23.01.2020 17:03 Uhr

Moukoko schon kommende Saison in der Bundesliga?

Youssoufa Moukoko gilt als größtes Talent des BVB
Youssoufa Moukoko gilt als größtes Talent des BVB

22 Treffer in 14 Spielen der A-Junioren-Bundesliga West: Die Quote von Youssoufa Moukoko im Trikot der U19 von Borussia Dortmund ist in dieser Saison einmal mehr beeindruckend. Dank einer Änderung der Statuten könnte das 15-jährige Supertalent schon in der kommenden Spielzeit für die Profis des BVB in der Bundesliga auflaufen.

Nach Informationen von "Bild" und "Welt" sollen ab 2020/2021 Nachwuchsspieler schon mit 16 Jahren im Profi-Bereich eingesetzt werden dürfen.

Einen entsprechenden Antrag will der BVB in die Ende März tagende DFL-Vollversammlung der 36 Klubs aus Bundesliga und zweiter Liga einbringen.

Stimmt diese zu, ist der Weg für ein vorzeitiges Profi-Debüt von Moukoko und anderen sehr jungen Talenten frei. Die DFL-Kommissionen Fußball und Nachwuchsleistungszentren plädiere für eine Zustimmung, heißt es in den Berichten.

Derzeit können Spieler erst mit der Vollendung ihres 18. Lebensjahres in der Bundesliga eingesetzt werden - oder, wenn sie zum jüngeren Jahrgang der U19 zählen. Letztere Regelung erlaubte Nuri Sahin, dem bislang jüngsten Debütanten der Liga-Geschichte, 2005 im Alter von 16 Jahren und 335 Tagen seinen ersten Einsatz im Oberhaus zu absolvieren.

Pulverisiert BVB-Wunderkind Moukoko den bisherigen Altersrekord?

Moukoko könnte diesen Rekord in der kommenden Saison pulverisieren. Bleiben hingegen die alten Statuten in Kraft, könnte der Angreifer frühestens 2021 erstmals für die BVB-Profis auflaufen.

Die Bundesliga wolle mit der neuen Regelung jedoch keinen Präzedenzfall für das Dortmunder Juwel schaffen, sondern vielmehr den Wettbewerbsnachteil gegenüber den anderen europäischen Top-Ligen ausgleichen, heißt es bei "Bild" und "Welt". 

In England, Spanien, Italien und Frankreich ist die Altersgrenze bereits auf 16 Jahre herabgesetzt worden. Das ermöglichte unter anderem Super-Talent Ansu Fati vom FC Barcelona sein Debüt in La Liga im vergangenen August.

tkn

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten