AS Monaco Mittwoch, 3. Mai 2017
20:45 Uhr
Juventus
0:2
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Gonzalo Higuaí­n 29. / Rechtsschuss  (Dani Alves)
0 : 2 Torinfos im Ticker Gonzalo Higuaí­n 59. / Linksschuss  (Dani Alves)

90'
Fazit
Ende in Monaco - Juventus Turin macht einen großen Schritt in Richtung Cardiff. Die Italiener schlagen jeweils in Phasen zu, in denen die Hausherren das Spiel machen. In solchen Momenten zahlt sich aus, wenn man einen Stürmer wie Gonzalo Higuaí­n in vorderster Front hat. Zweimal netzt der Argentinier, der mit Dani Alves einen herausragenden Flankengeber im Team hat. Bis zum 0:2 rennen Falcao&Co noch unermüdlich an, danach scheuen sie das dritte Gegentor. Mit einem Bein steht die alte Dame im Finale, doch der freche Angriff aus dem Fürstentum sollte im Rückspiel nicht unterschätzt werden.
90'
Spielende
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90'
Noch knapper! Aus identischer Position schlägt João Moutinho einen weiteren Freistoß, diesmal auf den Kopf von Kamil Glik: Der Pole drückt das Leder zentral auf den Kasten, Gianluigi Buffon reißt den Arm hoch und lenkt das Spielgerät über die Latte.
89'
Einwechslung bei Juventus -> Mario Lemina
89'
Auswechslung bei Juventus -> Miralem Pjanić
88'
Knappe Kiste! João Moutinho schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld, dieser rutscht bis zum zweiten Pfosten durch. Gianluigi Buffon kommt raus, verpasst den Ball aber auch. Am Ende segelt die Murmel einen Meter neben den linken Pfosten.
87'
Almamy Touré erhält seinen ersten Steilpass, kurz vor der Torauslinie. Im Fallen bringt er die Kugel in das Zentrum, wieder ist Giorgio Chiellini als Erster am Ball.
84'
Konsequent spielen die Gäste bei Gegenangriffen mit Fünferkette. Wieso auch nicht? Die alte Dame hat mittlerweile seit über 600 Minuten keinen Gegentreffer in der Königsklasse kassiert!
82'
Früher HSV, heute Halbfinale der UEFA Champions League: Tomás Rincón betritt das Feld, Claudio Marchisio weicht.
81'
Einwechslung bei AS Monaco -> Almamy Touré
81'
Auswechslung bei AS Monaco -> Bernardo Silva
81'
Einwechslung bei Juventus -> Tomás Rincón
81'
Auswechslung bei Juventus -> Claudio Marchisio
81'
Unermüdlich tritt Nabil Dirar die Flanken in das Zentrum, diesmal hat er fast Erfolg: Giorgio Chiellini verpasst die Hereingabe, sodass sie ihm durch die Beine rollt. Sein Glück, dass hinter ihm niemand lauert.
78'
Bloß kein Risiko mehr: Turin bricht seine Konter lieber ab, um einen möglichen Ballverlust zu vermeiden. Dybala gibt nach Links raus, Mandžukić könnte das Spiel dort schnell machen. Alex Sandro ist aufgerückt, aber der Kroate tritt auf die Kugel. Danach geht es wieder hinten rum.
77'
Der Matchwinner verlässt den Rasen: Gonzalo Higuaí­n hat sich mit zwei Buden den Feierabend verdient, Juan Cuadrado darf mitwirken.
77'
Einwechslung bei Juventus -> Juan Cuadrado
77'
Auswechslung bei Juventus -> Gonzalo Higuaí­n
74'
Fabinho legt von Rechts flach in die Mitte ab, Falcao steht in einer Traube von Gegenspielern mit dem Rücken zum Tor. Also versucht der Stürmer, sich das Spielgerät auf den linken Fuß zu legen. Allerdings ist Miralem Pjanić präsent, mit viel Einsatz stiehlt er die Murmel von Falcaos Fuß.
73'
Marchisio nimmt den Ball auf der Seitenlinie mit, die Abwehr der Hausherren hat schon abgeschaltet. Der Mittelfeldmann läuft von Links auf die Torauslinie zu, prügelt das Leder dann halbhoch durch den Strafraum. Von seinen Mitspielern ist dort aber weit und breit nichts zu sehen.
72'
Monaco ist nun deutlich offensiver aufgestellt, kann seine PS aber nicht auf den Rasen bringen. Valère Germain hat sich neben Radamel Falcao einsortiert, dafür kommt Kylian Mbappé nun mehr aus der Tiefe.
69'
Gelbe Karte für Giorgio Chiellini (Juventus)
Keine Zweifel: Giorgio Chiellinis Ellbogen macht Bekanntschaft mit dem Gesicht von Radamel Falcao.
68'
Alex Sandro hat den Ball am eigenen Mittelkreis am Fuß, Leonardo Bonucci startet in die Tiefe. Der Brasilianer sieht seinen Kollegen, sein Ball in den Strafraum ist zu lang für den Italiener.
67'
Doppelwechsel bei den Monegassen: Valère Germain und João Moutinho ersetzen Thomas Lemar und Tiemoué Bakayoko.
67'
Einwechslung bei AS Monaco -> Valère Germain
67'
Auswechslung bei AS Monaco -> Thomas Lemar
66'
Einwechslung bei AS Monaco -> João Moutinho
66'
Auswechslung bei AS Monaco -> Tiemoué Bakayoko
65'
Jetzt mit der Brechstange: Aus 30 Metern hämmert Fabinho einen Freistoß auf das rechte Toreck, Gonzalo Higuaí­n hält seinen Schädel in den Schuss. Das gibt Kopfschmerzen, aber vermeidet einen möglichen Anschlusstreffer.
64'
Die Gäste stehen weiter tief, konnten mittlerweile natürlich mit ihren Kontern Eindruck schinden. Dementsprechend vorsichtig agieren die Monegassen, ein drittes Gegentor wäre fatal.
61'
Juventus versucht es weiter mit Flanken von Dani Alves, per Kopf befördert Mario Mandžukić die Flanke des Brasilianers in das Zentrum. Gonzalo Higuaí­n setzt schon zum Volleyabschluss an, Thomas Lemar bekommt seinen Fuß aber zuerst an den Ball.
59'
Tooor für Juventus, 0:2 durch Gonzalo Higuaí­n
Das geniale Trio beschert auch den zweiten Treffer, 0:2! Wieder sieht Dybala auf Rechts Dani Alves, der nimmt drei Meter vor dem Strafraum den Kopf hoch. Higuaí­n zeigt an, dass er das Anspiel am zweiten Pfosten haben will. Dani Alves erfüllt dem Stürmer diesen Wunsch, schlägt die Flanke über Kamil Glik hinweg. Gonzalo Higuaí­n springt in die Hereingabe und drückt sie aus vier Metern über die Linie.
58'
Gelbe Karte für Claudio Marchisio (Juventus)
Marchisio ist einfach einen Schritt zu spät, damit räumt er Fabinho klar ab: Beschweren muss er sich nicht.
57'
Alex Sandro erhält auf der linken Seite einen Diagonalball, geht dann an Nabil Dirar vorbei. Flach legt er das Leder in den Lauf von Paulo Dybala, der bereits im Strafraum ist. Von Links will er die Murmel auf Gonzalo Higuaí­n chippen, Danijel Subašić ist aber aufmerksam. Der Schlussmann fischt sich die Kugel aus der Luft.
54'
Claudio Marchisio mit der Chance! Energisch erobert der Italiener den Ball von Thomas Lemar, kann dann ungestört auf Subašić zulaufen. Aus 12 Metern halbrechter Position schießt er schließlich, der Keeper macht sich breit und lässt der Kugel somit kein Durchkommen.
52'
Erstmals Juve in Halbzeit zwei: Die alte Dame hatte bisher nur gefühlte 20% Ballbesitz, nun probiert es Alex Sandro mit einem Flügelwechsel. Sein hoher Ball kommt auch bei Dani Alves an, der nimmt ihn mit der Brust runter. Per Dropkick feuert er das Spielgerät vom rechten Strafraumeck auf das Gehäuse, verfehlt den linken Pfosten aber um einen Meter.
50'
Ein Ball durch die Schnittstelle landet bei Fabinho, der Brasilianer schaltet blitzschnell um. Er spielt einen Steilpass in den Sechzehner, weil Kylian Mbappé den Sprint angezogen hat. Ein Sprintchen legt auch Buffon hin, der seinen Kasten verlässt und vor dem Jungspund an der Kugel ist.
47'
Falcao! Bernardo Silva fängt einen verunglückten Befreiungsschlag Barzaglis ab, ist damit 30 Meter vor dem Kasten in Ballbesitz. Er läuft auf den Sechzehner zu, legt dann flach rein. Radamel Falcao nimmt das Leder 12 Meter vor Buffon kurz an, schließt dann flach ab. Der Italiener bleibt lang stehen und begräbt den Schuss dann unter sich.
46'
Es geht unverändert weiter, Radamel Falcao hat angestoßen!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit
Pause in Monaco: Juventus Turin entscheidet die erste Halbzeit für sich, es steht 0:1. Das hochinteressante Spiel ist in verschiedene Phasen aufgeteilt: Die Gäste legen aktiv los und drücken ihren Gegner tief in die eigene Hälfte, zählbares können Higuaí­n&Co in den Anfangsminuten aber nicht produzieren. Danach drehen die Hausherren auf, tauchen in Form von Mbappé und Falcao gefährlich vor Gianluigi Buffon auf. Dementsprechend kalt ist die Dusche, die das junge Team in der 29. Minute erhält: Dybala leitet einen Konter ein, den Dani Alves und Gonzalo Higuaí­n mustergültig beenden. Danach versteckt sich Monaco nicht, die alte Dame beschränkt sich ihrerseits ebenfalls nicht nur aufs Verteidigen. Man kann also auf eine ähnlich temporeiche zweite Halbzeit hoffen!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
In den Schlussminuten wird das Tempo rausgenommen: Beide Parteien scheinen auf den Pausenpfiff zu warten.
42'
Nabil Dirar rückt wieder vermehrt auf, gelangt auf Rechts in Flankenposition. Seine Hereingabe sieht gefährlich aus, Leonardo Bonucci ist aber zuerst mit dem Kopf am Ball. Er verlängert den Ball in hohem Bogen, es geht mit Einwurf weiter.
40'
Miralem Pjanić erhält die Murmel in der Mitte der eigenen Hälfte, trägt sie dann problemlos über die Mittellinie. Von dort spielt er einen starken Steilpass in den Strafraum, Gonzalo Higuaí­n startet jedoch zu spät. Danijel Subašić verlässt seinen Kasten und nimmt das Leder auf.
38'
Paulo Dybala kennt keine Entfernung, schießt den fälligen Freistoß über die Mauer hinweg auf das rechte Toreck. Danijel Subašić beweist ein lupenreines Stellungsspiel und fängt das Leder auf.
37'
Gelbe Karte für Fabinho (AS Monaco)
Fabinho grätscht Miralem Pjanić in attraktiver Freistoßposition um, keine Diskussion: Gelb ist angebracht.
36'
Wieder lässt die alte Dame eine Konterchance liegen: Diesmal dribbelt Gonzalo Higuaí­n nach vorne, denkt aber nicht ans Abspiel. Stattdessen haut er die Kugel 25 Meter vor dem Kasten an den Oberschenkel von Kamil Glik.
33'
Chance für den Gastgeber! Thomas Lemar schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld scharf vor das Tor, Tiemoué Bakayoko macht sich lang und will den Ball mit der Fußspitze erwischen. Dem Franzosen fehlen nur wenige Zentimeter.
31'
Monaco reagiert gelassen auf den Rückstand, die Hausherren lassen das Spielgerät durch die eigenen Reihen rollen.
29'
Tooor für Juventus, 0:1 durch Gonzalo Higuaí­n
Juve schnappt sich die Führung, 0:1! Dani Alves wird Rechts auf Reisen geschickt, Jemerson und Glik sind beide bei ihm. Der Brasilianer lässt das Leder rollen, spielt es dann sehenswert mit der Hacke auf die Strafraumlinie. Gonzalo Higuaí­n kommt angerauscht und versenkt kompromisslos in das linke Toreck. Ein starker Abschluss, aber der Applaus gehört der Vorarbeit.
27'
Mandžukić zu eigensinnig: Die alte Dame kann kontern, der Kroate trägt das Spielgerät nach vorne. Anspielstationen bieten sich an, doch er schießt aus 20 Metern selbst. Kamil Glik wirft sich in den Ball und blockt damit nach vorne.
25'
Die Pjanić-Ecke haut Chiellini aus der Luft, mit der Hacke (!), auf das Tor. Sein artistischer Abschluss wird abgefälscht, landet am zweiten Pfosten bei Higuaí­n. Der Argentinier nimmt den Querschläger volley, bekommt das Leder aber nicht aufs Tor befördert.
25'
In den letzten Minuten hat Juve den Zugriff auf das Spiel verloren, nun kehrt man zurück zum anfänglichen Erfolgsmodell: Alex Sandro wird auf Reisen geschickt, der Brasilianer holt einen Eckball raus.
23'
Barzagli sieht gegen Mbappé keinen Stich, wieder dribbelt der Flügelflitzer den Italiener schwindelig. Noch finden sich aber keine Abnehmer für seine Flanken, Chiellini klärt in der Mitte auf Kosten eines Eckballs. Dieser bringt keine Gefahr ein.
21'
Gelbe Karte für Leonardo Bonucci (Juventus)
Radamel Falcao führt den Ball, Bonucci rauscht von hinten in den Stürmer rein - Klare gelbe Karte für den Italiener.
20'
Die Hausherren drehen auf! Wieder kommt eine Flanke von der rechten Seite in den Strafraum geflogen, zehn Meter vor dem Gehäuse setzt sich Radamel Falcao gegen Andrea Barzagli durch. Er bringt den Kopfball auf den Kasten, doch Gianluigi Buffon fischt das Leder aus dem linken Torwinkel.
19'
Kylian Mbappé steht am rechten Strafraumeck, hat mit Chiellini und Alex Sandro zwei Gegenspieler vor sich. Einen Übersteiger später ist der Youngster vorbeigezogen, seinen Flachpass in die Mitte kann Bonucci aus der Gefahrenzone befördern.
16'
Riesenchance für Monaco! Nabil Dirar drückt mit dem Ball am Fuß mächtig auf die Tube, spielt das Leder dann scharf vor das Tor. Kylian Mbappé ist schneller als seine Bewacher und hält acht Meter vor dem Kasten seinen Fuß rein, Gianluigi Buffon macht sich breit und blockt den Schuss zur Seite ab.
14'
Auf der anderen Seite flankt Dani Alves von Rechts auf den zweiten Pfosten, Mario Mandžukić liefert einen ähnlich schwachen Kopfball wie Mbappé ab. Danijel Subašić dankt.
13'
Auch Monaco wird gefährlich: Eine Flanke aus dem Halbfeld kommt hinter Juves Verteidigern runter, völlig unbewacht kann Kylian Mbappé am Elfmeterpunkt hochsteigen. Der 18-Jährige trifft den Ball nicht optimal, seinen zentralen Kopfball fängt Gianluigi Buffon auf.
11'
Hui! Miralem Pjanić beweist Übersicht und spielt einen bärenstarken Ball über die Abwehrreihe. Dani Alves bekommt das Leder auf seinen rechten Fuß und gibt es volley in die Mitte, dort verpasst Gonzalo Higuaí­n den Ball haarscharf.
10'
Der erste echte Torschuss gehört Juventus: Dybala schickt Dani Alves über Rechts in den Strafraum, dessen Schuss aus spitzem Winkel ist keine Prüfung für Subašić.
9'
Dybala verschafft sich mit einem unnachahmlichen Antritt viel Platz, zieht dann auf den linken Flügel raus. Knappe 25 Meter vor dem Kasten legt er in die Mitte ab, aber Gonzalo Higuaí­n bleibt im Rasen hängen. Während der Argentinier auf dem Rasen liegt kann Jemerson klären.
7'
Zunächst wird der Pjanić-Eckball von einem Monegassen auf den zweiten Pfosten verlängert, dort setzt Giorgio Chiellini zum Fallrückzieher an. Er bringt die Kugel nicht aufs Tor, sondern ins Zentrum. Zwar steht Leonardo Bonucci in der Flugkurve, kann den Querschläger aber nicht verarbeiten.
6'
Alex Sandro ist Turins Aktivposten, der Brasilianer erobert die erste Ecke.
5'
Nun auch der erste Ballkontakt für Kylian Mbappé, doch sofort steht ihm Leonardo Bonucci auf den Füßen. Der Youngster ergattert nur einen Einwurf vor der Eckfahne.
3'
Alex Sandro überquert den gesamten Strafraum mit einem langen Ball, auf der rechten Seite nimmt Dani Alves das Leder mit. Sofort will der Brasilianer in die Mitte ablegen, Jemerson blockt seine Hereingabe ab.
1'
Der Ball rollt! Monaco beginnt im weiß-roten Trikot von Rechts nach Links, Turin hat blaue Leibchen im Gepäck.
1'
Spielbeginn
Das Stade Louis II ist ausverkauft, die Mannschaften laufen von den Schiedsrichtern angeführt ein. Unter den 18.500 Zuschauern befinden sich rund 2000 mitgereiste Tifosi.
Alles erwartet ein offensives Monaco gegen ein typisch-italienisches Abwehrbollwerk. AS-Trainer Leonardo Jardim befeuert diese Haltung, sagt "Angriffsfußball ist unsere DNA." Dem Portugiesen ist wichtig, dass man bereits das Hinspiel gewinnt, dafür sollen seine Mannen alles geben. "Wenn wir das schaffen, dann kriegen wir eine Woche später im Rückspiel auch ein Auswärtstor hin", zeigt er sich optimistisch.
Schiedsrichter der Partie ist Antonio Mateu Lahoz. Der Spanier wird von seinen Landsmännern Pau Cebrián Devis und Javier Rodriguez an den Seitenlinien unterstützt. Vierter Offizieller ist Teodoro Sobrino.
Gianluigi Buffon ist der Meinung, dass sich Monaco und Turin dieses Halbfinale redlich verdient haben. "Beide Mannschaften haben große Qualität und starkes Personal", findet der 39-Jährige. "Wir haben vielleicht mehr Erfahrung, aber Monaco profitiert vom Enthusiasmus und seiner Unbekümmertheit. Das hat sie so weit gebracht." Besonders er, immerhin hat der Italiener schon 105 Einsätze in der Königsklasse auf dem Buckel. "Ich fühle mich in diesem Wettbewerb wieder jung. Wenn dein Kopf mitspielt, hat das Alter auf deinem Ausweis absolut keine Bedeutung."
Mittlerweile sind auch die Aufstellungen der Kontrahenten bekanntgegeben. Juve-Coach Massimiliano Allegri muss auf Sami Khedira verzichten, der sich im Vergleich mit Barcelona sowohl im Hin- als auch im Rückspiel eine gelbe Karte einfuhr. Daher ist der deutsche Nationalspieler für die heutige Partie gesperrt, es waren seine Verwarnungen Nummer zwei und drei. Somit steht nur ein Spieler mit deutschen Wurzeln auf dem Feld: Kamil Glik ist gebürtiger Pole, allerdings hat er einen oberschlesischen Großvater. Daher besitzt Monacos Verteidiger auch die deutsche Staatsbürgerschaft.
Auf dem Weg ins Halbfinale mussten Monaco & Juve einige Brocken aus dem Weg räumen. Beide Teams zogen als Gruppensieger ins Achtelfinale ein, anschließend eliminierten die Kicker aus dem Fürstentum Manchester City (3:5-Auswärtsniederlage, 3:1-Heimsieg) und Borussia Dortmund (3:2-Auswärtssieg, 3:1-Heimsieg). Juventus Turin schoss Porto (2:0-Auswärtssieg, 1:0-Heimsieg) und Barcelona (3:0-Heimsieg, 0:0 auswärts) aus dem Turnier.
Es ist nur noch ein Katzensprung bis ins Endspiel. Sicher ist, dass in Cardiff am 03.06.2017 ein Team aus Madrid wartet. Nach dem gestrigen 3:0-Sieg von Real über Stadtrivale Atlético haben die Königlichen die Nase vorn, doch noch ist nichts entschieden. Heute gilt es für Monaco und Turin, den Grundstein für ihre Finalteilnahme zu legen. Bereits am kommenden Dienstag sehen sich die Clubs dann für das Rückspiel in Turin wieder.
Für euch tickert Patrick Thiele!
Herzlich Willkommen zum zweiten Halbfinalspiel der UEFA Champions League! Heute Abend stehen sich der AS Monaco und Juventus Turin gegenüber. Anstoß der Partie ist um 20:45 Uhr.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten