Hansa Rostock Montag, 14. August 2017
20:45 Uhr
Hertha BSC
0:2
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Mitchell Weiser 86. / Rechtsschuss  (Mathew Leckie)
0 : 2 Torinfos im Ticker Vedad Ibišević 90. / Rechtsschuss  (Mathew Leckie)

90'
Fazit
Schlusspfiff in Rostock: Hertha vermeidet im Ostseestadion die Verlängerung und zieht in die 2. Runde ein. Im ersten Abschnitt zeigen die Hausherren eine energische Leistung, nach dem Seitenwechsel fehlen zunehmend die Kräfte. Dementsprechend gering fallen die Angriffsbemühungen des FCH aus, dafür kann man lange Zeit erfolgreich verteidigen. Überschattet wird das Spiel von Ausschreitungen in der 76. Spielminute, die für eine 14-Minütige Unterbrechung sorgten. Im Anschluss daran bleibt die Hertha am Drücker, Mitchell Weiser knackt die Abwehr des Drittligisten schließlich mit einem sehenswerten Treffer im Anschluss an einen Eckball. Vedad Ibišević macht schließlich in der Nachspielzeit alles klar, Berlin steht zurecht in der nächsten Runde.
90'
Spielende
90'
Einwechslung bei Hertha BSC -> Ondrej Duda
90'
Auswechslung bei Hertha BSC -> Alexander Esswein
90'
Tooor für Hertha BSC, 0:2 durch Vedad Ibišević
Ein öffnender Pass durch die Schnittstelle der Abwehr, dann tauchen drei Herthaner frei vor Blaswich auf. Leckie treibt das Leder in halbrechter Position, um es daraufhin uneigennützig für Ibišević vorzulegen. Der muss aus zehn Metern nur einschieben.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90'
Gelbe Karte für Alexander Esswein (Hertha BSC)
Esswein mit einem taktischen Foul, danach beschwert er sich lauthals über den Pfiff.
88'
Gelbe Karte für Amaury Bischoff (Hansa Rostock)
88'
Ibišević verpasst das 2:0: Der Bosnier wird von Weiser angespielt, acht Meter vor dem Tor trifft er die Murmel nicht richtig. Sie kullert auf den Kasten zu, Blaswich klärt per Fußabwehr.
87'
Einwechslung bei Hansa Rostock -> Selçuk Alibaz
87'
Auswechslung bei Hansa Rostock -> Marcel Ziemer
87'
Einwechslung bei Hansa Rostock -> Mounir Bouziane
87'
Auswechslung bei Hansa Rostock -> Bryan Henning
85'
Tooor für Hertha BSC, 0:1 durch Mitchell Weiser
Ein Eckball von der linken Seite fliegt über die Köpfe der Spielertraube hinweg, am rechten Strafraumrand wartet Mitchell Weiser. Der U21-Europameister nimmt den Ball direkt ab und hämmert ihn unhaltbar in den linken Torwinkel. Klasse Treffer!
83'
Mit Pässen auf engstem Raum kann die Hertha auch nicht punkten, Ibišević und Leckie bleiben in den zahlreichen Rostocker Verteidigern hängen.
81'
Haraguchi stürmt von links in das Zentrum, legt dann für Ibišević ab. Der Bosnier versucht es aus der Drehung, bleibt acht Meter vor dem Kasten aber in Hüsing hängen.
80'
Einwechslung bei Hertha BSC -> Genki Haraguchi
80'
Auswechslung bei Hertha BSC -> Salomon Kalou
77'
Plattenhardt versucht es aus 25 Metern direkt, verpasst den Kasten aber deutlich. Blaswich winkt früh ab, im Hintergrund explodieren wieder Sprengkörper aus dem Berliner Block.
76'
Mit einem Berliner Freistoß geht es weiter, es verbleiben rund 14 Minuten der regulären Spielzeit.
76'
Jetzt sind beide Teams zurück.
76'
Die Polizisten betreten nun den betroffenen Block der randalierenden Hansa-Anhänger, gleichzeitig betritt die Mannschaft der Hertha den Rasen.
76'
Auf den Tribünen brennt es weiterhin, von den Schiedsrichtern gibt es keine Anzeichen. Der einzige Spieler, der im Trikot auf dem Feld unterwegs ist, ist Genki Haraguchi. Der Flügelflitzer sollte eingewechselt werden, hält sich nun warm.
76'
Polizei, Schiedsrichter und DFB beraten nun, ob das Spiel hier abgebrochen werden muss.
76'
Schiedsrichter Hartmann schickt die Spieler diesmal gar in die Katakomben.
76'
Das Spiel ist erneut unterbrochen, weil Hansa-Fans ein gestohlenes Hertha-Banner vor dem Gästeblock präsentieren. Die aufgebrachten Berliner reagieren mit Pyrotechnik.
75'
Plattenhardt rückt auf und sieht sich dem starken Nadeau gegenüber, dann spielt er das Leder mit dem Außenrist in den Strafraum. Dort ist Esswein gestartet, kann den Ball aber nicht erreichen.
74'
Berlin hat es nun eilig, agiert dadurch teilweise zu überhastet. Mitchell Weiser versucht sich Rechts als Flankengeber, tritt die Kugel dann genau in die Arme von Blaswich.
73'
Freistoßexperte Plattenhardt darf ausführen, der Linksverteidiger bleibt in der Mauer hängen.
72'
Gelbe Karte für Oliver Hüsing (Hansa Rostock)
Immer wieder dieser Darida: Herthas Mittelfeldmotor treibt den Ball mit Topspeed durch das Mittelfeld, lässt sich dann 20 Meter vor dem Kasten geschickt fallen.
70'
Einwechslung bei Hansa Rostock -> Soufian Benyamina
70'
Auswechslung bei Hansa Rostock -> Mike Owusu
69'
Zunächst kann Hilßner auf der linken Seite an Langkamp vorbeidribbeln, dann kommt allerdings Leckie zur Hilfe. Im zweiten Abschnitt bieten sich den Rostockern kaum noch Räume.
67'
Skjelbred bringt den schnellen Owusu im Mittelfeld zu Fall, die zweite gelbe Karte sieht der Berliner dafür jedoch nicht. Es geht mit Freistoß weiter.
66'
Nächste Schusschance für Darida, der aus 17 Metern in Blaswich seinen Meister findet. Der Torhüter fischt den Abschluss des Tschechen aus der linken Ecke.
65'
Berlin rückt mit einigen Leuten nach, dann fliegt eine Weiser-Flanke über den gesamten Strafraum.
63'
Wahnsinn! Esswein spielt die Kugel flach vor den Kasten, aus zehn Metern nagelt Vladimír Darida das Leder ans Lattenkreuz! Doch damit nicht genug, der Abpraller landet wieder bei Esswein. Herthas Offensivkraft hat das Auge für den freistehenden Kalou, prompt folgt eine gefühlvolle Flanke. Kalou legt sich in die Luft und schließt per Seitfallzieher ab, Blaswich reißt die Arme hoch und kann abwehren.
61'
Esswein legt das Leder stark in den Lauf von Weiser, der über die rechte Seite in den Strafraum einzieht. Hüsing löst die Situation clever und schiebt sich vor den Herthaner, der das Treiben letztlich mit einem Offensivfoul beendet.
59'
Im Anschluss an eine Ecke prügelt Vladimír Darida das Spielgerät aus 18 Metern volley auf den Kasten, bleibt aber mit seinem Flachschuss in der Spielertraube vor dem Tor hängen.
58'
Mit einem langen Ball will Leckie das Spielfeld überbrücken, Weiser wird auf der rechten Seite auch viel Platz geboten. Zwar wird der hohe Pass lang und länger, doch Stefan Wannenwetsch streckt sich und kann die Kugel im letzten Moment umlenken.
56'
Wieder schnappt die Hertha-Abseitsfalle zu: Bischoff tritt einen Freistoß vom rechten Flügel, Nadeau versucht am ersten Pfosten zu verlängern. Dann ertönt schon der Pfiff.
54'
Kalou! Weiser spielt das Leder auf die rechte Seite heraus, dort ist Leckie mitgelaufen. Der Australier spielt die Kugel direkt in den Rückraum, dort lauert Kalou an der Strafraumbegrenzung. Er versucht es nach einer starken Annahme mit dem Innenrist, der Ball schlägt haarscharf neben dem rechten Pfosten ein.
53'
Hansa behält im zweiten Abschnitt den Ball länger in den eigenen Reihen, insbesondere Amaury Bischoff versucht immer wieder das Spiel breit zu machen. Angriffe kann man sich so noch nicht erspielen.
50'
Weiser dribbelt sich mit toller Ballbehandlung durch das Mittelfeld, dann versucht er das Spielgerät durch die Schnittstelle der Abwehr zu passen. Hüsing hat aufgepasst und verhindert damit, dass Ibišević an das Anspiel gelangen kann.
48'
Darida mit der ersten Chance der zweiten Hälfte: Ibišević köpft die Kugel in den Lauf des Tschechen, der aus 19 Metern sofort abschließt. Der Ball saust knapp am linken Pfosten vorbei.
48'
Es kann endlich weitergehen.
46'
Nach einer harmlosen ersten Hälfte mit toller Stimmung ist das Spiel nun unterbrochen: Im Hertha-Block eskaliert die Situation vollkommen, es werden Raketen auf die Hansa-Fans geschossen. Immer wieder explodieren Böller.
46'
...mit Anstoß des FCH geht es im Ostseestadion weiter!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit
Pause im Ostseestadion: Es ist die harte Aufgabe für Berlin, die man im Vorfeld erwarten konnte. Rostock verteidigt clever und glänzt mit souveränem Stellungsspiel, die alte Dame konnte sich nur wenige klare Torgelegenheiten. Der Hertha fehlt ein Kreativspieler im Aufbau, insbesondere weil die Flügelspieler Leckie & Kalou bislang überhaupt nicht ins Spiel finden. Im Lager der Rostocker wird man wohl zufrieden sein, einige Konter deuteten Gefahr an. Für den großen Wurf hat es aber noch nicht gereicht.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Ibišević legt für Leckie auf die rechte Seite raus, der Passempfänger flankt völlig überhastet. Der Ball landet auf der anderen Seite des Spielfelds.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45'
Von der rechten Seite segelt eine Flanke in den Hansa-Strafraum, Vedad Ibišević setzt sich im Zweikampf durch und nickt den Ball auf das Tor - Einen Meter über die Querlatte.
44'
Weiser steckt stark für Esswein durch, der auf der rechten Seite Tempo aufnimmt. Er wird von Holthaus angelaufen, schießt den Verteidiger dann für einen Eckball an. Pech für den Berliner, dass die Murmel von Holthaus' Rücken an seinem Knie landet.
42'
Hertha hat Platz im Zentrum, über Kalou gelangt das Leder zu Leckie. Der Australier verschleppt den Angriff, sucht dann das Dribbling. Holthaus steht wie eine Bank und bleibt Sieger.
39'
Nach einem neuerlichen Fehlpass erhält Kalou die zweite Chance, diesmal geht er einige Meter mit der Kugel. Er spielt ab auf Ibišević, der mit dem Rücken zum Tor steht. Der Bosnier will per Hacke für den gestarteten Kalou weitergeben, bleibt aber in der Viererkette hängen.
36'
Darida versucht mit einem langen Ball aus dem Zentrum, den aufgerückten Weiser auf der rechten Seite zu finden. Der Ball überquert allerdings die Torlinie, bevor der U21-Europmeister das Anspiel erreichen kann.
35'
Glück für die Hertha, nachdem die Abwehrreihe mit einem Doppelpass geknackt zu sein scheint. Skjelbred blockt allerdings den angreifenden Ziemer, der eigentlich das zweite Anspiel erhalten sollte. Referee Hartmann lässt überraschend weiterlaufen.
34'
Henningt treibt das Leder halblinks über das Feld, auf der linken Seite bietet sich Holthaus an. Der Ex-Berliner versucht es selbst, aus 25 Metern knallt er die Kugel flach in Richtung Tor. Langkamp ist zur Stelle und klärt.
31'
Im Berliner Strafraum fliegt das Leder wie eine Bogenlampe durch die Luft, es folgen kurze Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Rekik und Jarstein. Der Schlussmann verlässt seinen Kasten, zieht dann aber wieder zurück. Rekik ist mit Ziemer beschäftigt, drängt den Stürmer robust ab. Die Murmel prallt auf den Rasen, dann entschließt sich Jarstein zuzupacken.
29'
Hui! Ein Rückpass fliegt halbhoch auf Jannis Blaswich zu, der Torwart befördert das Leder per Flugkopfball nach vorne weg. Doch Amaury Bischoff kommt der Kugel nur halbherzig entgegen, im letzten Moment kann er sie wegschießen. Hinter ihm hatte sich Vladimír Darida schon Hoffnungen gemacht.
28'
Rostock kontert über Mike Owusu, der letztlich auf der rechten Seite in Bedrängnis gerät. Prompt schlägt er die Kugel vor den Kasten, Rune Jarstein kann sie problemlos aufnehmen.
26'
Einwürfe wie Flanken, das ist eine der Stärken von Marvin Plattenhardt. Der Neu-Nationalspieler schmeißt das Spielgerät bis zum ersten Pfosten, dort verlängert Vedad Ibišević. In seinem Rücken hat aber scheinbar kein Mitspieler an ein erfolgreiches Kopfballspiel des Stürmers geglaubt, Fabian Holthaus klärt unbedrängt.
24'
Kalou findet überhaupt nicht ins Spiel: Ein Ballverlust von Ziemer läutet einen Berliner Konter ein, über Skjelbred landet die Murmel bei Kalou. Der Ivorer hebt den Kopf, will dann für Ibišević durchstecken. Sein Abspiel landet im Fuß von Henning.
21'
Eine Flanke von der linken Seite landet auf dem Schädel von Vedad Ibišević, aus zehn Metern drückt der Goalgetter das Leder auf den Kasten. In der Flugbahn des Kugels steht Julian Riedel, der sich mit allem was er hat in den Abschluss wirft - Auch mit seiner Hand. Schiedsrichter Hartmann hat das scheinbar nicht gesehen, eine knifflige Situation.
21'
Gelbe Karte für Per Skjelbred (Hertha BSC)
Mit seiner Grätsche kommt Per Skjelbred zu spät, trifft nur das linke Bein von Marcel Ziemer - Keine Zweifel, Gelb.
19'
Toller Angriff der Hertha! Weiser gibt flach an den Strafraum, dort leitet Ibišević mit einem frechen Chip über die Abwehr weiter. Esswein kommt in vollem Tempo angerauscht und schließt aus 13 Metern sofort ab, verpasst den rechten Pfosten dann um einen halben Meter.
18'
Jannis Blaswich spielt einen mutigen Pass aus seinem Strafraum heraus, halbhoch hoppelt die Murmel durch das Mittelfeld. Glück für den Schlussmann, dass Stefan Wannenwetsch als Erster an den freien Ball kommt - Er schlägt das Spielgerät weit nach vorne.
16'
Hansa kommt über die rechte Seite, schließlich gibt Joshua Nadeau halbhoch rein. Mike Owusu hat den richtigen Laufweg gewählt und taucht drei Meter vor dem Tor auf, Karim Rekik kann die Situation jedoch durch eine starke Grätsche entschärfen.
15'
Marvin Plattenhardt rückt auf der linken Seite auf, kurz vor der Torauslinie lässt er die Flanke folgen. Julian Riedel köpft schon am ersten Pfosten raus, den geklärten Ball schießt Vladimír Darida aus 25 Metern volley (!) aufs Tor - Weit daneben.
13'
Nach den frechen Anfangsminuten des FCH ist nun Ruhe eingekehrt, auch der Favorit liefert nicht viel. Ein Geduldsspiel.
10'
Hertha schiebt die Kugel nun durch die eigenen Reihen, während die Hausherren auf Fehlpässe lauern. Bei eigenem Ballbesitz spielen die Berliner eine Dreierkette, Gegenangriffe verteidigt man mit Viererkette.
7'
Wieder ist es Kalou, an dem ein abgeschlossener Angriff scheitert. Der Ivorer erhält das Leder auf der linken Seite, hält es dann zu lange. Er verspürt den Atem der Verteidiger im Nacken, spielt die Kugel dann blind in die Innenverteidiger.
5'
Holthaus tankt sich auf seiner linken Seite stark durch, dann kommt seine Hereingabe für Ziemer in den Strafraum geflogen. Rekik ist zur Stelle und kann klären.
4'
Amaury Bischoff befördert einen scharfen Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum, Mike Owusu ist jedoch zu früh gestartet - Knappes Abseits. Ohnehin hat die Berliner Hintermannschaft die Lufthoheit behalten, da wäre wohl keine Gefahr mehr entstanden.
2'
Über Esswein und Kalou geht es für die Hertha nach vorne, doch Letzterer vertendelt die Kugel am linken Strafraumeck durch eine schlechte Ballannahme.
1'
Und los! Hertha hat in roten Trikots angestoßen, der FC Hansa ist in blauen Jerseys unterwegs.
1'
Spielbeginn
Die Teams sind bereit und warten in den Katakomben, um von Robert Hartmann auf den Rasen geführt zu werden.
Als Schiedsrichter der Partie ist Robert Hartmann auserkoren worden. Der 37-Jährige erhält an den Seitenlinien Unterstützung von Thomas Stein und Johannes Huber. Vierter Offizieller ist Patrick Schult.
Im Ostseestadion herrscht schon 15 Minuten vor dem Anpfiff eine tolle Stimmung, scheinbar sehnte sich die ganze Stadt nach einem solchen Montagabendspiel. Der gesamte FCH-Fanblock ist in weißen Oberteilen erschienen, ein starkes Bild. Auch aus Berlin sind zahlreiche Anhänger in Weiß angereist, ein gemeinsames Zeichen gegen den Kommerz im Fußball.
An der Seitenlinie des FCH steht mit Pavel Dotchev ein ganz alter Hase. "Bei Pokalspielen ist immer etwas möglich. Ich habe schon Bundesligisten geschlagen", erinnert sich der Fußballlehrer. Doch nicht nur die 2. Runde wäre ein Erfolg für den 51-Jährigen, er wäre bereits zufrieden "wenn wir bis ans Limit gehen und leidenschaftlich spielen - auch wenn es am Ende nicht reichen sollte."
Auch Pál Dárdai war 2003 dabei, nach 112 Minuten war Schluss für den heutigen Hertha-Coach. Soweit soll es heute nicht kommen, wenn es nach dem 41-Jährigen geht. "Unser Ziel ist es, das Spiel nach 90 Minuten entschieden zu haben", sagt der Trainer. "Wir wollen unbedingt weiterkommen", verspricht er.
Der FC Hansa Rostock trifft auf Hertha BSC Berlin - Da schwingt ordentlich Tradition mit. Zuletzt stand man sich vor neuneinhalb Jahren in einem Pflichtspiel gegenüber, im Berliner Olympiastadion sahen die Zuschauer ein torloses Unentschieden. Das letzte Pokalmatch beider Clubs datiert auf den 28.10.2003, Bühne war wie heute das Ostseestadion: Luizão markierte das 0:1, Marcus Lantz glich in der regulären Spielzeit aus. Nach 111 Spielminuten lag sich das Rostocker Publikum dann in den Armen, der zweite Treffer von Lantz schien die Tür zur 3. Runde geöffnet zu haben. Doch Nando Raffael schockte mit einem Treffer in der 120 Minute das gesamte Stadion. Also folgte das Elfmeterschießen, in dem Größen wie Martin Max (FCH) oder Marcelinho (BSC) vom Punkt die Nerven versagten. Schließlich legte Artur Wichniarek zum 5:6 vor, ehe Gernot Plassnegger mit dem letzten Elfmeter in der Jogginghose Gabor Kiralys hängen blieb - Sieg Hertha.
Für euch ist Patrick Thiele live dabei!
Herzlich Willkommen zur letzten Partie der 1. Runde des DFB-Pokals! Das Montagabendspiel bestreiten in diesem Jahr Hansa Rostock und Hertha BSC. Anstoß der Partie ist um 20:45 Uhr.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico