12.02.2020 10:30 Uhr

Computer prophezeit Klopp und Liverpool einen neuen Rekord

Jürgen Klopp und der FC Liverpool sind klar auf Titelkurs
Jürgen Klopp und der FC Liverpool sind klar auf Titelkurs

Auf dem Weg zur ersten Meisterschaft seit 30 Jahren können sich Jürgen Klopp und der FC Liverpool nur noch selbst stoppen. Ein Supercomputer hat nun errechnet, dass die Reds in dieser Saison nicht nur souverän zum Titel stürmen, sondern dabei auch noch einen neuen Premier-League-Rekord aufstellen werden.

Auf unglaubliche 112 Punkte wird es der FC Liverpool am Ende der Premier-League-Saison 2019/20 laut den jüngsten Berechnungen eines Supercomputers bringen. Sollte die Prognose eintreffen, würden die Reds einen neuen Punktrekord aufstellen und Manchester City in der Bestenliste ablösen. Mit den 100 Zählern aus der Spielzeit 2017/18 sind die Citizens (noch) Spitzenreiter. 

Auf Platz zwei landet laut der Prognose nicht etwa ManCity, sondern Leicester City. Die "Foxes" bringen es demnach nach dem 38. Spieltag auf 84 Zähler, Manchester wird mit "nur" 77 Punkten Dritter.

Auf den weiteren Plätzen folgen der FC Chelsea (69), Sheffield United (61), Wolverhampton (58), Tottenham (56), Manchester United (55) und der FC Arsenal (48).

Schon im November hatte ein Supercomputer dem FC Liverpool die besten Meisterchancen eingeräumt. Nach dem 3:1-Sieg der Reds am 12. Spieltag gegen Manchester City spuckte der Rechner eine 67-prozentige Titel-Wahrscheinlichkeit für Liverpool aus. 

Bis Januar stieg die Chance des Reds laut Berechnungen von "fivethirtyeight" gar auf 98 Prozent. Um zu einem validen Ergebnis zu kommen, spielte das US-Portal insgesamt 20.000 Premier-League-Spielzeiten virtuell durch. 

csc

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten