08.08.2017 18:57 Uhr

Dembélé: Barça-Bosse auf dem Weg zum BVB

Der FC Barcelona buhlt weiter um Ousmane Dembélé
Der FC Barcelona buhlt weiter um Ousmane Dembélé

Geht es jetzt ganz schnell? Angeblich startet der FC Barcelona einen nächsten Angriff auf Dortmunds Dembélé. Diesmal scheint es sich tatsächlich um mehr als nur Gerüchte zu handeln.

Von den 222 Millionen Euro, die der FC Barcelona durch den Weltrekord-Transfer Neymars nach Paris eingenommen hat, könnte schon bald nur noch weniger als die Hälfte über sein. Laut übereinstimmenden Medienberichten hat sich eine Delegation der Katalanen am Dienstag auf den Weg nach Dortmund gemacht, um mit dem BVB über einen Transfer von Ousmane Dembélé zu verhandeln.

Zu den Verantwortlichen, die auf dem Weg nach Liverpool einen Halt im Ruhrgebiet einlegen, zählen Raúl Sanllehí (Manager), Òscar Grau (Vorstandsvorsitzender) und Javier Bordas (Sportlicher Leiter) - eine Delegation, die beim FC Barcelona die sportlichen Fäden zieht.

Das Trio startet offenbar einen letzten Versuch, um Dembélé doch noch zum spanischen Spitzenklub zu lotsen. Laut Informationen des "kicker" soll sich der BVB mittlerweile auch auf eine Ablösesumme festgelegt haben. Demnach fordern die Schwarz-Gelben die stattliche Summe von 120 Millionen Euro für den französischen Nationalspieler.

Nach dem Aufenthalt in Dortmund zieht es die Barça-Verantwortlichen angeblich weiter nach Liverpool. Dort soll der Transfer des von Jürgen Klopp als unverkäuflich bezeichneten Coutinho vorangetrieben werden. 

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico