach einer Hereingabe von der linkien Grundlinie durch Edgar Salli versucht es Sebastian Kerk artistisch aus kurzer Distanz - seinen Hackenschuss kann MSV-Keeper Mark Flekken sicher halten.
51'
Der MSV hat in diesen ersten Minuten der zweiten Halbzeit Vorteile in sachen Spielanteile und Ballbesitz - allerdings stehen die Gäste momentan auch wirklich tief hinten drin.
48'
Was ist noch drin für den MSV? Die Gastgeber waren in Hälfte eins keineswegs schwach, in der Offensive allerdings zu ungefährlich - ganz im Gegensatz zu den Gästen. Jetzt muss nach vorne hin auf jeden Fall einiges kommen von der Gruev-Elf.
46'
Beide Teams gehen in personeller Hinsicht zunächst unverändert in den zweiten Durchgang.
46'
Weiter geht's.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt der 1. FC Nürnberg dank der Tore von Hanno Behrens (21.) und Georg Margreitter (41.) mit 2:0 gegen den MSV Duisburg. Beide Tore fielen jeweils nach Eckstößen und jeweils per Kopf. Der MSV versuchte es in der ersten Hälfte zwar nach vorne, wurde dabei jedoch nicht wirklich gefährlich. Ganz anders der Club, der noch weitere gute Chancen hatte. In 15 Minuten geht's weiter, bis gleich.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Beinahe das 3:0! Nach Pass in die Tiefe kommt Mikael Ishak aus neun Metern und spitzem Winkel zum Abschluss - Flekken hält erneut stark. Danach ist Pause in Duisburg.
42'
Ungünstiger Zeitpunkt für den MSV, das sicherlich demoralisierende zweite Gegentor ausgerechnet kurz vor der Pause zu kassieren. Was ist jetzt noch drin für die Zebras?
41'
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:2 durch Georg Margreitter
Der Club erhöht! Und wieder sind die Gäste nach einer Ecke zur Stelle. Diesmal flankt Kerk auf Georg Margreitter, der aus sieben Metern kraftvoll per Kopf vollendet. 2:0!
40'
Nächster guter Abschluss der Nürnberger. nach gutem Solo zieht Eduard Löwen aus 22 Metern mit rechts ab - erneut ist Flekken da und pariert.
40'
Fünf Minuten sind noch zu spielen in Halbzeit eins. Packt der MSV noch vor der Pause den Ausgleich? Momentan sieht es nicht danach aus.
37'
Gute Chance für den Club! Und wieder ist es der bislang ganz starke Sebastian Kerk, der sich in Szene setzt. Diesmal zieht der Linksfuß aus elf metern in halblinker Position ab - MSV-Keeper Mark Flekken ist auf dem Posten und wehrt den Ball stark zur Seite ab.
36'
Hin und wieder bieten sich dem Club nun Raum zum Kontern - dieser wird jedoch bis hierhin immer wieder durch Ungenauigkeiten beim Passspiel verschenkt.
33'
Ordentlicher Versuch von Borys Tashchy. Der Duisburger nimmt sich aus 24 Metern ein herz - und schießt gut anderthalb Meter über das Tor.
31'
Eine halbe Stunde ist gespielt im Duell der beiden Bundesliga-Gründungsmitglieder. Seit dem gegentreffer sind die Duisburger die offensiv aktivere Mannschaft, kommen jedoch weiterhin nicht zu gefährlichen Szenen. Der Club spielt angesichts der Führung nun etwas ruhiger und bedächtiger.
28'
Gelbe Karte für Moritz Stoppelkamp (MSV Duisburg)
Wegen wiederholten Foulspiels, dazu noch taktischer Natur, sieht der Duisburger Mittelfeldmann die erste Gelbe karte in diesem Spiel.
26'
Die gute Nachricht für alle MSV-Anhänger: Die Zebras scheinen den Rückstand ganz gut verkraftet zu haben und spielen nach vorne. Die schlechte: Bislang sind sie dabei noch viel zu ungefährlich.
24'
Nächster Abschluss für den MSV: nach einer Hereingabe von rechts kommt Simon Brandstetter aus sechs Metern volley an den Ball - sein Versuch geht weit am gegnerischen Kasten vorbei.
23'
Wie reagiert der MSV auf diesen überraschenden Rückschlag? Wir sind gespannt.
22'
Mit ihrer allerersten Torchance erzielen die Clubberer direkt den Führungstreffer - und stellen dabei einmal mehr ihre Gefährlichkeit bei Standardsituationen unter Beweis.
21'
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Hanno Behrens
Wie aus dem Nichts schlagen die Nürnberger zu! nach einem Eckball von Kerk von der rechten Seite köpft der aufgerückte Hanno Behrens das Leder aus fünf Metern wuchtig in die Maschen. 1:0 für den Club!
19'
Die Duisburger werden immer mutiger und greifen den Club nun teilweise sehr hoch an. Als resultat kommen die Nürnberger mittlerweile nur noch selten bis an den gegnerischen Sechzehner.
17'
Beinahe das 1:0 für den MSV! Nach einem starken Zuspiel Moritz Stoppelkamps in die Tiefe kommt der durchgestartete Simon Brandstetter aus zwölf Metern Entfernung zum Abschluss - diesen kann Club-Keeper Thorsten Kirschbaum sicher parieren.
16'
Bislang mangelt es dem Nürnberger Spiel noch an der Genauigkeit der Zuspiele, gerade auf dem Weg Richtung gegnerisches Tor. Dort enden vielversprechende Angriffsideen immer wieder vorzeitig.
14'
Ausverkauft ist das heutige Spiel keinesfalls. Lediglich an die 14000 Zuschauer haben heute den Weg ins Duisburger Stadion gefunden.
11'
Durchaus unterhaltsam, diese ersten knapp zehn Minuten dieses Spiels. Beide Mannschaften legen ein ordentliches Tempo vor und lassen den Willen erkennen, relativ schnell nach vorne zu spielen.
9'
Und wieder Kerk! Diesmal wird es richtig gefährlich für den Duisburger Kasten. Der Nürnberger zieht mit seinem schwächeren Rechten aus zehn Metern ab - sein flacher Versuch wird von MSV-Keeper Mark Flekken gekonnt entschärft.
8'
Erster Abschluss in diesem Spiel: Nürnbergs Kevin Möhwald versucht es listig aus der Distanz - sein Heber landet auf dem Duisburger Tornetz.
8'
Nürnberg hat in dieser Anfangsphase mehr ballbesitz, kommt gegen tief und kompakt stehende Duisburger bislang jedoch noch nicht entscheidend bis in den gegnerischen Sechzehner.
5'
...die scharfe Hereingabe von Sebastian Kerk wird durch MSV-Captain Kevin Wolze aus der Gefahrenzone geköpft.
5'
Den ersten Eckstoß in dieser Partie verbuchen die Nürnberger...
3'
Die Nürnberger starten aggressiv und mit einem hohen Pressing bei gegnerischem Ballbesitz ins Spiel. Doch auch der MSV zeigt sich offensiv in diesen ersten Minuten und konnte schon zweimal in der Nähe des Club-Sechzehners auftauchen.
2'
Die Duisburger agieren im 4-4-2-System, der Gast aus Nürnberger spielt mit seiner erprobten 4-1-4-1-Formation.
1'
Los geht's.
1'
Spielbeginn
Für euch kommentiert Julian Bischoff.
In 10 Minuten geht's los in Duisburg. Wir freuen uns mit euch auf ein hoffentlich spannendes Pokalspiel.
Im Pokal trafen beide Vereine bis dato erst zweimal aufeinander. In der Saison 1974/75 gewannen die Zebras mit 3:0, 2014/2015 mit 1:0 - jeweils im eigenen Stadion. Gelingt den Franken dort heute der erste Sieg im Pokal?
Doch spuckte Köllner vor dem heutigen Spiel keine lauten Töne. Der Fußballlehrer warnte vielmehr vor dem Gegner, der eine "richtig harte Aufgabe" darstelle. Personell wird der Coach indes wenig überraschend keine größeren Änderungen vornehmen. Nicht einsatzbereit sind weiterhin Ewerton (Rückstand), Dennis Lippert (Reha nach Knie-OP), Lukas Mühl (Rückstand), Patrick Erras (Individualtraining wegen Folgen einer Knie-OP) und Philipp Förster (Rückstand nach Mandelentzündung).
Kommen wir zum heutigen Gegner der Zebras. Anders als diese ist der 1. FC Nürnberg gut in die neue Spielzeit gestartet. Die Mannschaft von Trainer Michael Köllner konnte ihre ersten beiden Partien jeweils gewinnen - und kassierte bei vier eigenen Treffern kein Gegentor. Ergebnis: Der Club ist Spitzenreiter.
"Im Pokal hat jeder immer eine Chance. Man hat gesehen, dass wir in der Lage sind, in der Liga mitzuhalten. Für uns geht es gegen Nürnberg nur darum, wer am Ende weiterkommt. Wir werden mit viel Power und positiver Energie in das Spiel gehen", sagte Gruev vor dem Duell mit den Franken.
Heute soll vor heimischer Kulisse der erste Saisondreier her. Verzichten muss Duisburg dabei auf Branimir Bajić (Trainingsrückstand), Tim Albutat (Reha), Zlatko Janjić (Reha) und Barış Özbek (Rückenbeschwerden).
Allzu viel Anlass zum Optimismus lieferte der Saisonstart der Zebras indes nicht: Aus den ersten beiden Partien holte die Mannschaft von Trainer Ilia Gruev nur einen Zähler.
"Wir werden in die nächste Runde einziehen", ließ MSV-Kapitän Kevin Wolze im Vorfeld selbstbewusst verlauten. "Wir haben in den ersten beiden Partien gezeigt, dass wir in der Liga bestehen können. An den Leistungen möchten wir auch am Montag anknüpfen, um die nächste Runde zu erreichen. Der Pokalwettbewerb ist immer etwas Besonderes."
Nachdem Jahn Regensburg und Holstein Kiel ihre Pokal-Partien am vergangenen Wochenende gewinnen konnten, will der MSV heute nachziehen und als dritter Zweitliga-Neuling den Sprung in die zweite Pokalrunde packen.
In der ersten Runde des DFB-Pokals empfängt der MSV Duisburg den 1. FC Nürnberg.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico