SC Paderborn 07 Sonntag, 17. März 2019
13:30 Uhr
FC Ingolstadt 04
3:1
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Konstantin Kerschbaumer 53. / Rechtsschuss
1 : 1 Torinfos im Ticker Philipp Klement 75. / Linksschuss  (Jamilu Collins)
2 : 1 Torinfos im Ticker Christopher Antwi-Adjei 77. / Rechtsschuss
3 : 1 Torinfos im Ticker Christopher Antwi-Adjei 85. / Linksschuss  (Sebastian Vasiliadis)

90'
Fazit:
Nach einem überragenden Comeback bezwingt der SC Paderborn den FC Ingolstadt mit 3:1. Bereits zur Pause waren allerdings die Gäste leicht besser und knöpften auch nach Wiederanpfiff an die gute Leistung an. Die Schanzer belohnten sich sogar und gingen in Front. Doch die Hausherren ließen sich davon nicht beeindrucken und erhöhten im Anschluss die Schlagzahl. Durch eine klasse Einzelleistung von Philipp Klement gelang ihnen dann auch der Ausgleich. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Dank eines Doppelpacks von Christopher Antwi-Adjei drehten die Ostwestfalen die Partie sogar komplett und liegen nur noch sechs Punkte hinter Platz drei. Nach der Länderspielpause können sie im direkten Duell gegen Union Berlin sogar noch näher an den Relegationsplatz heranrücken. Für Ingolstadt stehen nach der Pause dann die ganz wichtigen Spiele an. Gegen Sandhausen und Dusiburg müssen dann endlich wieder Punkte her, wenn man den Abstieg verhindern will. Mit einer Leistung wie heute könnte ihnen das gelingen. Aber dafür müssen sie ihre Chancen besser nutzen.
90'
Spielende
90'
Bereits 90 Sekunden der Nachspielzeit sind verstrichen. Das Spiel ist entscheiden und die Gäste werden sich fragen wie sie die Kontrolle über das Geschehen so extrem verlieren konnten.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90'
Beim FC Ingolstad ist die Luft jetzt raus. Nach vorne geht gar nichts mehr und in der Defensive müssen sie jetzt aufpassen nicht noch höher zu verlieren.
88'
Philipp Klement zwingt Philipp Tschauner zur Parade! Pröger rennt sich im gegnerischen Sechzehner fest. Das Spielgerät landet trotzdem irgendwie bei Klement. Von knapp außerhalb der Box schlenzt er die Kugel wunderschön links oben in den Knick. Aber Tschauner fliegt und lenkt das Ding irgendwie über die Latte.
85'
Tooor für SC Paderborn 07, 3:1 durch Christopher Antwi-Adjei
Das ist die Entscheidung! Einen langen Ball verlängert der eingewechselte Gueye sehr gut. Zwar kommt im Anschluss ein Ingolstädter an das Leder, doch der SCP setzt gleich mit drei Mann nach. Pröger blockt den Befreiungsschlag, Vasiliadis spielt gekonnt weiter auf Antwi-Adjei und der lässt sich die Möglichkeit nicht mehr nehmen. Halbrechts im Strafraum, frei vor Tschauner überwindet er diesen locker und macht den Doppelpack.
84'
Steffen Baumgart will das Ergebnis sichern. Für den offensiven Sven Michel kommt Klaus Gjasula.
84'
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Klaus Gjasula
84'
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Sven Michel
83'
Die große Chance zum Ausgleich! Cenk Şahin kann von rechts ungestört flanken und bringt den Ball flach in die Mitte. Am Fünfer ist Lezcano zur Stelle, aber scheitert erneut an Zingerle.
79'
Beide Trainer reagieren. Beim SCP ersetzt Gueye den agilen Tekpetey positionsgetreu und beim FCI wird es offensiver. Für den zentralen Mittelfeldspieler Kerschbaumer kommt der Stürmer Kutschke.
79'
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Babacar Gueye
79'
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Bernard Tekpetey
78'
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Stefan Kutschke
78'
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Konstantin Kerschbaumer
77'
Tooor für SC Paderborn 07, 2:1 durch Christopher Antwi-Adjei
Spiel gedreht! Auf rechts wirft Dräger einen Einwurf zu Klement. Der will eigentlich abspielen. Doch Träsch ist dazwischen. Allerdings rollt der Ball nach seinem Tackling durch die eigene Abwehrreihe vor das Tor. Antwi-Adjei sieht das und schaltet am schnellsten. Aus kürzester Distanz überwindet der schnelle Angreifer den gegnerischen Keeper und trifft ins lange Eck.
75'
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Cenk Şahin
75'
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Sonny Kittel
75'
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Philipp Klement
Verdienter Ausgleich für den SCP! Collins legt von rechts in die Mitte. Das leicht tickende Anspiel verarbeitet Klement sehr gut, setzt mit dem Rücken zum Tor stehend zur Drehung an und schließt einfach mit links ab. Tschauner ist zwar noch dran, aber ohne Chance.
72'
Auch Jens Keller tauscht ein erstes Mal das Personal. Für den leicht humpelnden Bjørn Paulsen kommt Phil Neumann rein.
72'
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Phil Neumann
72'
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Bjørn Paulsen
71'
Den anschließenden Standard bringt Klement mit viel Schnitt zum Tor. Doch Tekpetey misslingt der Kopfball völlig. Allerdings muss man ihn auch in Schutz nehmen, denn er sieht das Rund erst sehr spät.
70'
Gelbe Karte für Marcel Gaus (FC Ingolstadt 04)
Gaus grätscht in den Zweikampf mit Antwi-Adjei und trifft nur den Gegenspieler. Dafür bekommt er den gelben Karton und ist ebenfalls für das nächste Spiel gesperrt.
68'
Kai Pröger direkt auffällig. Von der linken Seite zieht er mit Tempo in die Mitte und hält drauf. Sein strammer Abschluss geht zwar gut einen Meter daneben. Trotzdem ein gutes Zeichen des Spielers mit der Nummer neun.
66'
Erster Wechsel der Partie. Für den heute unauffälligen Ben Zolinski kommt Kai Pröger. Dadurch dürfte Bernard Tekpetey vorne reingehen und der neue Mann wird über die Flügel attackieren.
66'
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Kai Pröger
66'
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Ben Zolinski
64'
Die Hausherren beginnen mehr und mehr nach vorne zu drücken. Dadurch rauben sie sich aber auch selbst der Chance des Umschaltspiels. Besonders auf den technisch so versierten Philipp Klement kommt es jetzt an um die Lücken zu finden.
61'
Paderborn hat sich langsam von dem Gegentor und dem Gegenpressing erholt. Im eigenen Angriff bleibt es im Moment aber nur bei guten Ansätzen, da ein wenig die Präzision fehlt.
59'
Bleibt es bei diesem Zwischenstand würden die Ingolstädter die Rote Laterne an Duisburg abgeben. Die haben zwar ein Spiel weniger, trotzdem wäre das natürlich ein Erfolg für die Schanzer.
57'
Bjørn Paulsen schaltet sich immer wieder vorne mit ein. Bereits zum dritten Mal kommt der Außenverteidiger dadurch zum Abschluss. Dieses Mal bekommt er das Leder abgelegt und haut aus etwas mehr als 16 Metern drauf. Sein wuchtiger Schuss rauscht nur knapp am linken Eck vorbei.
55'
Die Führung für die Schanzer geht absolut in Ordnung. Auch nach Wiederanpfiff spielen sie mutig und verteidigen jetzt sogar noch offensiver. Das hat sich in dieser Situation ausgezahlt. Schließlich hat das Gegenpressing den Freistoß erst möglich gemacht.
53'
Tooor für FC Ingolstadt 04, 0:1 durch Konstantin Kerschbaumer
Die Gäste erzwingen die Führung! Der Freistoß von Pledl wird bereits von der Mauer geblockt. Aber Träsch bekommt den Abpraller und haut aus der zweiten Reihe einfach drauf. Über Umwege landet die Kugel bei Lezcano, der freistehend vor dem Tor wieder am überragenden Zingerle scheitert. Dieses Mal hat der FCI allerdings das Glück auf seiner Seite und Kerschbaumer kann den Nachschuss unter die Latte hämmern.
51'
Ingolstadt presst schon sehr früh. Als Resultat gewinnen sie den Ball und Lezcano wird zentral, knapp 25 Meter vor dem Tor gefoult.
49'
Die Schanzer beginnen also auch in Durchgang zwei sehr gut und hätten früh in Front gehen können - beinahe müssen. Doch wie so oft gelingt ihnen das Tor nicht. Alle Fans des FCI hoffen jetzt natürlich, dass sich das nicht noch rächt.
46'
Leopold Zingerle überragend! Nach einer Flanke von der rechten Seite legt Kittel am ersten Pfosten überlegt auf den besser postierten Lezcano ab. Der Stürmer macht eigentlich alles richtig und schließt direkt, volley aufs lange Eck ab. Doch Zingerle reagiert herausragend und hat gegen den wuchtigen Schuss noch irgendwie die Hände dazwischen.
46'
Der zweite Abschnitt läuft! Ohne personelle Veränderungen starten beide Mannschaften.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Remis geht es in Ostwestfalen in die Kabinen. Ingolstadt begann offensiv und machte besonders in den ersten fünfzehn Minuten ordentlich Druck. Allerdings fehlt im letzten Drittel ein wenig die Durchschlagskraft. Dadurch kam Paderborn immer besser in die Partie und hatte, nach einer wunderschönen Kombination, durch Sven Michel die erste richtige Großchance. Beim Abschluss des schnellen Stürmers fehlten nur Zentimeter. Auf der Gegenseite hatte dann auch der FCI plötzlich die riesen Chance auf die Führung. Aber Sonny Kittel scheiterte aus kürzester Distanz an Leopold Zingerle. Deshalb steht es nach 45 Minuten noch 0:0 und die Fans dürfen sich auf einen spannenden zweiten Durchgang freuen.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43'
Ingolstadt versucht noch einmal ein Zeichen in der Offensive zu setzen. Doch Paderborn verteidigt das gut und besonders Christian Strohdiek steht immer goldrichtig.
40'
Noch fünf Minuten bis zum Pausenpfiff. Das Unentschieden geht weitestgehend in Ordnung. Allerdings wäre auch ein 1:1 problemlos möglich.
37'
Philipp Klement übernimmt den Freistoß selbstverständlich. Sein Schlenzer geht auch an der Mauer vorbei. Allerdings fehlt der nötige Effet und die Kugel geht nur ans Außennetz.
36'
Vasiliadis wird etwa 18 Meter vor dem Tor gefoult. Aus halblinks versetzter Position ist das natürlich eine super Position für Klement.
34'
Mittlerweile ist die Begegnung komplett offen! Ingolstadt ist engagiert und steht defensiv sehr gut. Allerdings fehlt ihnen im Angriff ein wenig die Durchschlagskraft und bei Standards entwickeln sie zu wenig Gefahr. Ähnlich sieht es auch bei den Paderbornern aus. Allerdings kommen ihre ruhenden Bälle deutlich gefährlicher.
31'
Auch heute zeigt Ingolstadt wieder eine klasse Leistung. Aber wie schon in den Vorwochen fehlt es ihnen beim Torabschluss an der Effizienz.
28'
Dicke Chance auch auf der anderen Seite! Lezcano legt vom rechten Flügel zurück auf Pledl. Der gibt den Ball aus dem Halbfeld butterweich in die Mitte. Dort ist Kittel eingestartet und kann sich das Eck eigentlich aussuchen. Mit seiner Direktabnahme scheitert er aber aus kürzester Distanz an Zingerle.
25'
Da fehlen nur Zentimeter! Wunderschön kombiniert sich der SCP nach vorne. Michel leitet selbst ein, legt vor dem Strafraum nach rechts auf Antwi-Adjei und bekommt den Ball sofort zurück. Dadurch ist der Stürmer plötzlich freigespielt und läuft alleine auf Tschauner zu. Mit dem rechten Außenrist schließt er aus etwa 15 Metern ab und verfehlt das rechte obere Eck nur haarscharf.
23'
Den fälligen Freistoß übernimmt natürlich Philipp Klement. Der Standard-Spezialist macht es direkt. Sein wuchtiger Schuss gerät aber zu zentral und Tschauner kann das Ding wegfausten.
22'
Gelbe Karte für Benedikt Gimber (FC Ingolstadt 04)
Nach einem Ballverlust im Spielaufbau zieht Gimber knapp 30 Meter vor dem eigenen Gehäuse das taktische Foul. Dafür bekommt er seine fünfte Gelbe und ist für das wichtige Spiel gegen Sandhausen gesperrt.
20'
Paderborn schaltet blitzschnell um. Zunächst scheint es so, als hätte der Ballführende, Bernard Tekpetey, den passenden Moment fürs Abspiel verpasst. Aber der schnelle Offensivspieler lässt noch einen Gegenspieler stehen und steckt dann rechts raus auf Antwi-Adjei. Der bringt das Leder direkt vor das Tor. Aber findet keinen Abnehmer.
18'
Das Tempo der Anfangsviertelstunde ist ein wenig abhanden gegangen. Beide Defensivreihen stehen gut organisiert und lassen aus dem Spiel heraus wenig bis gar nichts zu.
15'
Erstmals können sich die Hausherren in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Jedoch bekommt der FCI gleich mehrere Angriffswellen verteidigt und dadurch kommt der SCP nur zu einem Schuss aus der zweiten Reihe. Der geht allerdings deutlich am Tor vorbei.
13'
Sebastian Schonlau hat es offensichtlich erwischt. Mit Nasenbluten wird er von Harm Osmers nach draußen geschickt. Die Blutung muss beim Innenverteidiger erst gestoppt werden, bevor er weitermachen darf.
11'
Nächste gute Abschlussmöglichkeit für die Gäste! Nach einem ruhenden Ball können die Paderborner zunächst klären. Allerdings setzen die Schnazer gut nach und das Spielgerät landet links am Strafraum beim freien Paulsen. Der Außenverteidiger schließt ein wenig zu überhastet ab und verfehlt das Ziel deutlich.
8'
Klement bringt die Ecke von rechts an den kurzen Pfosten. Dort verlängert Strohdiek und am Zweiten stochern Tekpetey und Zolinski erfolgreich gegen zwei Gegenspieler. Die Pille rollt aufs Tor zu und Tschauner bekommt nur gerade eben noch seine Hand auf den Ball. Zwar setzt Zolinski auch da nach und erzielt dadurch einen Treffer, doch der wird zurecht nicht gegeben.
7'
Ingolstadt tritt überhaupt nicht wie ein Tabellenschlusslicht auf! Sie beginnen mutig und offensiv. Der Die Gäste gehen schon früh drauf und kommen immer wieder zum Abschluss. Dieses Mal kommt Paulsen nach einer Ecke zum Kopfball, aber Zingerle kann den zentralen Versuch locker festhalten.
4'
Flotter Beginn von beiden Mannschaften. Das unterstreicht auch, dass beide Teams bereits die ersten Eckbälle hatten.
2'
Sonny Kittel mit dem ersten guten Abschluss! Nach einer Ecke bekommen die Hausherren den Ball nicht weg und im Rückraum kommt Sonny Kittel an die Kugel. Der Zehner schließt volley ab und zwingt Leopold Zingerle zu einer ersten Glanztat.
1'
Los geht's! Christian Träsch stößt an und der FCI probiert es direkt mit einem langen Ball. Den können die Paderborner aber ins Seitenaus klären.
1'
Spielbeginn
Der Unparteiische heißt heute Harm Osmers. Der 34-jährige Hannoveraner wird bei der Spielleitung von Mike Pickel und Mitja Stegemann unterstützt.
Auch Jens Keller muss auf Grund von Sperren Veränderungen vornehmen. Der ehemalige Paderborner, Robin Krauße, muss wegen einer Gelb-Roten Karte aussetzen. Zudem hat Paulo Otávio nach seiner fünften Gelben Karte Pause und Almog Cohen feht sogar rotgesperrt. Die drei werden ersetzt von Benedikt Gimber, Marcel Gaus und Konstantin Kerschbaumer.
Bei Paderborn gibt es drei Veränderungen in der Startelf. Für den rotgesperrten Uwe Hünemeier kommt Christian Strohdiek in die Innenverteidigung. Außerdem kommt Philipp Klement zurück in die Anfangsformation und Christopher Antwi-Adjei, einziger SCP-Torschütze des letzten Spieltags, darf ebenfalls beginnen.
Der FC Ingolstadt wird heute in einem ganz besonderen Trikot spielen. Anstatt des üblichen Sponsors wird heute der Spruch "Rechts außen? Nur im 4-3-3" die Brust der Schanzer-Kicker zieren. Damit will der Verein ein klares Zeichen gegen Diskriminierung und für Offenheit setzen.
Der direkte Vergleich spricht ganz klar für den SC Paderborn. Von elf Aufeinandertreffen mit den Schanzern konnten sie sieben für sich entscheiden. Außerdem gab es zwei Unentschieden und zwei Siege für Ingolstadt. In dieser Saison gab es bereits zwei Duelle beider Mannschaften. Im DFB-Pokal und im Hinspiel konnte sich dabei der SCP mit 2:1 durchsetzten. Beide Partien wurden durch einen Paderborner-Doppelpacker entscheiden. Im Pokal netzte Uwe Hünemeier gleich zwei Mal ein und in der Liga machte Philipp Klement gleich zwei Freistöße direkt rein.
Auch der FCI-Coach, Jens Keller, gibt sich im Vorfeld des Aufeinandertreffens mit dem SCP selbstbewusst. "Wir wollen trotz der Qualität des Gegners vor allem unser Spiel durchbringen. Natürlich haben wir uns auch Paderborn ganz genau angesehen und wissen, was auf uns zukommt. Wir müssen das beeinflussen, was wir beeinflussen können - und das werden wir", analysierte der 48-Jährige.
Für die Ingolstädter sieht es unterdessen deutlich düsterer aus. Mit nur 19 Zähler belegen die Schanzer den letzten Tabellenplatz. Doch der Abstand auf Sandhausen, und damit auf das rettende Ufer, beträgt nur vier Pünktchen. Bei einem Dreier könnten die Oberbayern also deutlich an die Nicht-Abstiegsplätze heranrücken und sogar die Rote Laterne an den MSV Duisburg abgeben. Von daher wissen auch die Spieler, dass es heute nur um das passende Ergebnis geht. "Letztlich entscheiden Tore in diesem Sport. Die haben wir zu selten erzielt. Die Chancen sind da, jetzt müssen wir sie nutzen - auch als allgemeine Knotenlöser. Wir müssen uns mit Erfolgserlebnissen belohnen. Gegen Paderborn wollen wir uns ein solches erkämpfen und um jeden Preis den Dreier", gab sich Marcel Gaus kämpferisch.
Allerdings können die Ostwestfalen diesen Umstand deutlich besser verkraften. Die Blau-Schwarzen stehen als Neuling auf einem sehr guten siebten Platz und waren vor drei Spieltagen sogar noch mittendrin im Aufstiegskampf. Durch das Remis gegen Magdeburg und die Niederlagen gegen St. Pauli und Aue ist der Abstand auf Rang drei aber auf neun Zähler angewachsen. Das Prunkstück des SCP ist vor allem die Offensive. Mit 55 erzielten Toren müssen sie sich keinesfalls verstecken und stellen, hinter Köln, den zweitbesten Angriff der Liga. Allerdings fehlte es gerade dort bei den letzten drei Duellen an Durchschlagskraft. Deshalb betonte Steffen Baumgart auf der Pressekonferenz: "Wir wollen uns wieder mehr Torchancen erarbeiten und alle drei Punkte in Paderborn behalten."
Beide Trainer teilen im Moment eine negative Erfahrung. Ingolstadt hat als einzige Mannschaft die letzten drei Spiele allesamt verloren und Paderborn hat in diesem Zeitraum nur einen Zähler holen können. Das bedeutet sowohl für Steffen Baumgart, als auch für Jens Keller die schlechteste Ausbeute aus drei aufeinanderfolgenden Partien in der 2. Bundesliga.
Für Euch hat Aron Richter das Geschehen im Blick - viel Spaß!
Hallo und herzlich willkommen zur Begegnung zwischen dem SC Paderborn 07 und dem FC Ingolstadt 04. Anpfiff ist um 13:30 Uhr in der Benteler Arena.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten