FC Carl Zeiss Jena Samstag, 10. Februar 2018
14:00 Uhr
Sportfreunde Lotte
2:2
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Julian Günther-Schmidt 8. / Rechtsschuss  (Maximilian Wolfram)
1 : 1 Torinfos im Ticker Maximilian Oesterhelweg 26. / Rechtsschuss  (Moritz Heyer)
1 : 2 Torinfos im Ticker Kevin Pires-Rodrigues 35. / Elfmeter  (Kevin Freiberger)
2 : 2 Torinfos im Ticker Timmy Thiele 45. / Elfmeter  (Timmy Thiele)

90'
Fazit: In einer aufregenden Partie trennen sich Jena und Lotte mit 2:2. Das Unentschieden ist zwar leistungsgerecht, aber wenn eine Mannschaft den Dreier einen Hauch mehr verdient hat, dann der FCC, der in der Schlussphase auf Knopfdruck für Karacho sorgte. Das tat die Mannschaft von Max Zimmermann auch schon zu Beginn der ersten Hälfte. Julian Günther-Schmidt belohnte die Zeisser Offensivbemühungen folgerichtig früh mit dem 1:0 (10.). Wenig später verpassten es die Blauen, ihre Führung auszubauen. Lotte war zur Stelle und stellte den Ausgleich in Person von Maximilian Oesterhelweg wiederher (26.). Wenig später bekamen die Gäste dann sogar einen Elfmeter zugesprochen, den Kevin Pires-Rodrigues zu verwandeln wusste (35.). Auf der anderen Seite war es kurz vor der Pause sogar noch klarer. Einer weiteren Strafstoßentscheidung folgte das 2:2 von Timmy Thiele, der ebenfalls Nervenstärke vorm Punkt bewies (45.). In der zweiten Hälfte wurde das Spiel hitziger. Torszenen wurden Mangelware, Gelbe Karten standen auf dem Pflichtprogramm. Vor dem Ende wehrte sich Jena nochmal gegen die sich anbahnende Punkteteilung. Aber auch weil Maximilian Wolfram die Latte im Weg stand, blieb es letztlich beim 2:2, einem Ergebnis, mit dem wohl vor allem Lotte gut leben kann. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Fußballnachmittag!
90'
Spielende
90'
Inzwischen hätten sich die Platzherren den Sieg verdient gehabt, aber scheinbar soll es nicht sein. Zu viel spricht dagegen. Der Lattentreffer, die Rettungstat auf der Linie. Aber es spricht auch etwas dafür. Jena hat noch Bock, Lotte wirkt geschlagen.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
Wieder Jena! Florian Dietz kommt im Strafarum zum Kopfball. Er erwischt die Kugel nicht richtig, aber Kevin Pannewitz will dem Ball weiter nachgehen. Irgendwie hoppst das Ding an Benedikt Fernandez vorbei, aber im letzten Moment kratzt ein Gästespieler das Spielgerät von der Linie.
88'
Lattenkracher Jena! Unglaublich! Die Flanke von Davud Tuma wird zunächst herausgeköpft, aber Kevin Pannewitz macht es wieder gefährlich, indem er die Pocke zurück in Richtung Fünfer köpft. Dort steht Maximilian Wolfram, der das Leder sofort mit dem ersten Kontakt aufs Tor köpft. Benedikt Fernandez verschätzt sich und langt gar nicht erst zu. Der Ball geht links ans Gebölk. Glück für Lotte!
87'
Jena legt in der Schlussphase noch einmal eine Schüppe drauf. Allerdings bleiben die Angriffe zu unkoordiniert. Die SFL binden ihr Abwehrknäul geschickt im und um den Sechzehner.
85'
Gelbe Karte für Michael Schulze (Sportfreunde Lotte)
Florian Dietz lässt den eingewechselten Florian Dietz über die Klinge springen. Er bekommt ebenfalls die Gelbe Karte und ist damit im Derby gegen Osnabrück nächste Woche gesperrt.
84'
Einwechslung bei Sportfreunde Lotte -> Max Wegner
84'
Auswechslung bei Sportfreunde Lotte -> Kevin Freiberger
83'
Der Neue Davud Tuma bringt direkt frischen Wind in die Begegnung. Er setzt sich auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durch und zieht sofort in den Strafraum. Dort legt er dsich das Leder jedoch zu weit vor, weshalb Adam Straith ihm den Ball wegspitzeln kann.
82'
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Davud Tuma
82'
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Manfred Starke
81'
Zehn Minuten bleiben noch! Die Partie ist zwar, zugunsten von deftigen Zweikämpfen, spielerisch abgeflacht, aber trotzdem sind die Teams weiterhin immer mal wieder für ein Überraschungsmomentum offen.
79'
Jarosław Lindner hatte sich bei dem Foulspiel von Kevin Pannewitz vorhin wohl ein wenig verletzt. Für ihn geht es nicht weiter. Joshua Putze ersetzt den fleißigen Rechtsaußen.
79'
Einwechslung bei Sportfreunde Lotte -> Joshua Putze
79'
Auswechslung bei Sportfreunde Lotte -> Jarosław Lindner
78'
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Florian Dietz
78'
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Julian Günther-Schmidt
77'
Dickes Ding für Jena! Diesmal beweist Julian Günther-Schmidt seine Übersicht und schickt Timmy Thiele bärenstark in die linke Strafraumseite. Lotte war zu weit aufgerückt und kann nur hinterherschauen, wie Thiele am zweiten Pfosten Manfred Starke sieht und bedient. Der Pass kommt halbhoch und ist schwer zunehmen für den Zeisser. Um wenige Zentimeter verpasst Starke das Leder, obwohl er aus zwei Metern eigentlich nur noch einschieben muss.
76'
Gelbe Karte für Kevin Pannewitz (FC Carl Zeiss Jena)
Auch Kevin Pannewitz sieht die Gelbe Karte! Der Einwechselspieler holt im Mittelfed Jarosław Lindner von den Beinen, was der Schiri zurecht ahndet.
74'
Es sieht wieder ein wenig nach Fußball aus. Über drei bis vier Stationen läuft der Ball bei Jena gut. Letztlich läuft Julian Günther-Schmidt auf zentraler Position aufs Tor zu. Da er die Viererkette noch vor sich hat, will er links rauslegen auf Manfred Starke. Aber der hat den Gedanken seines Mitspielers missverstanden. Die Kugel trudelt ins Toraus.
72'
Geschickt abgelaufen! Julian Günther-Schmidt sprintet in die Schnittstelle und ist auf Kurs einen guten Gegenangriff zuendezuspielen. Matthias Rahn stellt seinen Körper dann aber noch wuchtig dazwischen und holt den Einwurf in der eigenen Hälfte heraus.
70'
Die Kartenstatistik zeigt gant gut an, in welche Richtung sich das Spiel entwickelt hat. So stark der erste Durchgang von beiden Teams war, hat das inzwischen nur noch wenig mit Fußball zu tun. Stattdessen musste der Unparteiische schon drei Gelbe Karten seit dem Wiederanpfiff zücken.
68'
Gelbe Karte für Maximilian Wolfram (FC Carl Zeiss Jena)
Nächste Gelbe! Die geht in diesem Fall an Maximilian Wolfram für ein wichtiges taktisches Foul.
67'
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Kevin Pannewitz
67'
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Sören Eismann
66'
Gelbe Karte für Matthias Rahn (Sportfreunde Lotte)
Matthias Rahn sieht die Gelbe Karte für ein überhartes Einsteigen.
64'
Dickes Ding für Lotte! Marco Hober leitet einen langen Ball mit dem Kopf weiter zu Kevin Freiberger. Der 28-Jährige setzt sich gleich gegen drei Gegenspieler durch und kommt, durch seine Schnelligkeit begünstigt, aus 20 Metern zum Abschluss. Der Schuss geht ein gutes Stück drüber.
62'
Die Sportfreunde stehen defensiv stark und von den anfänglichen Bemühungen Jenas ist nicht mehr viel zu sehen. Aber nach vorne geht im zweiten Durchgang auch noch nicht viel für die Golombeck-Elf. Viele Ballverluste unterbinden die Staffetten auf beiden Seiten.
60'
Langlitz langt zu. Gegen Manfred Starke springt er ordentlich in den Mann. Das nächste Foulspiel beschert dem FCC die Freistoßmöglichkeit knapp hinter der Mittellinie. Ein langer Ball kommt nicht infrage. Stattdessen wollen die Blauen in Ruhe aufbauen. Das ist richtig so, denn langsam braucht die Partie ein wenig Ruhe. Dafür ist auch Jonas Weickenmeier zuständig. Der Schiedsrichter wird weiterhin immer mal wieder gefragt sein.
58'
Es ist noch nicht der furiose Offensivfußball, den wir vor dem Seitenwechsel bewundern durften, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Allerdings geht es in den Zweikämpfen nickliger her. Carl-Zeiss scheint zudem auf einen weiteren Elfmeter aus zu sein, aber der Referee verteilt zurecht keine Freifahrtsscheine.
56'
Gelbe Karte für Timmy Thiele (FC Carl Zeiss Jena)
Ein Heißblüter! Tim Wendel bringt Timmy Thiele an der linken Seite zu Fall. Dem kocht das Wasser über und er wirft seinen Gegenspieler mit dem Ball ab. Dafür gibt es völlig zurecht gelb.
54'
Der Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:1 verlässt den Rasen. Marco Hober kommt in die Partie. Der 22-Jährige soll wohl vor allem Jarosław Lindner auf der rechten Seite unterstützen. Über diese Seite versuchen es die Gäste nun vermehrt.
53'
Einwechslung bei Sportfreunde Lotte -> Marco Hober
53'
Auswechslung bei Sportfreunde Lotte -> Kevin Pires-Rodrigues
52'
Die SFL probieren es über die rechte Flanke, wo Jarosław Lindner sich das Spielgerät schnappt und Meter macht. Aus dem Halbfeld schlägt er einen Ball stark in die Gefahrenzone. Am Fünfmeterraum verpasst Kevin Freiberger nur um ein Haar.
50'
Insgesamt macht Jena in den ersten fünf Spielminuten den besseren Eindruck. Die Platzherren beginnen ähnlich, wie schon in der ersten Hälfte. Wenige Stationen sollen zum Ziel führen.
48'
Dritter Elfmeter? Timmy Thiele kommt in der Gefahrenzone der Gäste wieder an den Ball. Unter Bedrägnis kommt er zu Fall, probiert aber im Fallen noch den Schuss. Einen Strafstoß gibt es diesmal nicht, aber der Torschütze zum 2:2 beschwert sich auch gar nicht.
46'
Wer setzt die taktische Marschroute des Trainers im zweiten Abschnitt besser um? Die beiden Teams starten zunächst ohne einen personellen Wechsel.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit: Eine furiose erste Halbzeit endet mit einem Zwischenresultat, das einer packenden ersten Hälfte durchaus gerecht wird. Mit 2:2 gehen Jena und Lotte in die Katakomben des Ernst-Appel-Sportfelds. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und belohnten sich prompt mit dem 1:0 durch Julian Günther-Schmidt (10.). Auch weil die Zeisser es verpassten, den zweiten Treffer nachzulegen, nutzte Maximilian Oesterhelweg die Chance zum Ausgleich, der letztlich durch einen Torwartfehler von Rafał Koczor begünstigt wurde (26.). Die SFL verdienten sich den Ausgleich spätestens im Nachhinein, da die Elf von Andreas Golombeck sich traute, mehr nach vorne zu investieren. Das 2:1 für die Gäste fiel allerdings durch einen Elfmeter von Kevin Pires-Rodrigues, nachdem Dennis Slamar im Zweikampf ungestüm zuwerke ging (36.). Ähnlich ungestüm war wenig später Adam Straith auf der anderen Seite. Den fälligen Elfmeter für Jena verwandelte Timmy Thiele (45.). In einem hochkarätigen wie ausgeglichenen Spiel bleiben für den zweiten Durchgang viele Fragen offen. In zehn Minuten geht`s weiter. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 2:2 durch Timmy Thiele
Nicht ganz eiskalt! Timmy Thiele schiebt das Leder in die linke Ecke. Benedikt Fernandez riecht den Braten und kommt mit den Fingerspitzen noch dran. Aber der Schuss von Thiele ist letztlich zu platziert. Es steht 2:2!
45'
Elfmeter für Carl-Zeiss!Irgendwie bekommt Jena die Kugel in den gegnerischen Strafraum bugsiert. Dort behauptet sich Timmy Thiele, der zwar keine Chance auf einen Torabschluss hat, aber von Adam Straith einen leichten Tritt in die Haxen bekommt. Der Stürmer fällt sofort und bekommt den Strafstoß zugesprochen.
43'
Bei den Platzherren ist inzwischen vor dem letzten Drittel Schluss. Lotte steht nun sicher in der Defensive, darf nach vorne aber weiterhin Ausflüge ausprobieren. Michael Schulze bedient auf links den auffälligen Maximilian Oesterhelweg, dessen Flanke aber völlig missglückt und in Richtung der gegenüberliegenden Eckfahne landet.
41'
Kevin Pires-Rodrigues spielt einen klugen Doppelpass mit Tim Wendel und will dann Kevin Freiberger auf die Reise schicken. Der Passversuch ist einen Tick zu weit, weshalb Florian Brügmann das Leder erläuft und neu eröffnen darf.
39'
Hier kann noch alles passieren. Denn auch die Zeisser werden sich mit Sicherheit nicht so einfach aufgeben. Einem Torfestival steht also nichts mehr im Wege. Vielleicht darf das Publikum ja sogar noch in Hälfte eins einen Treffer begutachten.
37'
In den ersten 20 Minuten war Jena sicherlich die bessere Mannschaft. Den Ausgleich hat sich Lotte aber inzwischen mindestens verdient. Denn kurz vor dem Elfmeterpfiff hatte Jarosław Lindner auch noch die Führungschance, aber ein Blauer stand im letzten Moment in der Schusslinie beim Versuch aus 14 Metern.
35'
Tooor für Sportfreunde Lotte, 1:2 durch Kevin Pires-Rodrigues
Kevin Pires-Rodrigues übernimmt die Aufgabe und macht das bärenstark. Rafał Koczor hat beim platzierten Schuss in die rechte überhaupt keine Abwehrchance. Spiel gedreht!
33'
Elfmeter für Lotte! Nach einem Eckstoß geht Dennis Slamar viel zu ungestüm in den Zweikampf mit Kevin Freiberger. Der Stürmer der Gäste nimmt den Kontakt zwar auch dankend an, aber den kann man dennoch durchaus geben. Der Schiedsrichter hat freie Sicht und zeigt sofort auf den Punkt.
31'
Matthias Rahn springt Timmy Thiele ohne Rücksicht auf Verluste um den Haufen. Doch den Freistoß bekommt Lotte zugesprochen, weil Thiele angeblich den Körper reingestellt habe. Die klare Fehlentscheidung hat keine Konsequenzen.
29'
Auf Höhe der Sechzehnerkante bekommt der FCC einen Freistoß zugesprochen. Drei Mann stehen parat, aber am Ende übernimmt Timmy Thiele Verantwortung. Mit dem rechten Schlappen zirkelt der Mittelstürmer das Spielgerät knapp zwei Meter übers Tor.
27'
So richtig war der Tabellendreizehnte bislang nicht vors Tor gekommen. Zumindest nicht so wie Jena. Aber auch Weitschüsse sind eben eine bewährte Taktik, die die Sportfreunde bislang mitspielen lassen. Es bleibt interessant!
26'
Tooor für Sportfreunde Lotte, 1:1 durch Maximilian Oesterhelweg
Das gibt es doch gar nicht! Eben noch gelobt, unterläuft Rafał Koczor wenige Augenblicke später ein riesiger Fauxpas. Ein Einwurf von Michael Schulze landet bei Kevin Pires-Rodrigues, der mit der Hacke Moritz Heyer bedient. Die Gäste sind eigentlich noch zu weit vom Kasten entfernt, aber Heyer legt Maximilian Oesterhelweg den Ball auf und der kann es auch von weiter weg. Wieder hält der 11er aus 25 Metern halblinker Position drauf. Der stramme Schuss ist zwar eigentlich zu unplatziert, aber Rafał Koczor haut sich das Ding selbst in den Winkel. Das ist natürlich bitter für den Keeper!
25'
Die Partie wird mit anhaltender Dauer immer besser. Einerseits weil Jena auf die Revanche für die 0:4-Niederlage im Hinspiel aus ist. Andererseits weil Lotte richtig gut mitspielt.
23'
Als ob die Schreie verstanden wurden, zieht die SFL plötzlich resolut über die linke Offensivseite. Jarosław Lindner packt aus gut und gerne 22 Metern den Hammer aus und zwingt Rafał Koczor ebenfalls zu einer Glanzparade. Athletisch zum Flug angesetzt, lenkt der Schlussmann die Murmel über den Querbalken.
21'
Was für eine Rettungstat vom 33-Jährigen! Der schreit seinen Frust in der Folge auch völlig zurecht frei heraus. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr. Lotte kann den Ball sofort herausköpfen.
20'
Fast das 2:0! Julian Günther-Schmidt verlagert sich auf die rechte Seite und beweist Übersicht. Die Leihgabe vom FC Augsburg findet Manfred Starke, der mit der Hacke zurücklegt auf Maximilian Wolfram. Unter Bedrängnis kommt der so gerade eben noch aus fünf Metern mit der Fußspitze zum Abschluss, aber Benedikt Fernandez hält das Ding. Matthias Rahn köpft zur Seite, doch da steht wieder Starke, der aus spitzem Winkel draufhält. Wieder ist Fernandez da und wehrt in höchster Not zur Ecke ab.
19'
Höchstens brotlos.. Maximilian Oesterhelweg schlägt einen Eckball von der rechten Seite in den Strafraum. Am ersten Pfosten kommt der Ball gar nicht schlecht auf Kevin Freiberger. Aber der versucht es mit der Hacke und erwischt die Kugel gar nicht richtig. Jena kann bereinigen.
17'
Diesmal mit fairen Mitteln. Moritz Heyer grätscht Sören Eismann fair das Leder vom Fuß und unterbindet auf Höhe des Mittelkreises die Spielidee des Gegners. Der Ball landet im Seitenaus. Die Zeisser müssen neu aufbauen.
15'
Die Zuschauer bekommen eine gute Anfangsphase zu sehen, was das Fußballerische betrifft. Die Jenaer werden ihrer Heimstärke gerecht und probieren viel nach vorne - häufig mit zügigen Direktpässen. Die Gäste versuchen die Passwege früh zuzulaufen, kommen offensiv bislang aber nicht über einen Fernschuss von Maximilian Oesterhelweg hinaus.
13'
Gelbe Karte für Moritz Heyer (Sportfreunde Lotte)
War da schon etwas Frust dabei? Moritz Heyer fällt den Torschützen Julian Günther-Schmidt rustikal im Mittelfeld und sieht zurecht die Gelbe Karte.
11'
Das ist natürlich ein Auftakt nach Maß! Die Ernst-Appel-Festung scheint sich zumindest in der Anfangsphase zu bewähren. Aber noch bleibt den Sportfreunden genug Zeit, um den Gegentreffer auszubügeln.
11'
Das ist natürlich ein Auftakt nach Maß! Die Ernst-Appel-Festung scheint sich zumindest in der Anfangsphase zu bewähren. Aber noch bleibt den Sportfreunden genug Zeit, um den Gegentreffer auszubügeln.
10'
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:0 durch Julian Günther-Schmidt
Der Ball zappelt im Netz. Nach einer starken Spieleröffnung prescht der FCC über die rechte Seite. Matthias Kühne wartet bis Maximilian Wolfram ihn hinterläuft. Der zahlt seinen Startelfeinsatz prompt aus. Den Kopf nach oben gerichtet, läuft er in Richtung Grundlinie und bedient schließlich Julian Günther-Schmidt am zweiten Pfosten. Der braucht aus zwei Metern nur noch zum 1:0 einschieben.
9'
Warum auch nicht? Dennis Slamar wird unter Druck gesetzt und schenkt auf der rechten Verteidigungsseite der Gastgeber den Ball her. Maximilian Oesterhelweg schnappt sich die Kugel und hält aus 25 Metern drauf. Das Leder flattert und wird dadurch brenzlig, aber Rafał Koczor kann zur Seite abwehren.
7'
Hui! Benedikt Fernandez trifft beim Abschlag den Ball nicht richtig. Aber Timmy Thiele kann das schnelle Spielgerät nicht vernünftig am Fuß festmachen. 30 Meter vom Tor entfernt verspringt ihm das Leder, sodass Matthias Rahn die Situation ausbügeln kann.
5'
So kann es gerne weitergehen. Jena scheint Lust zu haben, seine Heimserie auszubauen. Der Ball läuft gut durch die eigenen Reihen. Teilweise sogar mit nur einem Kontakt. In der Spieleröffnung stehen die Blauen zudem sehr hoch. Da muss Lotte jetzt fleißig gegenhalten.
3'
Riesenchance für Jena! Maximilian Wolfram wird über die rechte Seite auf die Reise geschickt. Der Rechtsaußen ist schneller als sein Gegenspieler und kommt deshalb zur Flanke. Die Hereingabe segelt in Richtung Fünfmeterraums auf Höhe des zweiten Pfostens. Dort läuft Timmy Thiele ein und hält den Fuß rein. Benedikt Fernandez passt allerdings bestens auf und verhindert mit einer Glanzparade den Einschlag.
2'
Wer dieses Duell gewinnt, kann natürlich nochmal ein weiteres Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzen. Denn der Klassenerhalt ist schließlich für beide noch nicht in trockenen Tüchern.
1'
Die Murmel rollt, zunächst in den Reihen der, in blau gekleideten Gastgeber.
1'
Spielbeginn
Die 22 Protagonsiten betreten gemeinsam mit dem Schiedsrichtergespann den Rasen. Nach der Seitenwahl kann es dann auch schon losgehen. Mit hoffentlich gutem Fußball!
Jonas Weickenmeier wird die Partie an der Pfeife begleiten. Seine rechten Hände heißen Dennis Meinhardt und Timo Wlodarczak.
Die Formation des FCC baut auf einem klassischen 4-4-2 auf. Andreas Golombeck vertraut, wie schon letzte Woche, auf ein 4-2-3-1.
Während die bei den Gäste aus Lotte exakt die gleiche Elf an den Start geht, wie beim Heimsieg über Aalen letzte Woche, ändert Mark Zimmermann seine Elf auf vier Positionen. Sören Eismann rückt für Kevin Pannewitz in die Schaltzentrale. Matthias Kühne ersetzt den gesperrten Guillaume Cros. Zudem erhalten Maximilian Wolfram und Julian Günther-Schmidt den Vorzug vor Timo Mauer und René Eckardt.
Die Sportfreunde müssen auf Tobias Haitz verzichten, den Probleme am Hüftgelenk plagen. Zudem fallen Nico Neidhart (Kahnbeinbruch) und Marcus Piossek (Reha nach Achillessehnenriss) aus. Bernd Rosinger sitzt seine Rotsperre ab.
Bei den Platzherren fehlen Guillaume Cros wegen einer Gelb-Rot-Sperre und Niclas Erlbeck, der an einer Schambeinentzündung laboriert.
Gästetrainer Andreas Golombeck erwartet einen heimstarken Gegner, der aber auch in seinem letzten Auswärtsspiel hätte siegen müssen. "Jena war klar überlegen und hätte gewinnen müssen, doch Chemnitz nutzte seine einzige Chance. Zu Saisonbeginn hatte Carl Zeiss Probleme, jetzt sind sie voll da", so der Coach. „Unser Gegner wird angefressen sein. Das wird ein ganz enges Ding".
Für Mark Zimmermann, Coach des FCC geht es darum jedenfalls nicht. "Mir geht es nicht um eine Revanche oder Rachegelüste. Wir haben damals in Lotte die Anfangsphase gut mitgehalten. Für uns war trotz guter Möglichkeiten nichts zu holen, weil wir an dem Tag nicht den unbedingten Willen hatten", bilanzierte der 43-Jährige. Zugleich spiele die Chancenerarbeitung eine Rolle. "Wenn wir drei Chancen in einem Spiel haben und die nicht nutzen, müssen wir uns eben sechs Chancen herausspielen."
Erst einmal trafen die beiden Kontrahenten in ihrer gesamten Historie aufeinander. Am 5. Spieltag dieser Spielzeit wiesen die Sportfreunde den Ostklub mit 4:0 in die Schranken und beendeten damit gleichzeitig ihre ‚Sieglos-Serie‘. Gibt es heute die Revanche?
Ganz im Gegenteil. In den letzten Partien ist sogar ein klarer Aufwärtstrend erkennbar. Aus den letzten drei Drittligaspielen sammelte die Mannschaft von Andreas Golombeck neun Punkte. Die perfekte Ausbeute konnte nur der Ligaprimus aus Paderborn verhindern. Dort gab es vorletzte Woche ein deftiges 0:5. Davon hat sich Lotte allerdings nicht irritieren lassen. Gegen Aalen fanden die SFL ihre Form wieder (2:0).
Die Gäste aus Lotte haben einen Zähler mehr auf dem Konto und finden sich damit auf Platz 13 wieder. Zu den Mannschaften ganz oben kann der Aufsteiger von 2016 zwar nicht aufschließen. Das Ziel sich in der 3. Liga festzubeißen, klappt stattdessen außerordentlich gut. Nach dem 4. Spieltag noch Letzter, haben die Tecklenburger seither nichts mehr mit den Abstiegsrängen zu tun.
23 der 27 Punkte hat Jena auf dem eigenen Rasen geholt. Auch wenn damit eine eklatante Auswärtsschwäche einhergeht, die ligaweit seinesgleichen sucht, kann sich der Klub auf sein Vermögen im Ernst-Abbe-Sportfeld verlassen. Tatsächlich gab es erst eine Niederlage zuhause - gegen Fortuna Köln am zweiten Spieltag. Im letzten Heimspiel konnten die Thüringer den Hallescher SC bezwingen (2:1), ehe man zuletzt dem Chemnitzer FC knapp mit 0:1 unterlag.
So ist es auch für den Gastgeber aus Jena, der derzeit Rang 15 belegt. Der Aufsteiger war schlecht in die Saison gestartet. Seit Mitte der Hinrunde hat sich das Team von Mark Zimmermann allerdings konstant im Tabellenmittelfeld halten können. Immer wenn es droht brenzlig zu werden, punktet der FCC. Unter anderem dank einer beachtlichen Heimstärke.
Es ist das Duell der Mannschaften aus dem unteren Mittelfeld. Und da geht es ganz schön eng zur Sache. Denn Rang 12 und Rang 16 trennt nur ein einziger Punkt. Allerdings können sich alle betroffenen Teams in halbwegs sicherem Terrain wiegen. Der Abstiegsplatz ist mindestens acht Zähler entfernt.
Für Euch greift Erik Hlacer in die Tastatur.
Hallo und herzlich willkommen zum Spieltag der 3. Liga! Auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld empfängt der FC Carl-Zeiss Jena die Sportfreunde aus Lotte. Ab 14 Uhr rollt der Ball.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten