18.05.2017 08:47 Uhr

Huddersfield zieht ins Playoff-Finale ein

Das Märchen von Huddersfield wird weitergeschrieben
Das Märchen von Huddersfield wird weitergeschrieben

Wembley ruft! Der vom früheren BVB-Nachwuchscoach David Wagner trainierte englische Zweitligist Huddersfield Town steht im Playoff-Finale um den Aufstieg in die Premier League.

Die Terriers gewannen am Mittwochabend das Rückspiel bei Sheffield Wednesday dank Torwart Danny Ward im Elfmeterschießen 4:3. Ward parierte dabei zwei Strafstöße. Nach 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

"Das Spiel hat den wahren Charakter meiner Spieler gezeigt. Sie arbeiten und kämpfen bis zum Umfallen", sagte Wagner voller Stolz. Der Deutsch-Amerikaner trainiert den Traditionsklub seit 2015.

Im Finale um den letzten Aufstiegsplatz am 29. Mai in Wembley trifft Huddersfield auf den Reading FC, der sich gegen Fulham durchgesetzt hatte.

"Wir wollen den letzten Schritt in diesem Märchen machen"

Vor dem Endspiel reist Huddersfield zu einem fünftägigen Trainingslager nach Portugal. "Wir wollen den letzten Schritt in diesem Märchen machen", so Wagner.

Mit Christopher Schindler, Michael Hefele, Chris Löwe, Elias Kachunga und Collin Quaner stehen gleich fünf Akteure mit deutschem Pass im Kader des Traditionsvereins. Hefele und Löwe verwandelten ihre Elfmeter am Mittwoch sicher. "Wenn die Deutschen gut in etwas sind, dann im Elfmeterschießen", sagte Wagner augenzwinkernd.

Huddersfield, das die Championship als Tabellenfünfter abgeschlossen hatte, spielte zuletzt vor 45 Jahren im Oberhaus. Seine größten Erfolge feierte der nordenglische Klub in den 20er Jahren, als er dreimal in Folge Meister wurde.

 

 

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico